Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 14. August 2020 16:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7244 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 479, 480, 481, 482, 483  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2018 17:23 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 5. Oktober 2010 10:49
Beiträge: 601
NFP seit: 10/2010
Also ich persönlich würde mir die 3 Beobachtungszyklen schenken, wenn ich schon Erfahrung mit NFP habe. Die sind ja eigentlich eher für wirklich neue Anwenderinnen gedacht, die sich erst mal in die Methode reinfinden müssen.

kuapi hat geschrieben:
Ich hab mir nur eingebildet irgendwo im Forum mal gelesen zu haben, dass man nach hormoneller Verhütung die ehM von früher nicht mehr beachten darf. Aber vielleicht hab ich das einfach falsch in Erinnerung. Eigentlich wärs ja nicht logisch, sie nicht zu beachten.

Also ich verstehe das so: verlängert die früheste ehM den freien ZA, darfst du sie nicht beachten. Verkürzt sie die Freigabe am ZA (also auf weniger als die 5 Standardtage), musst du sie beachten. Im Zweifel gilt einfach die sicherere Variante *zustimm*

Zum Postpill Wert kann ich leider nix sagen, das müsste ich auch nachschauen :rot:

_________________
...ist Sensi-Seniorin und kurvt mittlerweile CdU-lich in Nr. Bild :stricken:

No one loses anyone, because no one owns anyone. That is the true experience of freedom: having the most important thing in the world without owning it
.(11 Minutes, Paulo Coelho)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2018 17:37 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 30. Januar 2009 17:11
Beiträge: 789
NFP seit: 25. Jan 2009
Was meinst du mit "postpill-Wert" genau? den zusätzlichen Temperaturwert?

1.) Hast du deinen letzten Zyklus mit NFP beobachtet?
2.) Hast du einen Eisprung feststellen können?
-> wenn 1.) ja und 2.) ja, dann würde ich NFP praktizieren ohne zusätzlichen Temperaturwert.
-> falls nein, dann würde ich NFP praktizieren mit zusätzlichem postpill Temperaturwert.
edit. ich nehme hier an, dass es um die Auswertung am Zyklusende geht. Meine Antwort bezieht sich darauf. *sonne*
kuapi hat geschrieben:
Und dann hätte ich noch eine Frage bezüglich dem zusätzlichen postpill-Wert. Ich hab die Pille schon vor 3 Zyklen abgesetzt, aber möchte erst jetzt im 4. Zyklus sozusagen wieder mit nfp beginnen. Man braucht den postpill-Wert aber trotzdem auch wenn man nicht direkt davor abgesetzt hat oder?

_________________
Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig [...] Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf. (1 Kor 13) *heartbeat*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2018 17:59 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 4. Februar 2013 13:39
Beiträge: 66
Ja genau, ich meine den zusätzlichen Temperaturwert.

Und nein, seit dem Absetzen der Pille hab ich meinen Zyklus noch nicht mit nfp beobachtet.
Dann werde ich mit zusätzlichem Temperaturwert auswerten, auch wenn das schon der 4. Zyklus nach dem Absetzen ist.
Find das in N&S irgendwie schwammig formuliert. In nfp heute ist dieser zusätzliche Wert ja damit begründet, dass es nach dem Absetzen hormoneller Verhütungsmittel zu Temperaturschwankungen kommen kann, die nicht mit dem progesteronbedingten Temperaturanstieg zusammenhängen. Und es steht aber nirgends, wie lange nach dem Absetzen man diese Regel mit dem zusätzlichen Wert dann beachten muss. Aber ich bin wahrscheinlich auf der sicheren Seite, wenn ich es einfach so mache.

