Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 13. August 2020 02:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4801 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 317, 318, 319, 320, 321  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 6. März 2020 18:30 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 21. September 2011 21:38
Beiträge: 618
NFP seit: 2013 Verhütung
2020 Verhütung
Dazwischen Pille
Hallo alle zusammen,
Nach einigen Jahren Forums- und NFP Pause bin ich wieder dabei. Derzeit im 1. Zyklus postpill (hab sie im Longzyklus genommen, also nur alle 4-5 Monate eine Pillenpause gemacht). Damals (2011) hatte ich nach dem 3. NFP Zyklus (ich war post Nuvaring damals) bereits immer spätere ES und nehme an, dass dies auch jetzt der Fall sein wird. Bin momentan an ZT 12 und man sieht, dass sich erstmal eine gescheite Tieflage entwickeln muss.

Vllt noch wichtig: wir verwenden NFP zur Verhütung.

Hätte sonst noch jemand was zu meiner Kurve zu sagen?

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!!
Nappy

_________________
Nach 8 Zyklen 2013 wieder Pille begonnen (Langzyklus)
Seit 02/2020 wieder NFP zur Verhütung, derzeit im 1. Zyklus pp: kurvenreich/kurve-17231.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 21. März 2020 20:10 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 21. September 2011 21:38
Beiträge: 618
NFP seit: 2013 Verhütung
2020 Verhütung
Dazwischen Pille
Hallihallo von ZT27!

Ich hatte tatsächlich einen ES und diesen nicht so spät wie gedacht, auch meine HL ist super (hoffentlich fällt sie wieder, eine SS wäre ziemlich unpassend).

Werd mich hier dann mal zurückziehen und abwarten wie die nächsten Zyklen werden. Vllt hab ich ja Glück und muss gar nicht mehr hier vorbeischauen!

Alles Liebe euch,
Nappy

_________________
Nach 8 Zyklen 2013 wieder Pille begonnen (Langzyklus)
Seit 02/2020 wieder NFP zur Verhütung, derzeit im 1. Zyklus pp: kurvenreich/kurve-17231.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 21. März 2020 23:38 
Offline
neu hier

Registriert: 21. März 2020 23:02
Beiträge: 9
Hi, tolle Idee mit dem Club :-) Wusste nicht, dass sich das lohnt aber scheint ja doch einige potentielle Mitglieder zu geben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 22. März 2020 08:24 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 9. August 2019 09:31
Beiträge: 250
NFP seit: 2018
Ja dieser Club war eine tolle Idee. Aber leider ist es hier sehr ruhig geworden. Auf Fragen kriegt man in den anderen Themen doch noch besser Antworten. Dieser Thread hier war ja mal zum Austauschen über die nervig langen Zyklen gedacht. Aber anscheinend arrangiert sich jede Betroffene irgendwann mit ihrer Situation und hat dadurch hier nicht mehr allzuviel zu berichten. Schade aber auch gut zugleich, wie ich finde.

_________________
Juh kurvt mit PCO im Zyklus Nr Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 22. März 2020 09:19 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 27. März 2009 16:09
Beiträge: 583
Wohnort: Wiesbaden
NFP seit: 2008
Ich glaube, viele akzeptieren den Zustand auch. Ich meine, es ist ja auch ein wahnsinniger Vorteil, nur alle 35 Tage zu bluten, statt alle 25 Tage zum Beispiel *zustimm*

Für alle, die verhüten möchten, verringert das auch das risko einer Schwangerschaft. Wer seltener Eisprünge hat, hat insgesamt pro Jahr natürlich auch ein geringeres Risko einer Schwangerschaft.

Also ich fands immer gut, solange ich denn Zyklen hatte. Nein mir war ganz lange der Zustand, dass gar kein Eispru g und keine Blutung kam und das war sehr nervig. Aber 35 bis 45 Tage fand ich immer richtig klasse.

Nur mal so als Gegenposition. Späte Eisprünge sind nicht immer nur schlecht und alle, die sie haben, sind per se traurig darüber.

