Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 18. August 2022 16:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 30. Mai 2018 20:46 
Offline
neu hier

Registriert: 30. Mai 2018 20:37
Beiträge: 1
Hallo ihr Lieben,
ich bin 23 Jahre alt und habe seit 2011 bis Mitte Juli 2017 die Pille genommen. Seitdem hatten meine Zyklen zwischen 32 und 56 Tagen. Meistens waren sie im 40er-Bereich. Im Moment bin ich an Tag 48 und bin allmählich ziemlich besorgt, weil meine Zyklen wieder länger werden. Hat jemand auch Erfahrungen damit gemacht und kann mir vielleicht weiterhelfen? Wie lange dauert es ungefähr, bis die Zyklen einigermaßen regelmäßig werdem?
Liebe Grüße
Juliane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 31. Mai 2018 14:27 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 13. Oktober 2008 09:55
Beiträge: 2495
Ich habe die Pille 5 Jahre genommen und 2008 abgesetzt. Bei mir hat es ziemlich lang gedauert, bis ich wieder einen Zyklus hatte. Ich meine, um die 160 Tage war der erste, Zyklustee hat in dem Fall rapide geholfen. Ab dann hatte ich weiterhin Zyklen, aber sehr lange. Insgesamt hat es mehrere Jahre gedauert, im Schnitt 40-45 Tage zu erreichen. Jetzt, 10 Jahre danach, sind es 32/33 Tage.

_________________
★ 05/2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 31. Mai 2018 15:03 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 26. März 2014 12:05
Beiträge: 348
NFP seit: Dezember 2015
Ich gehe davon aus dass ich niemals regelmäßige Zyklen haben werde *nixweiss*
Das war bei mir die 7 Jahre vor der Pilleneinnahme so, warum sollte sich das ändern?

Stört mich aber auch nicht weiter solange mein Körper ne Hochlage produziert anhand derer ich ungefähr einschätzen kann wann die nächste Mens zu erwarten ist.

_________________
"Tu was die Vernunft nicht erlaubt und frag nicht ob du es morgen bereu'n wirst" (Graf von Krolock, Tanz der Vampire)
Fairywings mit Kurve zum eher unvernünftigen Beobachten bei vollem Risiko. Was passiert, passiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 14. September 2018 17:16 
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 14. September 2018 16:53
Beiträge: 537
NFP seit: 1/18
@Nell: Könntest du mir das mit dem Zyklustee erklären? =) Klingt ja sehr vielversprechend.
Ich habe das Problem nämlich aktuell auch...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 15. September 2018 00:03 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 13. Oktober 2008 09:55
Beiträge: 2495
Es gibt je einen Tee für die Hochlage und die Tieflage. Ich habe dann den für die TL getrunken, mit der HL hatte ich keine Probleme. Ich hab schon mitbekommen, dass einige den Tee literweise trinken, ich hab immer nur eine starkgekochte Tasse getrunken und hatte damit direkt tolle Kurven (als hätte es den letzten Anstubser gegeben).

Da ich jetzt nicht weiß, welcher Thread dazu aktuell ist, kann ich dir den nicht sicher raussuchen, aber es gibt definitiv Threads.

_________________
★ 05/2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 2. Dezember 2018 20:42 
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 29. August 2013 08:56
Beiträge: 71
NFP seit: Juni 2013
Hallo zusammen, die Nachrichten sind zwar alle schon etwas älter, möchte aber auch gern meine Erfahrungen mitteilen.
Ich habe 2013 mit der Pille aufgehört und ich muss sagen, dass ich es keine Sekunde bereue. Meine Zyklen haben mich anfangs tatsächlich auch in den Wahnsinn getrieben. Der erste (nach Absetzen) war mit 38 Tagen noch relativ human. Der zweite und dritte Zyklus dauerte dann so 140 und 130 Tage... Danach waren meine Zyklen auch tatsächlich unterschiedlich lang - mal 30+/- Tage, mal 40 +/-, mal 50 +/-. Ich denke, dass man dem Körper einfach die Zeit geben muss. So eine Pille ist ja auch nicht ohne... um meine Zyklen einigermaßen in die Reihe zu kriegen, habe ich auch angefangen, Tees zu trinken. In der ersten Hälfte des Zyklus Himbeerblättertee und in der zweiten Hälfte Mönchspfeffertee. Sie haben mir soweit gutgetan, aber meinen Zyklus haben sie nicht wirklich beeinflusst - zumindest würde ich das jetzt mal so behaupten, da die Länge und der Zeitpunkt vom ES eben doch immer sehr unterschiedlich waren.