Und noch was braucht man die aktuellste Auflage von Natürlich & Sicher? Also gabs da wesentliche Änderungen? Meine Auflage ist noch aus 2011.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2018 19:41 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 30. Januar 2009 17:11
Beiträge: 789
NFP seit: 25. Jan 2009
Letztendlich, kannst du es ja so machen, wie du möchtest. Das heißt, dein Sicherheitsbedürfnis spielt bestimmt auch eine Rolle bei deiner persönlichen Entscheidung. Du kannst den weiteren Temperaturwert natürlich auch weg lassen, wenn die 3 Zyklen für dich ausreichen *nixweiss*

Du hast halt eben keine Referenzwerte für diese u.g. Temperaturschwankungen, das sehe ich eben als Faktor, der mich nach Postpill auswerten ließe (zumindest in diesem ersten NFP Zyklus).
Das "Schlimmste", was dir passieren kann, wenn du den weiteren Wert abwartest, ist: du kannst erst einen Tag später freigeben.
Wäge es einfach ab. Manche NFP-Anfängerinnen, die vorher nicht hormonell verhütet haben, werten aus und warten trotzdem noch 1-2 Tage um freizugeben. *sonne*

zu den Ausgaben: meine ist von 2005 und ich habe die Neuerungen immer hier im Unterforum "Literatur und Nachrichten" nachgelesen. aber gerade heute Vormittag habe ich mich dazu entschlossen, mal die aktuellste Ausgabe zu bestellen.
Die Verhütung hat die letzten 10 Jahre trotzdem geklappt, also auch ohne die aktuellste Ausgabe. Was aber auch daran liegen könnte, dass die Änderungen mich kaum bis gar nicht betroffen haben. An der Methode an sich ändert sich ja nichts. Die Erkenntnisse erweitern sich aber. *daumenhoch*

kuapi hat geschrieben:
Und nein, seit dem Absetzen der Pille hab ich meinen Zyklus noch nicht mit nfp beobachtet.
Dann werde ich mit zusätzlichem Temperaturwert auswerten, auch wenn das schon der 4. Zyklus nach dem Absetzen ist.
Find das in N&S irgendwie schwammig formuliert. In nfp heute ist dieser zusätzliche Wert ja damit begründet, dass es nach dem Absetzen hormoneller Verhütungsmittel zu Temperaturschwankungen kommen kann, die nicht mit dem progesteronbedingten Temperaturanstieg zusammenhängen. Und es steht aber nirgends, wie lange nach dem Absetzen man diese Regel mit dem zusätzlichen Wert dann beachten muss. Aber ich bin wahrscheinlich auf der sicheren Seite, wenn ich es einfach so mache.

Und noch was braucht man die aktuellste Auflage von Natürlich & Sicher? Also gabs da wesentliche Änderungen? Meine Auflage ist noch aus 2011.

_________________
Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig [...] Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf. (1 Kor 13) *heartbeat*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2018 20:13 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin

Registriert: 6. Juli 2005 09:20
Beiträge: 14146
NFP seit: Juli 2005
Samson hat geschrieben:
Naja, ich bin ja ziemlich übervorsichtig, deshalb.

Versteh ich immer noch nicht. *kopfkratz* Deswegen hätte ich mich gefreut, wenn du meine Fragen beantwortet hättest. Wo siehst du das Risiko?

Nur mal angenommen, deine früheste 1.hM liegt bei Zt 17. Denn verhütest du einige Jahr mit der Pille. Dann fängst du wieder mit Sensiplan an, gibst dir laut Regeln die 5 Tage am Zyklusanfang frei, wartest 12 Zyklen, hast in diesen 12 Zyklen die früheste 1. hM an Zt20. Ignorierst du die früheste 1.hM, könntest du dir bis Zt 12 freigeben, beachtest du sie kannst du nur bis Zt 9 freigeben.

Gleiche Situation, aber deine früheste 1. hM vor der Pille liegt bei Zt12. Würdest du jetzt diese 1. hM ignorieren, kannst du 5 Tage am Zyklusanfang freigeben, beachtest du die früheste 1. hM, musst du sofort, ab dem ersten Zyklus nach Absetzen, Minus8 beachten und darfst nur 4 Tage freigeben.

