Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 29. Oktober 2020 07:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9043 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 599, 600, 601, 602, 603  Nächste

Reaktion Eures Umfeldes zu NFP:
Was ist das denn??? 17%  17%  [ 329 ]
Das funktioniert doch sowieso nicht! 12%  12%  [ 226 ]
Das wäre mir zu unsicher! 57%  57%  [ 1094 ]
Das macht ihr doch eh nur, weil Du eigentlich schwanger werden willst! 6%  6%  [ 114 ]
Das finde ich ja toll! 9%  9%  [ 165 ]
Abstimmungen insgesamt : 1928
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 18. April 2018 08:15 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 31. Oktober 2016 22:31
Beiträge: 325
NFP seit: 10/2016
Bei mir überwiegt die Aussage "Das wäre mir zu unsicher!", gleich danach kommt "Das klingt aber aufwendig!". Das wundert mich aber nicht sonderlich, da allgemein das Wissen über NFP ja leider fast nicht vorhanden ist. Ich habe die Methode selbst jahrelang mit der Kalendermethode bzw. Persona Zykluscomputer über einen Kamm geschert, da ich mich mit hormonfreien Verhütungsmethoden nicht näher befasst habe.

Meine Mutter hat anfangs mehrfach geäußert, dass sie davon ausgehe, dass ich bald schwanger sei, nachdem ich ihr erzählt habe, dass ich die Pille abgesetzt habe und mit der symptothermalen Methode verhüte. Als ich letztes Jahr eine ehemals langjährige Freundin nach längerer Zeit wieder getroffen habe, kam heraus, dass wir unabhängig voneinander in etwa zur gleichen Zeit die Pille abgesetzt und uns über NFP informiert haben. Sie befürchtet aber, dass NFP zu aufwendig sein könnte und es daher nicht damit angefangen. Ich muss mal fragen, ob ich sie vom Gegenteil überzeugen konnte *pfeif*

_________________
Verhütend in Bild (pillenfrei seit dem 20.10.2016).
Meine Seite


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 18. April 2018 08:39 
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 28. Dezember 2017 11:53
Beiträge: 121
Wohnort: Bergschwaben
NFP seit: dez/2017
Meine Mutter ebenfalls, mit dem Zusatz dass ich mit 28 zu alt für das erste Kind bin und mir was langfristiges überlegen soll, wie die Spirale.
Jedenfalls werde ich jetzt sehr gründlich beobachtet ob ich mal ein Bier trinke oder nicht :'D

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 18. April 2018 08:49 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Entwirrerin

Registriert: 1. Dezember 2014 14:34
Beiträge: 1018
NFP seit: Dezember 2014
Vrede hat geschrieben:
Meine Mutter ebenfalls, mit dem Zusatz dass ich mit 28 zu alt für das erste Kind bin und mir was langfristiges überlegen soll, wie die Spirale.


:shock:
Ohne jetzt zu wissen, ob du jemals Kinder möchtest, ist deine Mutter der Meinung du solltest keinen Kinderwunsch haben, weil du zu alt bist? Mit 28?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 18. April 2018 09:05 
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 28. Dezember 2017 11:53
Beiträge: 121
Wohnort: Bergschwaben
NFP seit: dez/2017
Hmmm ich habe die Diskussion dann unterbunden und bin zur Arbeit. Bei unserer Familie ist es ganz normal früh Kinder zu bekommen. Das funktioniert in unserem großen Familienverband auch wunderbar.
Aber bisher hatte mir der Mann gefehlt (und ich bin ganz froh keine Kinder mit meinem ersten Freund den ich vor zehn Jahren hatte zu haben) und ich wohne eben auch eine gute Strecke entfernt wo man eben nicht mal schnell telefonieren kann "hol mal den Krümel aus der Kita".
Sie meinte eben dass ich ja dann schon 46 bin wenn das Kind dann volljährig ist.
Und da wir jetzt NFP machen glaubt sie dass bald Enkel purzeln ;) Wann es dann soweit ist das sehen mein Mann und ich noch ganz relaxt. Schwiegermutter hat auch mit ca. 30 ihr erstes Kind bekommen, und jetzt sind es 6 tolle kids.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 2. Mai 2018 21:23 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 16. August 2011 20:50
Beiträge: 348
Wohnort: NRW
NFP seit: 2011 (mit Unterbrechungen)
Oha...ich bin 33 und wir haben nicht einmal mit dem ersten Kind angefangen. :(

