Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 17. Mai 2022 00:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1885 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 122, 123, 124, 125, 126
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vasektomie/Sterilisation o. die Frage: Was kommt nach Nf
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2021 12:02 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 20. Januar 2009 23:15
Beiträge: 321
NFP seit: 01/09
Gehe ich auch von aus (bei mir ist es ebenfalls dieser typische Klinkikaufklärungsbogen).

Naja, mir ist das Ganze zu heiß.
Also haben wir das Verhütungsthema nun doch wieder an der Backe. Mein Mann meinte zwar spontan, dass er sich ja einer Vasektomie unterziehen könnte, aber meines Erachtens hat man da das gleiche Problem in Grün (medizinischer Eingriff ohne Versicherungsschutz). Oder nicht? *kopfkratz*

_________________
Mit kleiner Haferlocke (08/16) an der Seite.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vasektomie/Sterilisation o. die Frage: Was kommt nach Nf
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2021 12:25 
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 8. August 2009 21:47
Beiträge: 706
Doch, und da sogar noch mehr, weil man es nicht auf die andere OP schieben kann.

_________________
eins, zwei & Herzkind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vasektomie/Sterilisation o. die Frage: Was kommt nach Nf
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2021 21:24 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 12. September 2007 13:15
Beiträge: 686
Wohnort: im schönen Bayern
NFP seit: 11/07
Ach dann müssen Pillenanwenderinnen mit Thrombosen und Lungenembolien die Kosten der medizinischen Versorgung dafür auch selber tragen? Wäre doch nur logisch *zunge*

_________________
♪ Und wir brauchen nichts, grade, außer ein bisschen weniger Luxus und mehr Leben♪ (Nichts, Sarah Lesch)
Wiesel mit dem großen Sommerbub (*16.06.2013) und dem kleinen Frühlingsjungen (*14.04.2017) sterilisiert seit 05/2020


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vasektomie/Sterilisation o. die Frage: Was kommt nach Nf
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2021 07:34 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 20. Januar 2009 23:15
Beiträge: 321
NFP seit: 01/09
Wiesel hat geschrieben:
Ach dann müssen Pillenanwenderinnen mit Thrombosen und Lungenembolien die Kosten der medizinischen Versorgung dafür auch selber tragen? Wäre doch nur logisch *zunge*

Guter Punkt. Wenn die Pille ausschließlich zu Verhütungszwecken genommen wird, wäre das eigentlich die logische Konsequenz. :eingeschnappt:

Ich finde es jedenfalls echt ärgerlich.

@biene_maja
In meinem Fall wäre höchstens die Narkose gemeinsame Schnittmenge. Die Endometriumablation wird vaginal und ohne Schnitte vorgenommen. Die laparoskopischen Bauchschnitte würden daher ausschließlich aufgrund der Sterilisation vorgenommen. D. h. alles, was im Bauchraum passiert oder damit zusammenhängt, wäre mein eigenes Risiko. Nee danke. *nein*

_________________
Mit kleiner Haferlocke (08/16) an der Seite.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vasektomie/Sterilisation o. die Frage: Was kommt nach Nf
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2021 10:47 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 12. September 2007 13:15
Beiträge: 686
Wohnort: im schönen Bayern
NFP seit: 11/07
Nada hat geschrieben:
Wiesel hat geschrieben:
Ach dann müssen Pillenanwenderinnen mit Thrombosen und Lungenembolien die Kosten der medizinischen Versorgung dafür auch selber tragen? Wäre doch nur logisch *zunge*

Guter Punkt. Wenn die Pille ausschließlich zu Verhütungszwecken genommen wird, wäre das eigentlich die logische Konsequenz. :eingeschnappt:



Die wird sogar oft genug wegen besserer Haut oder größerer Brüste genommen *zunge*

Mir wurde das in der Deutlichkeit nich kommuniziert, umso erleichterter bin ich, dass alles gut gegangen ist. Ich hatte auch beide OPs in einer, davon die Ablation mit Indikation (Eisenmangel).
Eine Teilhysterektomie wäre noch eine Möglichkeit. Zb wegen starker Schmerzen bei der Periode. Damit wären auch mehrere Fliegen erschlagen. Edit: und alle Komplikationen versichert.

Ich hab jetzt, 1 Jahr später, extreme Regelschmerzen. Das und die Info der potenziellen Folgekosten- ich wünschte, ich hätte gleich die Hysterektomie machenn lassen.