_________________
Mercutio ist glückliche Ehefrau und Mama einer kleinen Krippen-Maus (03/18) mit ☆(11/19)
Mit dem Trackle unterwegs. Hier geht's zu meiner Kurve


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 22. März 2020 13:35 
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 25. April 2010 19:14
Beiträge: 532
NFP seit: Februar 2010
Solang ich ES habe und die Zyklen nicht krass lang werden, bin ich auch total zufrieden damit. Mir gehts z.T. in der TL auch einfach besser, wenn die länger dauert bin ich auch ganz froh drum. Was ich nervig finde, ist, dass die fruchtbare Zeit halt schon länger ist, aber mangels Verhütungsbedarf stört mich das auch grad nicht ;-)

_________________
Und ich möchte gerne träumen mit offenen Augen, möchte sehen und verstehen und Gefühle erlauben - ich will der Welt um mich herum ohne Angst vertrauen, möchte an die Hoffnung glauben.. Und damit bin ich nicht allein!
Bukahara - Vogel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 22. März 2020 14:28 
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 10. Juli 2018 17:32
Beiträge: 591
NFP seit: 2018
Also ich finde meine langen Zyklen nervig. Bis 34 Tage find ich ok, alles darüber nervt und frustriert mich.
Leider kann man dagegen nichts tun, außer es einfach hinnehmen :-(

_________________
kurvenreich/kurve-31288.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 22. März 2020 14:37 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 27. März 2009 16:09
Beiträge: 583
Wohnort: Wiesbaden
NFP seit: 2008
Also in NFP heute steht, dass bei Frauen mit verlängerter Follikelphase das höchste Fruchtbarkeitsfenster gefunden wurde. Vor allem bei Zyklen mit einer Länge von 32 bis 33 Tagen.

Also noch mal ne Kirsche oben drauf! *lachen*

Stimmt, man hat auch mehr TL. Ich bin auch lieber in der ersten Zyklusphase. In der HL will ich nur essen und bin gereizt ohne Ende.

_________________
Mercutio ist glückliche Ehefrau und Mama einer kleinen Krippen-Maus (03/18) mit ☆(11/19)
Mit dem Trackle unterwegs. Hier geht's zu meiner Kurve


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 23. März 2020 15:38 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 27. Juli 2009 22:08
Beiträge: 510
Wohnort: Bremen
NFP seit: September 2009
Mein letzter Zyklus hatte ehM an ZT35 das war mal wieder ein ziemlicher Ausreißer, davon war ich auch bisschen genervt.
Im Vergleich zu früher ist das für mich echt schon nichts, aber man gewöhnt sich doch schnell an Zyklen mit ehM zwischen ZT19 und ZT25 und die zugehörige Freigabezeit die dann relativ schnell wieder kommt. *rofl*

_________________
We are beautiful like diamonds in the sky
Mit Trackle und nach 9 Jahren Liegezeit seit 2019 mit Gynefix Nr 2 unterwegs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 27. März 2020 12:15 
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 14. September 2018 16:53
Beiträge: 222
NFP seit: 1/18
Ich finde es aktuell auch reichlich nervig. Bin heute an TL Tag 20 und keine eHM in Sicht. Wenn man verhütet, ist das wahrscheinlich praktisch, wenn man ein Baby bastelt ist es überaus nervig und entwickelt sich zumindest bei mir etwas zu einer kleinen Geduldsprobe. Ich bin allerdings ohnehin nicht der geduldigste Mensch der Welt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 1. April 2020 15:20 
Benutzeravatar
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 3. September 2014 21:55
Beiträge: 197
NFP seit: Oktober 2014
Faun, das kann ich gut nachvollziehen. *knuddel* Ich war auch immer so ungeduldig, wenn wir entschieden hatten zu basteln, konnte der ES gar nicht früh genug kommen. Ansonsten sehe ich es wie Mercutio, es ist dann auch entspannt, seltener seine Tage zu haben.
Vielleicht entwickelt es sich bei dir ja auch noch. Ich hatte nach hormoneller Verhütung erstmal Monsterzyklen, und danach wurden sie eher immer kürzer. Nach Bilderbuch (ES an ZT 14) sind sie nicht, aber wen juckt‘s.
Generell stört es mich auch nicht, wenn es hier so ruhig zugeht. Mir persönlich war zu Beginn meiner NFP Zeit immer wichtig, dass es auch andere gibt, denen es so geht wie mir und dass das alles normal sein kann. *sonne*

_________________
Überglücklich mit kleinem Glücksjungen (08/16), Sternchen (10/18) und Mini-Bummler (08/19) und jetzt auch mit eigener Seite


