Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 14. August 2020 16:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 21. Februar 2018 14:04 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 3. Oktober 2012 17:06
Beiträge: 930
NFP seit: Juli 2012
Wie sieht denn dein bester Schleim abgesehen von den Schmierblutungen / der ES-Blutung aus? (Bin am Handy, Schleim lässt sich da so schlecht einsehen.)

_________________
Bild Tu n'es plus là où tu étais, mais tu es partout où je suis. (Victor Hugo)
Nie ohne Prima schließe ich September in meine Arme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 21. Februar 2018 14:13 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin

Registriert: 6. Juli 2005 09:20
Beiträge: 14146
NFP seit: Juli 2005
Treibholz hat geschrieben:
Dass es ja auch zu Schwangerschaften während der Mens kommen kann, daran hab ich gar nicht mehr gedacht. Das relativiert das Ganze ein wenig.

Wie kommt ihr auf die Idee, dass es zu Schwangerschaften während der Mens kommen kann? *hä* Gerade dieser Mythos wird doch durch NFP widerlegt.

_________________
Jage die Ängste fort/Und die Angst vor den Ängsten. Mascha Kaléko

Verkaufe Rabenfedern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 21. Februar 2018 14:25 
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 25. April 2010 19:14
Beiträge: 533
NFP seit: Februar 2010
Ich dachte der Mythos wäre, dass frau nicht schwanger werden kann, wenn sie (noch) blutet. Aber nur weil man blutet, heißt das ja nicht, dass es zu keiner Befruchtung kommen kann. Bei frühen ES kann es also doch dadurch zur Schwangerschaft kommen, wenn während der Blutung ungeschützter GV stattfindet?

_________________
Und ich möchte gerne träumen mit offenen Augen, möchte sehen und verstehen und Gefühle erlauben - ich will der Welt um mich herum ohne Angst vertrauen, möchte an die Hoffnung glauben.. Und damit bin ich nicht allein!
Bukahara - Vogel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 21. Februar 2018 15:12 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 28. Januar 2013 01:56
Beiträge: 765
NFP seit: 04/2013
Das war unpräzise ausgedrückt - eine Schwangerschaft (im Sinne von: Einnistung des Eis) kann tatsächlich nicht passieren. Mein Gedankengang war aber so wie der von miezii.

@ Undomiel: Ich habe ansonsten oft auch noch glasigen Eiweiß-Schleim. Nicht immer, aber doch recht oft. Meistens kommt irgendwann so ein Schleimbatzen mit Eiweißschleim. :-)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 21. Februar 2018 16:01 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin

Registriert: 6. Juli 2005 09:20
Beiträge: 14146
NFP seit: Juli 2005
miezii hat geschrieben:
Ich dachte der Mythos wäre, dass frau nicht schwanger werden kann, wenn sie (noch) blutet. Aber nur weil man blutet, heißt das ja nicht, dass es zu keiner Befruchtung kommen kann. Bei frühen ES kann es also doch dadurch zur Schwangerschaft kommen, wenn während der Blutung ungeschützter GV stattfindet?

Eine Blutung ist doch aber nicht automatisch eine Menstruation. *kopfkratz* Das ist doch genau der Irrtum, dem viele Frauen unterliegen, dass sie eine Blutung, die evtl. sogar noch zum "passenden" Zeitpunkt auftritt, für die Mens halten und dann eben durch Sex in diesem Zeitraum schwanger werden, weil es entweder nur einen Zwischenblutung oder gar eine Eisprungsblutung war.

Die Wahrscheinlichkeit durch Sex während einer Menstruation mit einer entsprechend starken Blutung schwanger zu werden, ist verschwindend gering.

_________________
Jage die Ängste fort/Und die Angst vor den Ängsten. Mascha Kaléko

Verkaufe Rabenfedern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 21. Februar 2018 16:07 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 24. August 2010 14:19
Beiträge: 2285
Wohnort: Berlin
NFP seit: 2010
miezii hat geschrieben:
Ich dachte der Mythos wäre, dass frau nicht schwanger werden kann, wenn sie (noch) blutet. Aber nur weil man blutet, heißt das ja nicht, dass es zu keiner Befruchtung kommen kann. Bei frühen ES kann es also doch dadurch zur Schwangerschaft kommen, wenn während der Blutung ungeschützter GV stattfindet?

Ich finde die Frage deshalb interessant, weil ich inzwischen 8tägige Mensen habe und aber den ES rund um ZT 13/14 (oft schon ehM an ZT 13/14 und durch Ultraschall bestätigte Vermutung, dass mein ES vor der ehM oder am Tag der ehM passiert). Ich hab oft direkt nach dem letzten Blutungstag S+, um noch innerhalb der letzten Blutungstage Mittelschmerz zu bekommen, der dann an ZT 12 herum abklingt. Sollte ich jemals schwanger werden und nicht weiterhin von den Kleinkindern in meiner Umgebung abgeschreckt werden, stellt sich mir persönlich die Frage, inwieweit Menstruationsblut tatsächlich eine Befruchtung zulässt?