_________________
♪ Und wir brauchen nichts, grade, außer ein bisschen weniger Luxus und mehr Leben♪ (Nichts, Sarah Lesch)
Wiesel mit dem großen Sommerbub (*16.06.2013) und dem kleinen Frühlingsjungen (*14.04.2017) sterilisiert seit 05/2020


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vasektomie/Sterilisation o. die Frage: Was kommt nach Nf
BeitragVerfasst: 26. Oktober 2021 05:02 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 20. Januar 2009 23:15
Beiträge: 321
NFP seit: 01/09
Eine Hysterektomie möchte ich (erstmal) nicht vornehmen lassen. Vielleicht reicht die Ablation ja schon aus. Hoffe ich zumindest.

Das mit den Regelschmerzen klingt nicht gut. Gibt es eine Erklärung dafür?
Ich habe schon immer ziemlich starke, wehenartige Schmerzen. Kann und mag mir kaum vorstellen, dass die noch schlimmer werden könnten. *ko*

Zur Sterilisation: ich habe inzwischen mit der Klinik telefoniert und die Ansprechperson hat mir bestätigt, dass alles, was mit der Sterilisation zusammenhängt nicht versichert ist und selbst getragen werden muss (sie verglich es mit dem Prozedere bei Schönheitsoperationen ). Daher habe ich die Sterilisation nun aus dem OP-Programm nehmen lassen und beschränke mich auf die Ablation. :-(

_________________
Mit kleiner Haferlocke (08/16) an der Seite.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vasektomie/Sterilisation o. die Frage: Was kommt nach Nf
BeitragVerfasst: 2. Dezember 2021 17:25 
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 20. April 2015 10:27
Beiträge: 187
NFP seit: 2016
Das ist gerade genau mein Thema. Hier steht ja auch ein weiterer KS an und der Arzt erwähnte kurz, ob aufgrund des Alters unser KiWu abgeschlossen ist. Also, der ist nach zwei Kindern, bei mir definitiv abgeschlossen, unabhängig vom Alter. Aber zum einen, habe ich nicht ganz verstanden was gemacht werden soll. Die EL werden wohl nicht durchgeschnitten, sondern es gibt da noch eine andere Methode und zum anderen, machen mir die von euch genannten Punkte gerade zu schaffen. Die Kosten sind hier recht human mit 150 Euro.
Bin echt hin- und hergerissen. Zeit zum Entscheiden habe ich noch ein bisschen.

Hat da jemand denn Erfahrungen, wies ihm nach der OP so ging.

_________________
Mit Osterhase (04/16) und Weihnachtswichtel (12/21) unterwegs in unserem Abenteuer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vasektomie/Sterilisation o. die Frage: Was kommt nach Nf
BeitragVerfasst: 5. Januar 2022 23:47 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 17. Juli 2012 23:45
Beiträge: 387
NFP seit: Mitte 2012 mit Unterbrechungen
An diejenigen mit vasektomiertem Partner, in welchem Abstand musste euer Partner denn nach dem Eingriff die Proben abgeben?
*mann* Wurde vom Arzt was ganz anderes gesagt als von der MFA und jetzt ist er verwirrt und verpeilt es aber auch laufend, noch mal nachzufragen :roll:

_________________
Liebe Grüße von Mimikry
Seit 12/2017 mit Hüpfmaus und 06/2020 mit Klettermaxe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vasektomie/Sterilisation o. die Frage: Was kommt nach Nf
BeitragVerfasst: 19. Februar 2022 12:03 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 23. November 2005 22:45
Beiträge: 2127
Wohnort: Ruhrgebiet
Bei funk (zdf) gibt es eine aktuelle Kurzreportage zum Thema "Sterilisation statt Verhütung: So schwer ist der Weg bis zur OP für Frauen unter 30": *klick*

EDIT: Link repariert

_________________
NFP seit September '05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vasektomie/Sterilisation o. die Frage: Was kommt nach Nf
BeitragVerfasst: 1. März 2022 17:40 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 28. August 2013 06:28
Beiträge: 222
NFP seit: 09/2013
Mimikry hat geschrieben:
An diejenigen mit vasektomiertem Partner, in welchem Abstand musste euer Partner denn nach dem Eingriff die Proben abgeben?
*mann* Wurde vom Arzt was ganz anderes gesagt als von der MFA und jetzt ist er verwirrt und verpeilt es aber auch laufend, noch mal nachzufragen :roll:


Hallo Mimikry, bei meinem *mann* war die erste Probe nach ca. 6 Wochen, die zweite nach ca. 10 Wochen und dann noch eine letzte ca. nach 9 Monaten...

Edit Ergänzung: Vor der ersten Probe sollten ca. 20 "Schuss" passiert sein, damit die Samenleiter leer sind...

_________________
Makkaroni schreibt hier und kurvt hier: Bild
"Zahme Vögel träumen von Freiheit, wilde Vögel fliegen!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1885 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 122, 123, 124, 125, 126

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de