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 2. April 2020 16:56 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 18. Oktober 2009 19:03
Beiträge: 840
NFP seit: Okt. 2009
Bei mir ist es so, dass ich dass „Problem“ (will eher schreiben: den Segen) des späten Eisprungs leider nur noch selten habe. Mittlerweile sind meine Zyklen oft beinahe mustergültig und es geht mir so auf die Nerven! Ich war ganz zufrieden mit drei Wochen (oder länger!) Tieflage, die Hochlage kann wegen mir so kurz wie möglich sein. *augenverdreh*

Aber klar, ich habe keinen Kinderwunsch mehr und außerdem ordentlich PM(D)S, da seh ich das natürlich anders als jemand mit Kinderwunsch.

Und ich erinnere mich, als ich mit NFP angefangen habe, hatte ich auch noch oft Stress deshalb und wünschte mir „normale“ Zyklen, vor allem, weil mir Frauenärzt*innen oft erzählt haben, uiuiuiuiii, 35 Tage und mehr, das ist ja VIEL zu LANG!!! Mittlerweile finde ich späte Eisprünge genauso „normal“ und wünsche sie mir wieder herbei. Nur so als andere Perspektive. *sonne*

_________________
Mittlerweile über 100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 2. April 2020 17:04 
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 14. September 2018 16:53
Beiträge: 222
NFP seit: 1/18
Ich glaube, es liegt auch immer dran, was man gerade braucht sozusagen. Kann die Perspektiven sehr gut verstehen!
Immerhin weiß ich durch das Forum jetzt auch, dass bei mir nicht unbedingt etwas "kaputt" ist, nur weil ich späte ES habe. Das hat mich am Anfang unglaublich gestresst. Langsam werde ich etwas lockerer damit und das ist ja vielleicht auch schon ein Fortschrittt ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 14. Juli 2020 13:24 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 3. Mai 2017 11:33
Beiträge: 410
Wohnort: Disneyland
NFP seit: 26. April 2017
Mercutio hat geschrieben:
Also in NFP heute steht, dass bei Frauen mit verlängerter Follikelphase das höchste Fruchtbarkeitsfenster gefunden wurde. Vor allem bei Zyklen mit einer Länge von 32 bis 33 Tagen.


Hm... das bringt mich zum Nachdenken. Ich habe meistens Zyklen zwischen 31 und 33 Tagen. Dabei gab es auch schon mal Ausreißer mit 40 Tagen und einmal einen Monsterzyklus bis 70 Tagen. In den letzten Monaten war ich teilweise etwas messfaul, aber es gab auch schon den ein oder anderen nicht auswertbaren Zyklus. Aktuell besteht kein Kiwu, aber innerhalb der nächsten 3-4 Jahre wird sich das sicher ändern. Ich habe mir nun auch schon Gedanken gemacht, ob die teils schwankenden Zykluslängen bzw. die nicht auswertbaren Zyklen darauf hinweisen, dass etwas nicht stimmt... *hä*

_________________
Supercalifragilisticexpialigetisch! :-)
Mary Poppins schwebt mit dem magischen Regenschirm durch Zyklus Bild Hormonfrei seit 24.04.2017 (nach 1 Jahr Jubrele & 12 Tagen Levomin30)
Geschichten aus Mary Poppins' Zauberwelt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CDSE - Club der späten Eisprünge
BeitragVerfasst: 17. Juli 2020 16:44 
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 14. September 2016 21:33
Beiträge: 107
NFP seit: Ende 2015
Es gibt doch diesen schönen Spruch eines Arztes, der Zyjluslängen untersucht hat. Noch bevor die Pille auf den Markt kam, meine ich.
"Das regelmäßigste an der Regel, ist die Unregelmäßigkeit."
Das finde ich so super.
Wenn es auswertbare Zyklen gibt, warum sollte man sich zu sehr stressen, wenn es ab und zu Ausreißer gibt.
Ich habe den CDSE ja schon seit einiger Zeit verlassen. Noch früher als jetzt (oft ZT 17) muss die ehM aber bitte nicht kommen.

_________________
Ohne Erfahrung mit synthetischen Hormonen|Im 51. Zyklus seit Beginn mit der STM


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4801 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 317, 318, 319, 320, 321  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de