Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

14 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 7. August 2020 19:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 17. Juni 2010 21:01 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 9. Mai 2005 21:57
Beiträge: 12026
Wohnort: Cosmopolitan
Cissy hat geschrieben:
auch sonst fühl ich mich überhaupt nicht tl-mäßig :-( kann das auch auf einen anovulatorischen zyklus hindeuten? wie habt ihr euch in anovulatorischen zyklen gefühlt?


Wieso, du bist doch noch in der Tieflage. Und solange du noch keine Blutungen hast, ist auch noch ein Eisprung möglich. Ich würde da noch lange nicht von einem anovolatorischen Zyklus ausgehen.

_________________
­STM­ seit 06/2005 Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 17. Juni 2010 21:03 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 14. März 2010 10:32
Beiträge: 1502
tu ich ja garnicht.
mir ist der gedanke nur gekommen und wollte mal fragen wie andere sich während anovulatorischen zyklen gefühlt haben.
da mein körper ganz gut mitmacht denke ich nicht dass ich n anovulatoriscen zyklus habe.
der gedanke ist mir wie gesagt nur gekommen weil ich die sonst normale tl-stimmung grade garnicht habe :-( *wein*

_________________
Mandala mit 85 Kurven zwei Geburten (14&16)
"Man muss den Dingen die eigene, stille, ungestöre Entwicklung lassen, die tief von innen kommen muss und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann. Alles ist austragen und dann gebären." Rainer Maria Rilke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 17. Juni 2010 21:17 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 9. Mai 2005 21:57
Beiträge: 12026
Wohnort: Cosmopolitan
Naja, man hat ja auch mal unterschiedliche Stimmungen, völlig unabhängig vom Zyklus *freunde* Aber wenn du sagst, du hast Stress, dann liegt es vielleicht nur daran, dass es dir nicht so gut geht?

_________________
­STM­ seit 06/2005 Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 17. Juni 2010 21:19 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 14. März 2010 10:32
Beiträge: 1502
ja kann gut sein *steinschmeiss*

manchmal macht man sichs aber auch selbst irgendwie alles kaputt *ko*
hm. morgen siehts hoffentlich schon ganz anders aus.

_________________
Mandala mit 85 Kurven zwei Geburten (14&16)
"Man muss den Dingen die eigene, stille, ungestöre Entwicklung lassen, die tief von innen kommen muss und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann. Alles ist austragen und dann gebären." Rainer Maria Rilke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 17. Juni 2010 22:00 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 9. März 2010 17:54
Beiträge: 959
NFP seit: September 2007
@cissy: *trösten*

_________________
Seit 02/18 glücklich zu dritt mit dem Krallenäffchen im Arm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 17. Juni 2010 22:14 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 14. März 2010 10:32
Beiträge: 1502
danke - ich darf ein happy end vermelden: hab mich doch noch überwunden ihn anzurufen, da meinte er, er sei gerade am losfahren zu mir. dabei hatten wir garnicht geplant dass wir uns dieses wochenende sehen..... *sonne*
er ist also in 2 stunden bei mir, ich denke dann gehts mir erst mal besser *zustimm*

_________________
Mandala mit 85 Kurven zwei Geburten (14&16)
"Man muss den Dingen die eigene, stille, ungestöre Entwicklung lassen, die tief von innen kommen muss und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann. Alles ist austragen und dann gebären." Rainer Maria Rilke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 17. Juni 2010 22:51 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 17. Januar 2009 01:26
Beiträge: 552
@cissy
ich könnte wetten, du bekommst bald ES und der hat das an deiner Stimme gehört, dass du kuschelig drauf bist *lach*(ich hab in den Tagen davor immer so eine Singstimme, in der 2. ZH bin ich eher heiser und meine Stimme "scheppert" auch manchmal)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 17. Juni 2010 22:54 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 14. März 2010 10:32
Beiträge: 1502
eigentlich war ich aber doch motzig am telefon *kopfkratz*
vielleicht verspürt er das bedürfnis das zu ändern;-)

_________________
Mandala mit 85 Kurven zwei Geburten (14&16)
"Man muss den Dingen die eigene, stille, ungestöre Entwicklung lassen, die tief von innen kommen muss und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann. Alles ist austragen und dann gebären." Rainer Maria Rilke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 17. Juni 2010 23:03 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 9. März 2010 17:54
Beiträge: 959
NFP seit: September 2007
Hey, Cissy, du hast ja grade deinen Avatar geändert! :shock:

_________________
Seit 02/18 glücklich zu dritt mit dem Krallenäffchen im Arm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 17. Juni 2010 23:06 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 14. März 2010 10:32
Beiträge: 1502
ja das andere war aus dem netz, und man sollte ja keins von irgendeiner seite "klauen" daher hab ich ein urlaubsfoto aus schweden genommen *sonne*
aber wie ich auch auf meiner seite geschrieben hab: bei den grüntönen werd ich bleiben, sonst gibts zu viel verwirrung *durchdreh*

ich sitz total auf heißen kohlen, ich denke immer jeden moment kommt *mann* - normalerweise würde es noch ne halbe stunde dauern (mindestens) aber so spät....... *daumendrücken* hibbelhibbelhibbel *durchdreh*