Diejenigen, die von meiner Verhütung wissen, sehen das recht unterschiedlich. Freundinnen finden die Methode zu unsicher, ebenso wie mein Ex, der NFP bis heute für esoterischen Schwachsinn hält. Mein jetziger Freund findet NFP gut und vertraut mir da komplett in Sachen Verhütung. Meine Familie sieht das ebenfalls entspannt. Mama hatte NFP vor 22 Jahren genutzt, um noch ein letztes Baby zu bekommen, deshalb kennt sie sich auch noch etwas mit NFP aus und weiß, dass man damit ebenso gut verhüten kann. :)

_________________
“Tell me one last thing. Is this real? Or has this been happening inside my head?”-"Of course it’s happening inside your head, but why on earth should that mean that it is not real?”(Harry Potter & Albus Dumbledore)

Jetzt auch mit Online-Kurve: Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 3. Mai 2018 09:13 
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 16. April 2018 15:45
Beiträge: 108
Wohnort: Beim Einhorn
NFP seit: 2012
Vrede hat geschrieben:
Hmmm ich habe die Diskussion dann unterbunden und bin zur Arbeit. Bei unserer Familie ist es ganz normal früh Kinder zu bekommen. Das funktioniert in unserem großen Familienverband auch wunderbar.
Aber bisher hatte mir der Mann gefehlt (und ich bin ganz froh keine Kinder mit meinem ersten Freund den ich vor zehn Jahren hatte zu haben) und ich wohne eben auch eine gute Strecke entfernt wo man eben nicht mal schnell telefonieren kann "hol mal den Krümel aus der Kita".
Sie meinte eben dass ich ja dann schon 46 bin wenn das Kind dann volljährig ist.
Und da wir jetzt NFP machen glaubt sie dass bald Enkel purzeln ;) Wann es dann soweit ist das sehen mein Mann und ich noch ganz relaxt. Schwiegermutter hat auch mit ca. 30 ihr erstes Kind bekommen, und jetzt sind es 6 tolle kids.


Haben wir die gleiche Mutter? Meine meint auch, wir "müssten" jetzt (28) oder nie. Sonst wären wir viel zu alt - dabei war sie selbst 27,5 Jahre alt als ich geboren wurde!

Zur eigentlichen Frage: Meine Freunde verhüten fast alle mit Kondomen. Ihnen ist NFP daher wirklich zu aufwendig, geht ja auch so. Vor Kupferspirale fanden sie "mein" NFP sicher, denke das ist immer noch so - aber irgendwie bin ich eh diejenige, die ständig Verhütungsfragen abkriegt, man scheint mir da irgendwie zu vertrauen.

Bei *mann* Freunden sieht es anders aus. Ständiges Beschweren, wegen der Nebenwirkungen der Pille. Mein Andeuten und Anraten wurde freundlich ignoriert, scheint also doch irgendwie zu passen. Jetzt wo wir alle mit großen Schritten auf die 30 zugehen, werden da vermutlich vermehrt Vasektomien vorkommen, dann hat sich das Thema eh erledigt. Kupferspirale fanden sie sicher "aber doch sicher schmerzhaft", NFP wird wohl Babyangst verursuchen.

Bei uns merkt man echt einen Unterschied zwischen Geistes- und Naturwissenschaftlern. *mann*s Freunde haben seit dem Abi kein Biobuch mehr in der Hand gehabt und meine sind fast ausschließlich in den Neurowissenschaften - letztere sind durchweg nicht begeistert von dem Nebeneffekten von Hormonen, erstere interessiert es nicht groß. Was natürlich nicht heißen soll, dass es immer so ist, aber bei uns fällt das wirklich auf.

