Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 14. August 2020 16:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 5. August 2019 12:30 
Offline
neu hier

Registriert: 5. August 2019 10:41
Beiträge: 4
Gott wenn ich da an eine Bekannte denke, die war hormonell komplett aus der Bahn geworfen :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 5. August 2019 20:27 
Offline
neu hier

Registriert: 4. April 2019 16:37
Beiträge: 21
NFP seit: April 2019
Bin gerade sehr dankbar, dass der Thread nach oben gerutscht ist, wo ich ihn entdeckt hab! Wie vielen geht es mir nämlich auch und ich war schon am verzweifeln

Bin zwar in der TL nicht übermäßig verliebt und anhänglich, aber allgemein viel gelassener, vor allem wenn mein Mann mich mal wieder anpflaumt. Da denk ich mir den meinen Teil, und bin weiterhin gut drauf, bin selbstbewusst und kann mich im Streit such gut artikulieren.

In der HL darf er mich nicht mal blöd von der Seite anschauen, da könnt ich schon heulen, weil ich mich so missverstanden fühl und stell mich innerlich drauf ein, dass wir uns trennen könnten und ich unser tolles Haus verlassen müsste. Seltsamerweise funktioniert in der HL auch mein Gehirn nicht so gut. Wenn wir uns zoffen, fällt mir plötzlich nix mehr ein, steh dann da wie ein begossener Pudel und Männe meint, er wäre im Recht.

Habt ihr auch in der HL solche Probleme mit eurem Hirn? *kopfkratz*

_________________
Happiness is an inside Job!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 21. August 2019 17:19 
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 19. September 2004 13:36
Beiträge: 3515
Puh, ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt.
Ich kämpfe allerdings auch damit und finde es manchmal echt schwer zu erkennen, ist das die Zyklusphase oder sollte ich mir wirklich Gedanken wegen der Beziehung machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 12. Januar 2020 14:23 
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 28. Dezember 2016 20:37
Beiträge: 212
NFP seit: heute
Was ein erleichternder Thread. Hier knallt es ab der Hochlage immer gewaltig. Die Faulheit meines Mannes stört mich dann 10x so stark und ich habe nicht erst 1x meine Sachen gepackt. Hätte ich gewusst wohin wäre ich wohl mind. In jedem Zyklus einmal ausgezogen. Fakt ist aber, dass ich in der Phase mehrfach über Scheidung nachdenke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 12. Januar 2020 14:31 
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 19. September 2004 13:36
Beiträge: 3515
Es wären Tipps gut, wie damit umgehen? Eine Freundin von mir, nimmt wegen dieser Schwankungen, die Pille :-( *erschrecken*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 12. Januar 2020 14:48 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 7. Januar 2014 17:18
Beiträge: 4272
Wohnort: NRW
NFP seit: Januar 2014
Mir helfen Magnesium, Vitamin D und B-Vitamine gegen PMS.

_________________
"For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong." - H.L. Mencken
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 12. Januar 2020 15:58 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 18. Oktober 2009 19:03
Beiträge: 840
NFP seit: Okt. 2009
Also, hm, ich hab vor 9 Jahren oder so zum ersten Mal in diesem Thread geschrieben :lol: und ich hab das Problem immer noch. Vitamin D, Magnesium und hochdosiertes B6 (und Johanniskraut und Mönchspfeffer und Zyklustee und 5-HTP und …) bringen zumindest bei mir nicht groß was gegen PM(D)S und meine Hochlagenlaune. Bei mir ist es jeden Zyklus anders, aber kritischer, empfindlicher und weniger umgänglich bin ich immer. Ab und zu kommt noch eine allgemeine Verdüsterung dazu.

Was mir geholfen hat, war
1.: Ein verständnisvoller Partner, der sich nicht persönlich gemeint fühlt, mit dem ich über mein Hochlagenlaunen reden kann und der die Stimmungswechsel zum Teil sogar mag;
2.: Zu akzeptieren, dass auch das ein Teil von mir ist und freundlicher mit mir selbst umzugehen.
3.: Achtsamkeitsübungen, Musik hören, generell auf mich achten, Dinge tun, die ich mag, und Spaziergänge (gelingt mir nicht immer).

Aber es gibt auch Leute, wie Bess sagt, die ihren Östrogenüberschuss dank B6 abbauen können, durch einen gehobenen Vitamin D-Spiegel bessere Laune bekommen oder entspannter durch Magnesium werden. Die letzteren beiden nehm ich durchgängig und merke ziemlich schnell, wenn ich es mal eine Weile vergesse.

_________________
Mittlerweile über 100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 20. Januar 2020 22:45 
Offline
neu hier

Registriert: 26. Februar 2018 20:36
Beiträge: 19
NFP seit: 07/2018
Hallo ihr lieben,

ich habe diesen Thread gefunden und damit vll auch die Lösung auf meine Stimmungen.... Meine Zyklen schwanken teilweise sehr, sodass ich das erstmal noch verifizieren muss *lach*

Manchmal bin ich streitlustig, dränge meinen Freund, dass es mit unserer Beziehung bitte schneller vorwärts gehen sollte und nörgel viel rum, ein andermal ist alles super und ich genießen das Leben, finde es Perfekt so wie es ist.

Es ist ungemein beruhigend zu wissen, das man nicht allein ist mit Stimmungschwankungen und ich werde einige Eurer Ratschläge ausprobieren :applaus:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehung- hormongesteuert?
BeitragVerfasst: 24. Januar 2020 11:56 
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 28. Dezember 2016 20:37
Beiträge: 212
NFP seit: heute
Bei mir ist es durch einen besseren Eisenwert besser geworden. Aber diesmal war es bei mir leider dennoch wieder sehr heftig.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de