_________________
Mandala mit 85 Kurven zwei Geburten (14&16)
"Man muss den Dingen die eigene, stille, ungestöre Entwicklung lassen, die tief von innen kommen muss und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann. Alles ist austragen und dann gebären." Rainer Maria Rilke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 17. Juni 2010 23:45 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 17. Januar 2009 01:26
Beiträge: 552
@ Cissy
habe mir mal deine aktuelle Kurve angesehen. Irgendwie ist da doch alles klar? Sieht mir ganz danach aus, dass nicht nur dein *mann* unterwegs ist, sondern auch dein *eisprung* :mrgreen: Wie kommst du denn bloß auf anovulatorischen Züüüüklus??? :mrgreen:
wünsche dir ein wunderschönes WE *freunde*
Gute N8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 27. Juni 2011 17:33 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 18. Oktober 2009 19:03
Beiträge: 858
NFP seit: Okt. 2009
Ich grabe diesen Thread mal wieder aus, hab mich daran erinnert, ihn irgendwann mal gesehen zu haben und gezielt danach gesucht. Mir gehts nämlich ganz ähnlich wie vielen der Posterinnen: in der Tieflage bin ich anhänglich und superverliebt, freue mich sehr über meinen Partner, vermisse ihn und finde alles richtig … in der Hochlage zweifle ich mehr (an mir selbst und damit auch an ihm/der Beziehung) bin perfektionistischer (was mich betrifft und leider schlägt auch das teilweise auf ihn über :roll: ), reizbarer, insgesamt düsterer gelaunt und streitlustiger. Nervig.

Das betrifft allerdings nicht nur meinen Freund, sondern ich merke einen generellen Umschwung. Teilweise komme ich mir schon richtig beknackt vor, wenn ich ihm dann versuche zu erklären, dass es wohl viel mit den Hormonen zusammenhängt (so, als würde ich nach billigen Ausreden suchen, dabei fühle ich mich diesen Gefühlsschwankungen teilweise selbst schon fast ausgeliefert). Nun waren meine Zyklen so lange mistig, dass ich noch nicht in den Genuß von besonders vielen Hochlagen gekommen bin … aber, die, die ich hatte, waren immer so wie oben beschrieben.

Wie geht es Euch denn (inzwischen) damit? Ändert sich das teilweise?

_________________
Mittlerweile über 100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 28. Juni 2011 04:04 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 7. Juni 2010 17:46
Beiträge: 340
Mir gehts auch so, in der Tieflage bin ich ein anderer Mensch als in der Hochlage. In der TL super gelassen, glücklich und total umgänglich, in der HL zickig, streitlustig, depressiv usw. Wenn *mann* und ich uns streiten, dann auch nur in der HL :roll: . Im großen und ganzen hab ich das aber zumindest auf der Arbeit unter Kontrolle, ich kann ja meine Laune nicht an den armen Kindern auslassen :shock: dafür aber an *mann* :twisted: *undweg*

_________________
Endometriosis is a pain in the ass


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 28. Juni 2011 06:55 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 1. Februar 2009 13:39
Beiträge: 1580
Gut dass ihr diesen Thread wieder ausgegraben habt! Ich bin zwar seit gefühlten 2 Jahren schwanger :mrgreen: und hormonell sowieso das
absolute Stimmungswrack- allerdings kenne ich das auch von vor den Schwangerschaften!!
Allerdings habe ich es niemals in Verbindung mit meinem Zyklus gebracht, sondern eben immer gedacht, Männe und ich haben eben die schwankendste Beziehung der Welt.

Nach der SS muss ich da unbedingt drauf achten!

_________________
Ermelyn ist die Patin von unserem drittem Schnuppi
Mit großen Dauerbeschaller 3/2002, kleinem Sonnenschein 08/2010 und sehnsüchtig erwarteter Mini-Madame 10.10.2011
Izzzies Hormonspektakel- Filmriss-nie da, wenn man ihn braucht...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 27. Juni 2019 15:14 
Benutzeravatar
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 31. Mai 2017 10:56
Beiträge: 137
NFP seit: 28.04.2017
Ich bin gerade echt begeistert von diesem Thread, gut, dass das Internet nichts vergisst :D
Ich habe bei mir festgestellt, dass ich in der HL viel unsicherer bin. Ich hab ein viel größeres Bedürfnis nach Nähe, einfach nur kuscheln. Ich will *mann* viel öfter sehen, und hab dann gleichzeitig Angst dass ihm das zu viel wird. Wenn er nicht schreibt frag ich mich gleich, ob er vielleicht keine Lust mehr auf mich hat. Wenn ich in den Spiegel schau find ich viel mehr "Fehler".
Gut zu wissen, dass es auch anderen so geht *daumendrücken*

_________________
Super begeistert in Bild
Mit eigener Seite


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de