_________________
Kurvt in Zyklus Bild und schafft es leider nur noch selten hier zu schreiben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 7. Mai 2018 20:19 
Offline
neu hier

Registriert: 28. April 2018 09:10
Beiträge: 8
NFP seit: Seit zwei ganzen Zyklen. Bin im Moment im dritten
Also eigentlich unterstützt mich nur mein Freund. Alle anderen zweifeln an der Methode. Das Kommentar von meiner Mutter: Ich gratuliere Dir, wenn du nach deiner Ausbildung noch nicht schwanger bist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 9. Mai 2018 13:32 
Offline
neu hier

Registriert: 9. Mai 2018 13:28
Beiträge: 5
NFP seit: 06.05.2018
Bei mir weis es noch niemand, das ich die Pille abgesetzt habe *daumendrücken*
Ich habe am Sa das letzte mal meine Pille genommen und am So haben mein Mann und Ich beschlossen die Pille für unseren Kinderwunsch abzusetzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 23. September 2018 19:16 
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 14. September 2018 15:53
Beiträge: 290
NFP seit: 1/18
Ich muss zugeben, dass ich das vor meiner Familie auch verheimliche. Inzwischen seit einem 3/4 Jahr. Weil ich genau weiß, dass meine Mutter sonst im Dreieck springen würde. Bei uns hier in der Gegend bedeutet "Pille absetzen" immer gleich "Kinderplanung läuft".
Es gibt nur ganz wenige Menschen in meinem direkten Umfeld, mit denen ich über NFP rede. Tatsächlich habe ich damals sogar eingetrichtert bekommen, dass es diese Methode gibt, man sie aber NIEMALS nutzen solle, weil es VIEL zu unsicher sei. Daher bräuchte ich eigentlich bei der Umfrage 2 Antwortmöglichkeiten. Das hat man uns übrigens selbst an der Schule erklärt. Auf einem Gymnasium.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 24. September 2018 16:57 
Benutzeravatar
Offline
neu hier

Registriert: 29. August 2018 09:24
Beiträge: 44
Wohnort: Leipzig
NFP seit: 9/2018
Ich habe das Wochenende mal mit zwei Freundinnen über die Pille und das absetzen geredet und gemeint, dass ich jetzt eben NFP mache. Der erste Kommentar von meiner Freundin war "Na, ich kenne viele Temperaturbabys." Obwohl ich weiß, dass dieser Satz nicht wissenschaftlich ist und so, hat es mich trotzdem verunsichert... *hä*

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 24. September 2018 17:42 
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 14. September 2018 15:53
Beiträge: 290
NFP seit: 1/18
Ich glaube der Grund, warum die Methode im "Volksmund" als recht unsicher gilt ist die Tatsache, dass es viel fehleranfälliger ist als die Pille. Ich finde 1x am Tag eine Pille einwerfen definitiv einfacher, als Temperatur nehmen und so intensiv auf seinen Körper achten UND das dann noch richtig deuten.
Ich denke, dass viele das daher so "wischiwaschi" machen/gemacht haben und daraus entstehen dann "Temperaturbabys". Dazu kommt, dass sensiplan ja immer mindestens 2 Symptome miteinander in Verbindung bringt - demnach könnten bei Sensiplan eigentlich keine "Temperaturbabys" heraus kommen, weil es sich ja nicht nur um die Temperatur dreht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 26. September 2018 16:33 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 5. Oktober 2010 09:49
Beiträge: 617
NFP seit: 10/2010
Faun hat geschrieben:
Ich glaube der Grund, warum die Methode im "Volksmund" als recht unsicher gilt ist die Tatsache, dass es viel fehleranfälliger ist als die Pille. Ich finde 1x am Tag eine Pille einwerfen definitiv einfacher, als Temperatur nehmen und so intensiv auf seinen Körper achten UND das dann noch richtig deuten.

