Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

14 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 6. August 2020 18:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 568 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 23. April 2020 10:45 
Offline
neu hier

Registriert: 11. September 2019 15:29
Beiträge: 38
NFP seit: 08/2019
Danke dir! :-)

_________________
Post Pill seit August 2019 Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 23. April 2020 16:23 
Benutzeravatar
Offline
neu hier

Registriert: 5. August 2019 13:26
Beiträge: 43
NFP seit: Mai 2016
Glückwunsch!
Da hat sich das Warten hoffentlich gelohnt :-)
*daumendrücken* dass die nächsten Zyklen deutlich kürzer werden.

_________________
Blaubeeri kurvt verhütend in Bild und mit großer Papierkurvensammlung umher


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 1. Mai 2020 10:23 
Offline
neu hier

Registriert: 11. September 2019 15:29
Beiträge: 38
NFP seit: 08/2019
Ja was soll ich sagen.
Ein Schuss ein Treffer.
Ich habe gerade positiv getestet. Wenn das gut geht, geht der Zyklus gerade nochmal so lang weiter... bin noch etwas geschockt und werde mich mal zu den Schwangeren-Threads begeben.

_________________
Post Pill seit August 2019 Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Lieber spät als nie :)
BeitragVerfasst: 27. Mai 2020 09:40 
Benutzeravatar
Offline
neu hier

Registriert: 4. Mai 2020 14:00
Beiträge: 3
Wohnort: Schwarzwald
NFP seit: 04.04.2020
Guten Morgen ihr Lieben.

Ich bin schon seit einigen Wochen hier im Forum still am lesen und Kurven schauen...
Möchte jetzt mich vorstellen und bitten dass jemand meine erste ever gemessene Kurve anschaut ob es so stimmig wäre?

Ich bin 44 Jahre jung, bin zur Zeit im 12. Zyklus post Mirena und auf der Suche nach einer Verhütungsmethode wo frau keine Hormone zu sich nehmen muss.

Die Mirena war mein einziger Ausrutscher in die Welt der Hormone, der 4,5 Jahre dauerte. Sehr-sehr schleichend nach und nach bekam ich jede Menge Nebenwirkungen, die ich leider gar nicht in Verbindung mit Mirena gebracht hatte. Irgendwann wenn es mir wirklich sehr schlecht ging und keiner von zig besuchten Fachärzten konnte mir sagen was los ist, habe ich mal meine Beschwerden geg00gelt und landete in einem Forum wo viele Frauen ihre (negativen) HS-Erfahrungen posteten.

Was soll ich sagen? Ich konnte so ziemlich jeden Bericht unterschreiben...

Die Mirena ließ ich sofort entfernen und siehe da: mit jedem Zyklus ging es mir schübchenweise besser :)
Was aber auf sich warten ließ (10 Zyklen lang), ist meine Libido... Da rührte sich laaaaaaange gar nichts.
In der Mitte des 10. Zyklus p.Mirena meldete sich die Frau L. mit voller Wucht von Null auf 100 zurück und ich musste feststellen dass Kondome nur bedingt gehen, da ich davon oft wund werde.

Lange rede, kurzer Sinn: N&S habe ich mehrmals durch, Kurve angelegt, schaut bitte ob ich das richtig mache :)

Ein paar Daten: 44 Jahre alt, nach Mirena hatte ich 11 volle Zyklen, der kürzeste war 24 Tage, der längste - 29 Tage, Schnitt - 26,5 Tage.

Ich messe morgens meistens um 6:30, mit Domotherm Rapid.

Was mir komisch vorkommt: irgendwie total stabile Temps in der TL und HL mit nur kleinem Anstieg. Alter? Oder Antibiotikum-Einfluß?