Wo ist denn da mehr Risiko, wenn du die früheste 1. hM berücksichtigst? *help*

Ach übrigens, eine früheste 1. hM ist natürlich nur solange eine früheste 1.hM, bis eine frühere 1. hM auftaucht. Sollte also z.B. in meinem ersten Beispiel eine 1. hM an Zt15 auftauchen, den ist Zt17 keine früheste 1. hM mehr und es gilt für die Freigabe nach 12 Zyklen Zt15 als früheste 1.hM. Aber das würde man ja auch ohne hormonelle Verhütung so machen. *nixweiss*

_________________
Jage die Ängste fort/Und die Angst vor den Ängsten. Mascha Kaléko

Verkaufe Rabenfedern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2018 20:33 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 15. März 2012 21:27
Beiträge: 1733
NFP seit: März 2012
Nein nein also ich glaube ich muss es noch mal erklären :mrgreen: Wir haben das selbe gemeint *sonne* aber irgendwie bin ich heute wohl eher schlecht mich auszudrücken.

Ich wollte sagen: Ich würde die ehM einbeziehen/im Hinterkopf behalten, weil ich eher dazu tendiere auf Nr. Sicher zu gehen. Aber: ich wusste nicht, dass es eine definierte NFP Regel ist, ehM, die sehr lange her sind (und wo man in der Zwischenzeit wirklich lange hormonell verhütet hat) auch wirklich hergenommen werden sollen, wenn man neu mit NFP startet. Ich dachte man fängt ganz normal wieder mit NFP an.

Natürlich ist es kein Risiko die ehM zu berücksichtigen sondern sicherer! Aber ich hätte hier ggf. den Gedanken, dass sich der Zyklus nach so langer Zeit eben ggf. auch verändern hat und man somit eventuell (sinnlos) Freigabe am ZA verliert. Verstehst du wie ich es meine, Dina? *kopfkratz*

_________________
"She remembered who she was and the game changed." Lalah Deliah
Samson kurvt in Zyklus Nr. 80


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018 15:23 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 7. Januar 2014 17:18
Beiträge: 4272
Wohnort: NRW
NFP seit: Januar 2014
Es ist allerdings so, dass mit fortschreitendem Alter die ehM im Zyklus nach vorne rücken kann, daher ist es besonders wichtig, frühe ehM regelkonform zu berücksichtigen.

_________________
"For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong." - H.L. Mencken
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018 18:05 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 28. Januar 2013 01:56
Beiträge: 765
NFP seit: 04/2013
In N&S steht:
Zitat:
Es hat sich gezeigt, dass eine Vorverlagerung der 1. höheren Messung, wenn sie auftritt, kein einmaliges Ereignis ist, sondern sich mit großer Wahrscheinlichkeit wiederholt. Außerdem besteht eine Tendenz, dass sich im Laufe des Lebens die erste Zyklusphase verkürzt. Deshalb werden für die Minus-8-Regel alle vorliegenden 1. höheren Messungen berücksichtigt.
(Hervorhebung von mir)

Daraus schließe ich, dass ich mit einer Zwischenepisode mit hormoneller Verhütung (egal wie lange) nicht einfach wieder "von vorne" beginne, sondern dass die früheste ehM immer "mitgenommen" wird und bleibt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018 19:33 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 15. März 2012 21:27
Beiträge: 1733
NFP seit: März 2012
Danke Treibholz fürs Nachlesen in N&S *sonne*

Ich glaube mit von vorne beginnnen war gemeint, dass man nicht gleich mit -8 anfängt sondern eben 12 ausgewertete Zyklen sammeln muss.

