Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 17. Mai 2022 00:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Künstliche Wechseljahre: Zoladex, Enantone, Trenantone...
BeitragVerfasst: 20. November 2021 18:02 
Benutzeravatar
Offline
alte Häsin

Registriert: 7. September 2004 19:39
Beiträge: 1391
Hallo!
Ich erstelle mal einen neuen Thread, ich hoffe, es passt hier. Ich bin in den künstlichen Wechseljahren (Zoladex oder Enantone) wegen Endometriose. Die Eierstöcke werden ruhiggestellt mittels einer Depotspritze. Bei Krebserkrankungen wird der Ansatz auch verfolgt.

Ich bin jetzt etwa bei der Halbzeit von 3 Monaten. Es ist schon krass, so ganz plötzlich in die Wechseljahre katapultiert zu werden. Ich kann jetzt etwas ahnen, was mich in ein paar Jahren erwartet, zumindest in Bezug auf Hitze, Herzklopfen, Schlaf, Müdigkeit, Schmerzempfindlichkeit, Stimmung... Aber da kommt das alles wahrscheinlich nicht so plötzlich.

Ich habe momentan noch so ein Problem mit meinem Fuß. Vor 2 Jahren hatte er mal eine Art Nervenproblem, nachdem der Fuß einen Stoß abbekommen hatte, was nie diagnostiziert werden konnte ("Ihr Fuß sieht gesund aus.") Nach Wochen oder Monaten wurde es besser. Das ist jetzt wieder aufgetaucht - oder zumindest etwas in der Art. Ich frage mich gerade, ob man Wassereinlagerungen in den Fußballen haben kann? So fühlt es sich an, als würde ich manchmal auf einem Wasserkissen laufen. Es fing etwa 3 Wochen nach der ersten Spritze an und hält an. Im Ansatz habe ich es auch im zweiten Fuß. Eigentlich habe ich nie Probleme mit Wassereinlagerungen in Form vom dicken Füßen oder Fingern, aber diese Sache fühlt sich einfach so an. Ist das eine Wechseljahresbeschwerde?

_________________
*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstliche Wechseljahre: Zoladex, Enantone, Trenantone..
BeitragVerfasst: 20. November 2021 18:33 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 2. August 2007 15:59
Beiträge: 2030
Wohnort: auf der Alt/Kölsch-Grenze
Hast du das nur morgens oder immer? Gelenkschmerzen und allgemeine Steifheit sind auch ein Symptom von Hormonmangel. Ich hatte das damals auch, als ich durch die Chemo quasi in den Wechseljahren war, weil der Zyklus aussetzte.

_________________
KatziTatzi ist seit sieben Jahren mit einer rosa Schleife verziert, überglücklich mit großem Katerchen (4/17) und zwei Schmusekätzchen (5/20) im Arm und ★-Zwillings-Tätzchen über den Wolken.Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstliche Wechseljahre: Zoladex, Enantone, Trenantone..
BeitragVerfasst: 20. November 2021 18:41 
Benutzeravatar
Offline
alte Häsin

Registriert: 7. September 2004 19:39
Beiträge: 1391
Morgens ist es besonders schlimm, habe ich seit ein paar Tagen gedacht. Ich achte jetzt mal auf viel Trinken, wenig Salz, Ingwer soll entwässernd wirken... Mal gucken, was passiert.

_________________
*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstliche Wechseljahre: Zoladex, Enantone, Trenantone..
BeitragVerfasst: 10. Dezember 2021 19:47 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 28. Oktober 2006 13:05
Beiträge: 3215
Hallo Stern, bist du Covid19 geimpft und kam es nach einer Impfung zurück?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstliche Wechseljahre: Zoladex, Enantone, Trenantone..
BeitragVerfasst: 2. Januar 2022 18:36 
Benutzeravatar
Offline
alte Häsin

Registriert: 7. September 2004 19:39
Beiträge: 1391
Hallo!
Was kam zurück? Was soll die Impfung mit der Wechseljahrstherapie zu tun haben?

Ich habe jetzt die 3 Monate durch. Seit einer Woche ist die Therapie beendet, aber ich merke noch keine Besserung der Nebenwirkungen. - Bin also immer noch in den Wechseljahren. Es kann wohl locker 2 Monate dauern, bis sich das wieder eingependelt hat.

Das Fuß-Problem hat sich allerdings die letzten Wochen schon wieder etwas relativiert. Es ist nicht weg, aber deutlich besser.

_________________
*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Künstliche Wechseljahre: Zoladex, Enantone, Trenantone..
BeitragVerfasst: 2. Januar 2022 22:04 
Offline
Inventar

Registriert: 6. September 2007 13:45
Beiträge: 2486
Ich bin auch von jetzt auf gleich in die Wechseljahre befördert wegen Eierstockntfernung, also ohne Rückweg. Ich hatte die bekannten Symptome wie Hitzewallungen, Veränderung des Körpers (wurde schwammiger), nachts häufier mal wach und weniger gut einschlafen können. Das ging aber nach einigen Monaten wieder größtenteils weg (hat aber sicher 1 Jahr gedauert). Jetzt hab ich noch, dass ich manchmal nicht schlafen kann, aber da das nur gelegentlich ist, arrangiere ich mich damit. Ansonstengenieße ich es tatsächlich, dass ich keinen hormonellen Zyklus mit den dazugehörigen Stimmungsunterschieden mehr habe.

_________________
11/11/08/08/08/07


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de