Danke schon mal im Voraus :)

Yana

PS. Deutsch ist nicht meine Muttersprache, bitte also um Entschuldigung wenn was krumm geschrieben wurde :oops:

_________________
Bild

Post Mirena seit Juli 2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 27. Mai 2020 10:22 
Benutzeravatar
Offline
neu hier

Registriert: 5. August 2019 13:26
Beiträge: 43
NFP seit: Mai 2016
Hallo Yana und Willkommen! :-)

Die Temperatur sieht für mich richtig ausgewertet aus. Beim Schleim würde ich noch mal schauen, da hast Du einige Kürzel falsch verwendet. Damit meine ich konkret alle t's und bei den S-Kürzeln auch ein paar, schau noch mal, zu welcher Kategorie "glatt" gehört und was t und "nichts" unterscheidet.

Sonst sieht das aber schon richtig gut aus *daumenhoch*
Wegen des geringen Anstiegs, das haben gar nicht mal so wenig Frauen und können hier trotzdem auswerten *sonne* Am Alter liegt das meines Wissens nach auch nicht zwingend.
Und als Idee für Deine 3. hM: Das war ja ein Samstag. Hattest Du vielleicht ungewöhnlich viel weniger Schlaf als sonst üblich? Das kann so Ausreißer nach unten nämlich erklären.

Man liest Dir übrigens kein Stück an, dass Deutsch nicht Deine Muttersprache ist ;-)

_________________
Blaubeeri kurvt verhütend in Bild und mit großer Papierkurvensammlung umher


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 27. Mai 2020 10:50 
Benutzeravatar
Offline
neu hier

Registriert: 4. Mai 2020 14:00
Beiträge: 3
Wohnort: Schwarzwald
NFP seit: 04.04.2020
@Blaubeeri

Ganz lieben Dank für die nette Begrüßung :)

Das mit 3.hM am Samstag könnte sein dass ich zu wenig geschlafen habe, am Freitag Abend haben wir noch gemütlich Weinchen getrunken (ich - alkoholfreien *augenverdreh* ) und ich wurde dann so ca. 30min. vor dem Wecker wach, ohne aufzustehen...

Das mit dem Schleim dachte ich, ich nehme "nichts" wenn ich gar nicht geschaut habe und "t" wenn ich geschaut aber "nichts" gesehen/gefunden habe... oder soll ich lieber dann gar nichts eintragen wenn ich (während der Mens) nicht prüfe?

Wegen "S" und "glatt" werde ich grad noch mal nachschauen im N&S... Das Problem ist - ich bin seit einigen Wochen so gut wie dauerrollig (mein armer *mann* kommt da so langsam nicht hinterher), und sehr oft wenn ich nach ZS taste, finde ich meinen SE leicht geöffnet, angeschwollen und eben "glatt" :mrgreen:

Da muss ich wohl noch üben, bzw. abwarten bis sich das ganze legt...

_________________
Bild

Post Mirena seit Juli 2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 27. Mai 2020 16:16 
Benutzeravatar
Offline
neu hier

Registriert: 5. August 2019 13:26
Beiträge: 43
NFP seit: Mai 2016
YanaT hat geschrieben:
Das mit dem Schleim dachte ich, ich nehme "nichts" wenn ich gar nicht geschaut habe und "t" wenn ich geschaut aber "nichts" gesehen/gefunden habe... oder soll ich lieber dann gar nichts eintragen wenn ich (während der Mens) nicht prüfe?


"Nichts" bezieht sich auf die Kriterien "kein Schleim am SE" gesehen, also auch "nichts" auffälliges beim ZS be-fühlen (weil da keiner ist, logischerweise) und auch "nichts" spezielles im Laufe des Tages empfunden.

"t" unterscheidet sich insofern, dass man ebenfalls "nichts" gesehen hat, "nichts" befühlen konnte, aber das Empfinden (dabei tastest Du nicht mit Deinem Finger, sondern überlegst nur, wie sich dein SE gerade anfühlt, vielleicht wird's im folgenden Beispiel klarer) ist "fühlt sich besonders trocken an".