_________________
"She remembered who she was and the game changed." Lalah Deliah
Samson kurvt in Zyklus Nr. 80


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 19. Juli 2019 16:05 
Benutzeravatar
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 1. Juli 2018 09:47
Beiträge: 110
NFP seit: Juni 2018
Nach 10 Zyklen NFP muss ich mich hier auch mal wieder melden. Eigentlich wollte ich ja NFP zur Verhütung nutzen und in der fruchtbaren Zeit mit dem Caya verhüten... Aber... von Zyklus zu Zyklus wird meine Panik schlimmer. FehM ZT 13, GV mit Caya nur bis ZT 8 und dann erst wieder nach erfolgreicher Auswertung (auch dann nur wenn auch der Rest passt). Und trotzdem schiebe ich jetzt schon wieder seit HL 7 Panik! Dazu kommt halt auch noch, dass ich schon recht lange HL habe. Die dauern gerne auch mal 15 - 17 Tage. Jetzt überlege ich ernsthaft mir eine KS legen zu lassen. So als Basis... Hat vielleicht jemand noch eine Idee, wie ich ruhiger bleiben kann? So macht das echt keinen Spaß :(

_________________
Gespanntes Warten auf Veränderungen! Nach Pille, 2 Kindern und 10 Jahren Mirena seit 09/18 endlich hormonfrei!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 19. Juli 2019 17:42 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 17. Februar 2006 21:02
Beiträge: 706
NFP seit: 8/2007
Woher kommt denn die Panik? Also, traust du deiner Auswertung nicht, NFP als solches oder der Caya-Verhütung?
Bei mir hat sich in der letzten Zeit auch das Sicherheitsbedürfnis erhöht; vermutlich durch die. Situation Studienabschluss und dann neuer Job, wo es einfach denkbar ungünstig wäre, wenn was passiert. Allerdings vertraue ich mir und NFP vollständig, unsicher war ich mit der sonstigen Verhütung, die teils nur noch aus CI bestand. Da war es dann relativ einfach, was dran zu "verbessern" und zB mit Dia+CI würde ich mich dann wieder ausreichend sicher fühlen. Darüberhinaus würde ich mir so eine Basis auch wünschen, fällt für mich aber raus.

Äh, ich schwafel: ich würde überlegen, an welchem Aspekt der Verhütung es liegt und ob du da etwas drehen kannst (zB eben das caya mit CI oder Kondom kombinieren, wenn das für euch in Frage kommt). Wenn nicht, finde ich es legitim sich nach anderen Methoden umzusehen - nicht alles passt für jede. Mit Schwangerschaftspanik an sich kenne ich mich kaum aus, stelle mir das aber sehr anstrengend vor.

_________________
Let there always be.. never ending light.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 19. Juli 2019 18:09 
Benutzeravatar
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 1. Juli 2018 09:47
Beiträge: 110
NFP seit: Juni 2018
Tja, wenn ich das mal wüsste... Mit der Auswertung an sich komme ich eigentlich gut klar. Aber was ist, wenn ich mal einen SF nicht erkenne? Ich gebe aber auch nur frei, wenn der Rest auch passt (Laune, Pickel, leichte bis mörderisch schmerzende Brüste usw.).
Naja und zum Thema Caya - eigentlich schon recht sicher. Nur für mich nichts für die hochfruchtbare Zeit! Da vertraue ich ihm nicht genug. Das stimmt! Deshalb läuft da ja auch nichts.
Kondome mag ich nicht und *mann* auch nicht so.
CI ist für mich persönlich keine Verhütung und würde wohl eher nichts zu meinem Sicherheitsbedürfnis beitragen. Leider.
Ich denke aber auch, dass die teilweise 17 HT auch zu meiner Panik beitragen. Teilweise habe ich dann auch fieses pms und deute das dann schon als Schwangerschaftssymtome. Ich kann mich da dann auch richtig gut reinsteigern... Wirklich alles sch****! Der Kopf weiß, dass da nichts sein kann aber...