Nur IST Sensiplan einfach nicht fehleranfälliger als die Pille ;-) . Man kanns nicht oft genug sagen. Der Pearl Index von Sensiplan ist so gut wie der von der Pille. Und zwar egal ob man das mit Doktortitel betreibt oder noch zur Schule geht - wenn man die Methode nach den richtigen Regeln anwendet, ist sie sicher.
Was natürlich tatsächlich fehleranfälliger ist, ist wenn man irgendwie "Fieber misst", mit dem Kalender verhütet, nach dem Mond oder sonst irgendwie mit der Macht der Gedanken. :-) Ich glaube, das gleiche willst du auch sagen, aber ich finde es einfach mega wichtig, das ganz klar zu trennen. Es gibt wissenschaftlich belegte natürliche Verhütungsmethoden, die funktionieren, und es gibt solche, die sich natürliche Verhütung schimpfen und bestenfalls weniger sicher, aber schlimmstenfalls völliger Humbug sind.
Das trenne ich auch immer ganz klar von einander, wenn ich jemandem von meiner Verhütung erzähle, und ich höre eigentlich selten, dass ich bestimmt bald schwanger bin ;-)

_________________
...macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt, in der Villa Kunterbunt Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 28. September 2018 11:40 
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 14. September 2018 15:53
Beiträge: 290
NFP seit: 1/18
Ja, ich glaube, wir meinen das selbe =)
Was ich meinte, ist einfach, dass Sensiplan viel mehr "Fehlerquellen für falsche Umsetzung" hat. Man muss sich dafür ja schon mit seinem Körper auseinander setzen, man muss das auswerten, man muss regelmäßig dokumentieren. Pille einwerfen ist da sicherlich einfacher.
Dass es richtig angewandt genau so sicher ist, steht für mich außer frage, sonst würde ich es nicht machen :D Aber das ist in vielen Köpfen - zumindest hier - noch nicht angekommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 28. September 2018 12:04 
Benutzeravatar
Online
Inventar

Registriert: 22. Dezember 2013 20:02
Beiträge: 2257
Wohnort: vor den 7 Bergen
Zitat:
Was ich meinte, ist einfach, dass Sensiplan viel mehr "Fehlerquellen für falsche Umsetzung" hat. Man muss sich dafür ja schon mit seinem Körper auseinander setzen, man muss das auswerten, man muss regelmäßig dokumentieren. Pille einwerfen ist da sicherlich einfacher.

Real exitierend offenbar nicht. Der Gebrauchs-Index (also inkl. Anwenderinnenfehler) der Pille ist nicht sonderlich toll und deutlich schlechter als der von NFP.
Sh. z.B. hier.

_________________
Bild
alternative Tabelle 2.0 für die Schleimzuordnung *klick*
Übrigens kannst du im Kurvenreich mit der Strg-Taste mehrere Schleimeigenschaften pro Rubrik auswählen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was sagen denn die anderen zu Eurer NFP?
BeitragVerfasst: 28. September 2018 12:13 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 26. März 2014 11:05
Beiträge: 332
NFP seit: Dezember 2015
Das find ich ja immer wieder faszinierend. Ich fand es weitaus einfacher und unaufwändiger, einfach jeden Abend vor dem Schlafengehen die Pille einzuwerfen, als jetzt zu messen, zu beobachten und alles einzutragen. Zumal es bei vielen Pillen ja nicht auf die genaue Minute ankommt, ich hab die also wirklich immer genommen wenn ich ins Bett bin, egal obs 21 Uhr war oder 3 Uhr morgens.

_________________
"Tu was die Vernunft nicht erlaubt und frag nicht ob du es morgen bereu'n wirst" (Graf von Krolock, Tanz der Vampire)
Fairywings mit Kurve zum eher unvernünftigen Beobachten bei vollem Risiko. Was passiert, passiert.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9043 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 599, 600, 601, 602, 603  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de