Edit: Während der Mens trägst Du nichts ein, da kann man ja keinen Schleim feststellen *zustimm*

YanaT hat geschrieben:
Wegen "S" und "glatt" werde ich grad noch mal nachschauen im N&S... Das Problem ist - ich bin seit einigen Wochen so gut wie dauerrollig (mein armer *mann* kommt da so langsam nicht hinterher), und sehr oft wenn ich nach ZS taste, finde ich meinen SE leicht geöffnet, angeschwollen und eben "glatt" :mrgreen:


"Glatt" ist einfach ein Synonym zu schlüpfrig, rutschig, glitschig, wie eingeölt, bezeichnet also einen SE, der sich besonders nass und Wort der o.g. Auswahl hier einfügen anfühlt, wenn man darüber streicht (und ist damit ein S+ Kriterium). Kann es vielleicht sein, dass das bei Dir Erregungsschleim ist, den Du am SE fühlst?

_________________
Blaubeeri kurvt verhütend in Bild und mit großer Papierkurvensammlung umher


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 27. Mai 2020 19:09 
Benutzeravatar
Offline
neu hier

Registriert: 4. Mai 2020 14:00
Beiträge: 3
Wohnort: Schwarzwald
NFP seit: 04.04.2020
Vielen lieben Dankeschön!

So kann *frau* das besser sortieren *lichtaufgeh*


Blaubeeri hat geschrieben:

"Glatt" ist einfach ein Synonym zu schlüpfrig, rutschig, glitschig, wie eingeölt, bezeichnet also einen SE, der sich besonders nass und Wort der o.g. Auswahl hier einfügen anfühlt, wenn man darüber streicht (und ist damit ein S+ Kriterium). Kann es vielleicht sein, dass das bei Dir Erregungsschleim ist, den Du am SE fühlst?


Jepp, ich nehme stark an, dass es sich um Erregungsschleim geht, das trocknet auf den Fingern sehr schnell aus und vom spinnen oder ziehen -> keine Spur.

Musste heute aber wieder auf "S" umstellen, da gegen Mittag gab es definitiv den weißen, dicklichen, klebrigen Schleim, der sich aber nicht ziehen ließ *kopfkratz*

Yana

_________________
Bild

Post Mirena seit Juli 2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 30. Mai 2020 20:52 
Offline
neu hier

Registriert: 8. Mai 2020 22:32
Beiträge: 46
Hallo an Alle *winke*
ich bin aktuell im ersten Zyklus PP und verwende jetzt zum ersten Mal NFP zur reinen Verhütung in Kombination mit dem Kondom. Ich hatte die Methode vor einigen Jahren schonmal neben meiner Gynefix zur Zyklusbeobachtung angewandt.

Von meinem ersten PP Zyklus bin ich ziemlich begeistert. Temperatur ist super stabil, ZS war eigentlich eindeutig auszuwerten.



Heute wäre ich mit Temperatur und Schleimauswertung durch und könnte theoretisch freigeben. Vorerst wird aber vollständig mit Kondom verhütet.

Nun zu meiner Frage..
Als S+ Schleim habe ich den klassischen Eiweißschleim gehabt, der dann in den klumpig, weiß milchigen S Schleim übergegangen ist. Heute wäre meine Schleimauswertung abgeschlossen, allerdings ist mir vorhin ein Schwall dieses Schleims sozusagen ausgelaufen, was sich natürlich sehr nass angefühlt hat. Ich weiß nun nicht, ob ich das jetzt als "nass", also S+ Schleim eintragen soll, obwohl der Schleim in seinen sonstigen Eigenschaften klassisch der Kategorie S zuzuordnen wäre. Wie würdet ihr das handhaben? Bis auf diesen einen Schwall empfinde ich meinen SE überhaupt nicht als nass. Da sich dieser ZS halt auch deutlich von meinem Bilderbuch S+ Schleim unterscheidet, kann ich auch iwie nicht akzeptieren den wegen dem einen Mal "nass" auch als S+ einzuordnen..

Wahrscheinlich kenn ich die Antwort selbst schon, hätte aber gerne nochmal eine andere Meinung :applaus:

_________________
Guckst du hier Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 31. Mai 2020 09:07 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 22. Dezember 2013 21:02
Beiträge: 2236
Wohnort: vor den 7 Bergen
Bei der Schleimbewertung ist es immer so, dass das als Schleimkürzel genommen wird, was dem Schleimzeichen mit der "höchsten" Kategorie entspricht. Auch dann, wenn es das einzige Zeichen aus dieser Kategorie ist.