_________________
Gespanntes Warten auf Veränderungen! Nach Pille, 2 Kindern und 10 Jahren Mirena seit 09/18 endlich hormonfrei!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 19. Juli 2019 19:52 
Benutzeravatar
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 1. Juli 2018 09:47
Beiträge: 110
NFP seit: Juni 2018
Kann man es lernen in der 2. Zyklushälfte ruhiger zu bleiben und sich selbst mehr zu vertrauen? Oder macht dann vielleicht eine Basisabsicherung in Form einer KS Sinn? Nächste Woche habe ich erstmal Termin bei meiner FÄ. Die findet alles Hormone total unsicher *nichtallehaben* Die werde ich mal nach einer passenden Spirale für mich fragen *rofl*

_________________
Gespanntes Warten auf Veränderungen! Nach Pille, 2 Kindern und 10 Jahren Mirena seit 09/18 endlich hormonfrei!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 22. Juli 2019 12:48 
Benutzeravatar
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 20. November 2017 22:36
Beiträge: 124
NFP seit: November 2017
Hallo jankee, es tut mir leid dass du so eine Schwangerschaftspanik hast. Ich hatte das auch mal für ein paar Zyklen, weil es für mich einfach undenkbar war, schwanger zu werden. Jetzt gerade sehe ich das etwas entspannter, weniger als Katastrophe und habe kaum noch Angst. Bin aber sicher, es wird wieder eine ängstliche Phase kommen. Ein Auf und Ab.
Ich fürchte also dass es am Ende weniger eine Sache der Verhütung, sondern eine Sache der eigenen Lebensplanung ist? Eine erneute Schwangerschaft scheint für dich ja dann auch absolut untragbar zu sein? Vielleicht möchtest du dir auch Gedanken um eine endgültige Lösung machen?
Ich schätze eine KS kann helfen. Aber manche haben damit immernoch Angst.
Und du schreibst du magst keine Kondome und CI ist keine Verhütung. Für mich wäre CI alleine auch keine Verhütung, aber tatsächlich fühle ich mich beim Caya sicherer, wenn wir zusätzlich CI machen. Also die Kombi macht es dann aus.
Wäre es auch denkbar nochmal über Kondome nachzudenken? Vielleicht ist es am Schluss schöner wenigstens überhaupt Sex haben zu können, anstatt ihn wegen der Kondome auszuschließen?
Das sind so meine Gedanken dazu. Ich hoffe du findest eine Lösung mit der du keine Angst mehr haben musst, das ist wirklich nicht schön.

_________________
pp seit 11/2017. NFP zur Verhütung. Nutze hauptsächlich die myNFP App, daher ist das KurvenReich nicht immer up to date. Bild
Baue jetzt auch ein eigenes kleines Gedankenhaus (meine Seite). *sonne*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDV - Club der Verhüterinnen
BeitragVerfasst: 22. Juli 2019 17:44 
Benutzeravatar
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 1. Juli 2018 09:47
Beiträge: 110
NFP seit: Juni 2018
Danke Stestina, jetzt wo ein neuer Zyklus begonnen hat ist alles wieder gut! Ich konnte es mir allerdings nicht verkneifen an ZT 27 doch noch einen Test zu machen. Die Panik ist besonders schlimm, wenn auch noch starkes frühes BS dazu kommt. Das war bei beiden Schwangerschaften das erste Anzeichen... Ich denke, je stressiger der Zyklus war desto schlimmer PMS, BS und Panik.
Puh, ja vielleicht wäre CI zusätzlich zum Caya noch eine Idee. Aber eigentlich fühle ich mich zumindest in der "nur" fruchtbaren Zeit sicher. War wohl einfach wirklich nur viel los...
Jedenfalls danke dafür, dass ihr euch so Gedanken macht *knutsch*

_________________
Gespanntes Warten auf Veränderungen! Nach Pille, 2 Kindern und 10 Jahren Mirena seit 09/18 endlich hormonfrei!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7244 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 479, 480, 481, 482, 483  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de