_________________
Gut feelings are guardian angels.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 21. Februar 2018 18:34 
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 25. April 2010 19:14
Beiträge: 533
NFP seit: Februar 2010
Dina hat geschrieben:
Eine Blutung ist doch aber nicht automatisch eine Menstruation. *kopfkratz* Das ist doch genau der Irrtum, dem viele Frauen unterliegen, dass sie eine Blutung, die evtl. sogar noch zum "passenden" Zeitpunkt auftritt, für die Mens halten und dann eben durch Sex in diesem Zeitraum schwanger werden, weil es entweder nur einen Zwischenblutung oder gar eine Eisprungsblutung war.

Die Wahrscheinlichkeit durch Sex während einer Menstruation mit einer entsprechend starken Blutung schwanger zu werden, ist verschwindend gering.


Das ist richtig, dass Blutung nicht gleich Menstruation ist. Dass bei Beginn der Blutung kaum Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft besteht, leuchtet mir auch ein. Aber am Ende der Mens treten ja z.B. oft noch SB auf, die für mich schon noch zur Menstruation zählen. Und wenn diese SB länger dauern, denke ich schon, dass es da zu einer Schwangerschaft kommen kann. Ansonsten wäre es ja auch Unsinn, dass manche Frauen am ZA nicht freigeben wegen frühen ES *kopfkratz*

_________________
Und ich möchte gerne träumen mit offenen Augen, möchte sehen und verstehen und Gefühle erlauben - ich will der Welt um mich herum ohne Angst vertrauen, möchte an die Hoffnung glauben.. Und damit bin ich nicht allein!
Bukahara - Vogel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 21. Februar 2018 18:57 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 3. Oktober 2012 17:06
Beiträge: 930
NFP seit: Juli 2012
Meghann, die Frage ist dann ja nicht, ob das Blut eine Befruchtung zulässt, sondern inwiefern sich eine befruchtete Eizelle sich einnisten soll, wenn gerade Gebärmutterschleimhaut abgestoßen wird...
Daher meine Frage an dich, Treibholz, was da außer Blutung sonst noch so an Schleim ist. Mit Eiweißschleim kann ich mir nämlich nicht vorstellen, dass das bisschen Blut das Milieu für Spermien komplett versaut.
Aber Meghann, wenn deine Mens bis ZT 8 geht und dann keine Schleimhaut mehr abgestoßen wird, ist doch noch genug Zeit, dass Spermien heil zu deinem Ei finden. *kopfkratz*

miezii, ZA ist aber ja nicht nur Mens, sondern auch die Zeit danach, wenn -8 und ZS es zulassen. Inwiefern die restliche SB am Ende der Mens aber noch ein Abstoßen der alten Gebärmutterschleimhaut ist und nicht nur ein Nachbluten/ altem Blut, während schon keine alte Schleimhaut mehr abgestoßen wird, kann ich nicht beurteilen. (Wäre es nur noch Restblut, das seinen Weg nach draußen sucht, und würde keine Schleimhaut mehr abgestoßen werden, fände ich eine Schwangerschaft durchaus möglich...)

_________________
Bild Tu n'es plus là où tu étais, mais tu es partout où je suis. (Victor Hugo)
Nie ohne Prima schließe ich September in meine Arme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 21. Februar 2018 20:58 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin

Registriert: 6. Juli 2005 09:20
Beiträge: 14146
NFP seit: Juli 2005
miezii hat geschrieben:
Aber am Ende der Mens treten ja z.B. oft noch SB auf, die für mich schon noch zur Menstruation zählen. Und wenn diese SB länger dauern, denke ich schon, dass es da zu einer Schwangerschaft kommen kann. Ansonsten wäre es ja auch Unsinn, dass manche Frauen am ZA nicht freigeben wegen frühen ES *kopfkratz*

Deswegen schrieb ich ja "mit einer entsprechend starken Blutung". Da zählen Schmierblutungen doch nicht dazu.

_________________
Jage die Ängste fort/Und die Angst vor den Ängsten. Mascha Kaléko

Verkaufe Rabenfedern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 21. Februar 2018 21:16 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 28. Januar 2013 01:56
Beiträge: 765
NFP seit: 04/2013
Undomiel hat geschrieben:
Daher meine Frage an dich, Treibholz, was da außer Blutung sonst noch so an Schleim ist. Mit Eiweißschleim kann ich mir nämlich nicht vorstellen, dass das bisschen Blut das Milieu für Spermien komplett versaut.