Der "Bilderbuchschleim" ist nur eine idealtypische Version und sagt nicht, dass alles jenseits davon nicht mehr S+ wäre. Auch z.B. die Kombination dehnbar+gelblich ist S+. Auch klumpig+gelb mit ein bisschen durchsichtig dabei ist S+. Etc.

_________________
Bild
alternative Tabelle 2.0 für die Schleimzuordnung *klick*
Übrigens kannst du im Kurvenreich mit der Strg-Taste mehrere Schleimeigenschaften pro Rubrik auswählen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 31. Mai 2020 10:14 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 29. Mai 2007 11:57
Beiträge: 3686
Wohnort: Weißwurst-Äquator
NFP seit: August 2008
So ist es. Ich habe seit der Geburt gar keinen solchen Bilderbuch-Schleim mehr. Früher schon. Bei mir schwallt und rinnt es und ist extrem glatt und schlüpfrig. Schleim ist sichtbar keiner mehr da. Das ist eher wie Finger in Wasser getaucht, Erregungsschleim ist da noch fassbarer.
Davor habe ich fast täglich nichts, vielleicht mal einen Batzen S.

_________________
Miriam mit ✪ (11/2015) im Herzen und Mini-Jungen (11/2016, 31. SSW)
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Ya6wvaCU5wrm69mOKfsEuYH9dAwtkSTZWdBqE6TwngftAS8i


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 31. Mai 2020 18:19 
Offline
neu hier

Registriert: 8. Mai 2020 22:32
Beiträge: 46
Danke für die Antwort. So habe ich mir das ja schon gedacht.
:idea:

_________________
Guckst du hier Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 9. Juni 2020 11:23 
Offline
neu hier

Registriert: 8. Mai 2020 22:32
Beiträge: 46
Huhu,
könnte sich jemand bitte mal meine Kurve ansehen?

http://www.nfp-forum.de/kurvenreich/kurve-46290.html

an sich bin ich sehr zufrieden mit meiner doch sehr stabilen Temperatur. Was mich nur überrascht ist der doch sehr starke Temperaturanstieg in meiner HL. Das sind ja teilweise über 0,6 °C über meiner Hilfslinie..? Ist das normal?

_________________
Guckst du hier Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 9. Juni 2020 11:27 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin

Registriert: 6. Juli 2005 09:20
Beiträge: 14144
NFP seit: Juli 2005
Ja, völlig normal. :-) Freu dich drüber, mit einem so deutlichen Unterschied zwischen Hoch- und Tieflage ist das Auswerten leichter.

_________________
Jage die Ängste fort/Und die Angst vor den Ängsten. Mascha Kaléko

Verkaufe Rabenfedern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerinnen-Tagebuch 1. Zyklus
BeitragVerfasst: 11. Juni 2020 10:29 
Offline
neu hier

Registriert: 8. Mai 2020 22:32
Beiträge: 46
Ich melde mich jetzt nochmal..
Langsam verfalle ich bisschen in Panik, ich befinde mich aktuell an HL Tag 16 und meine Mens kommt einfach nicht.
Seit 4 Tagen habe ich leichte Schmierblutungen und auch über den Tag verteilt leichte Unterleibsschmerzen, die mir dann vorgaukeln, da passiert bald was. Bisher tut es das nur nicht, kein Tropfen frisches Blut.

Passiert sein kann eigentlich nichts. Wir hatten nur einmal Sex in der hochfruchtbaren Zeit, der wurde doppelt verhütet mit Kondom und CI. Keine Verhütungspanne.
Jetzt dreh ich iwie am Rad, weil ich sowas in meinem ersten Zyklus nicht erwartet habe. Kenne meine Zyklen von früher auch mit deutlich kürzeren HL von 10-11 Tagen.

Kann es vorkommen, dass nach Pilleneinnahme die Schleimhaut nicht stark genug aufgebaut wird und garkeine Mens einsetzen kann? Oder sind >18 Tage HL ohne Mens zwangsweise immer schwanger?

_________________
Guckst du hier Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 568 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de