"Bisschen" Blut ist es leider nicht. Es sind schon ausgewachsene Schmierblutungen *ko* *undweg* . Der Eiweißschleim ist auch nicht immer da, und manchmal kommt nach dem Eiweißschleim auch wieder eine Schmierblutung. Nachdem mein Wissensstand immer war, dass bei der Mens die Spermien schlecht überleben wegen dem Milieu, hat mich das einfach stutzig gemacht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 21. Februar 2018 21:51 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 24. August 2010 14:19
Beiträge: 2285
Wohnort: Berlin
NFP seit: 2010
Undomiel, naja, die Einnistung geschieht ja erst nach dem ES. Prinzipiell muss ja die Eizelle erstmal gefunden und befruchtet werden. Und ob das ohne gutes Milieu passieren kann, war meine Frage, aber im Grunde hast du Recht, genug Zeit ist zwischen Mens und Eisprung ja tatsächlich.

_________________
Gut feelings are guardian angels.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 9. März 2018 14:22 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 5. Oktober 2010 09:25
Beiträge: 1737
Sonderbare Kurve dieses Mal. Meine Tempi ist seit gestern im Keller. Ich war mir eigentlich sicher, dass gestern die Mens kommen würde - aber nix! Und heute, Tempi immer noch unten, nix Mens bisher.
Bisher konnte ich immer die Uhr danach stellen, dass wenn die Tempi runter geht, auch die Mens an dem Tag eintrudelt. Ich war also gestern auf der Arbeit vorbereitet und alles, und dann nix.
Manchmal hat sich die Tempi etwas Zeit gelassen wieder runter zu kommen, aber es war noch nie dass die Tempi unten war und die Mens nicht kam. *kopfkratz*
Wie kann das sein? Also ich frage hier rein theoretisch, da sich hier doch einige besser mit den Hormonen auskennen als ich.

_________________
In happy moments, PRAISE God. In difficult moments, SEEK God. In quiet moments, TRUST God. In every moment, THANK God.
Maukatzes Welt. Schnurr herein wer sich traut!
Kurvensammlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 7. Mai 2018 12:26 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 28. Januar 2013 01:56
Beiträge: 765
NFP seit: 04/2013
Treibholz hat geschrieben:
Ich hab eine Frage zur Fruchtbarkeit im Zusammenhang mit Zervixschleim: Ich habe lange S+ - Schleim vor dem Eisprung, die Kategorisierung kommt v.a. dadurch zustande, dass es sich um frisches Blut bzw. "Schmierblutungen" handelt. Wäre es nicht Zyklusmitte sondern -ende würde ich das als Schmierblutung klassifizieren (dunkelbraun bis fast schwarz und teilweise so viel, dass ich eine Slipeinlage brauche, die ich teilweise auch wechseln muss). Was ich mich letztens gefragt habe - kann das nicht ein Problem mit der Fruchtbarkeit sein? *kopfkratz*


Ich hatte heute den Kontrolltermin bei meiner Gynäkologin - sie hat darin jedenfalls kein Problem gesehen und gemeint, sie kenne keine Studien, dass das ein Problem darstellen würde.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 9. Mai 2018 11:01 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 15. März 2012 21:27
Beiträge: 1733
NFP seit: März 2012
Hallo Mädels, hier ist noch mal Samson mit ihrem NFP-resistenten *mann* :mrgreen:

Ich weiß nicht so recht wo ich das posten soll, aber ich dachte ich frage mal zuerst euch. Und zwar geht es darum, dass ich *mann* diesen Link gezeigt habe und eben meinte, wenn er sich schon über NFP informieren möchte, dann bitte solle er nach Sensiplan googeln um zu vermeiden auf andere Seiten, bei denen es um andere (unsicherere) NFP-Methoden geht zu vermeiden. Jetzt beschäftigt sich der gute Herr in letzter mit dem Thema, was ich toll finde *durchdreh* *love* . Jedenfalls hat er heute folgenden Sensiplan-Link geschickt mit folgender Frage: die oben aufgelisteten Studien von Dr. Frank-Herrmann wurden ja in den Fachzeitschriften veröffentlicht. Er ist der Meinung, dass man als Student (der ich ja bin *pfeif* ) sicher Zugriff auf solche Papers hat.

Wisst ihr ob das meist stimmt? Bzw wie ich zu den Papers komme? Die Pub-Med Abstracts reichen ihm nämlich nicht, er möchte gerne mehr Details lesen über die Studien. Ich habe nämlich schon einen Uni VPN-Zugang. Nur was ich dann genau suchen soll weiß ich nicht so recht, wir haben auf der Uni meist nur Pubmed in Benutzung. *pfeif*

_________________
"She remembered who she was and the game changed." Lalah Deliah
Samson kurvt in Zyklus Nr. 80


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fortgeschrittene NFPlerinnen 2018
BeitragVerfasst: 9. Mai 2018 17:20 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 17. Januar 2013 23:52
Beiträge: 560
Wohnort: Hessen
NFP seit: 2013
Also ganz schnöde gesagt müsstest du über deine Uni Bib Datenbank suchen, ob ihr die entsprechenden Zeitschriften habt (also entweder physisch in der Bib stehend oder online) und dann einfach den entsprechenden Jahrgang suchen. Oder meinst du was anderes? *kopfkratz*

_________________
*sonne* Liebe Grüße von Jeans und der kleinen Erdnuss (02/19)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de