_________________
"Nicht weil die Dinge unerreichbar sind, wagen wir sie nicht. Weil wir sie nicht wagen, bleiben sie unerreichbar." (Seneca)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 6. Februar 2019 16:02 
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 14. September 2018 16:53
Beiträge: 537
NFP seit: 1/18
Ich muss sagen, dass ich mittlerweile einfach nur noch verzweifelt bin. Ich nehme jetzt schon seit über einem Jahr keine Pille mehr und mein Zyklus reguliert sich null. Ich bin jetzt bei Zyklustag 68 und hatte noch keinen ES. Ich bin zunehmend genervt und frustriert, ich habe Angst und gehe mittlerweile fast sicher davon aus, dass das pathologisch ist.
Von NFP bin ich nach wie vor überzeugt und ich bereue diese Entscheidung auch nicht.
Aber könnte ich die Zeit zurück drehen, würde ich nie wieder die Pille nehmen. Nie wieder. Ich habe das Gefühl, dadurch habe ich mir meinen kompletten Zyklus total zerschossen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 6. Februar 2019 16:34 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 27. Juli 2009 22:08
Beiträge: 610
Wohnort: Bremen
NFP seit: September 2009
Hast du denn mal Blutwerte checken lassen? Schilddrüse, Androgene etc?

_________________
We are beautiful like diamonds in the sky
Mit Trackle und nach 9 Jahren Liegezeit seit 2019 mit Gynefix Nr 2 unterwegs PCOS Kurven


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 6. Februar 2019 17:09 
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 14. September 2018 16:53
Beiträge: 537
NFP seit: 1/18
Muss ich noch. Ich drück mich ein bisschen. Einerseits will man es gar nicht wissen. Ich hab wirklich Angst vor dem Ergebnis.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 6. Februar 2019 17:49 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 27. Juli 2009 22:08
Beiträge: 610
Wohnort: Bremen
NFP seit: September 2009
Was sind denn deine schlimmsten Ängste dabei? Machst du NFP und hast klar ausgewertete Eisprünge mit Hochlagen über 10 Tagen?
Mein längster Zyklus ging fast ein Jahr.

_________________
We are beautiful like diamonds in the sky
Mit Trackle und nach 9 Jahren Liegezeit seit 2019 mit Gynefix Nr 2 unterwegs PCOS Kurven


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 6. Februar 2019 19:31 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 26. März 2014 12:05
Beiträge: 348
NFP seit: Dezember 2015
Mir ist auch nicht so ganz klar, was du an langen oder unregelmäßigen Zyklen als so schlimm empfindest *Freunde*

_________________
"Tu was die Vernunft nicht erlaubt und frag nicht ob du es morgen bereu'n wirst" (Graf von Krolock, Tanz der Vampire)
Fairywings mit Kurve zum eher unvernünftigen Beobachten bei vollem Risiko. Was passiert, passiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 6. Februar 2019 20:52 
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 25. April 2010 19:14
Beiträge: 537
NFP seit: Februar 2010
Hast du denn schon was versucht, um die Zyklen regelmäßiger zu kriegen? Kennst du schon das PCOS-Unterforum? Da kannst du dich gut austauschen, was du bei langen Zyklen probieren könntest.

Mich hat es auch gestört, wenn die Zyklen sehr lang und unregelmäßig waren *trösten* Vielleicht braucht dein Körper bloß einen kleinen Schubs und dann wird das wieder! Edit: Bei mir hats auch nach der Pille lang gedauert, bis sich alles halbwegs eingekriegt hat, so wie es jetzt bei mir ist, kann ich aber gut damit leben, ich hab meist Zyklen zwischen 30 und 50 Tagen mit ES, das reicht mir meistens ;-)

_________________
Und ich möchte gerne träumen mit offenen Augen, möchte sehen und verstehen und Gefühle erlauben - ich will der Welt um mich herum ohne Angst vertrauen, möchte an die Hoffnung glauben.. Und damit bin ich nicht allein!
Bukahara - Vogel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 6. Februar 2019 21:41 
Benutzeravatar
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 20. November 2017 22:36
Beiträge: 124
NFP seit: November 2017
Faun hat geschrieben:
Ich bin zunehmend genervt und frustriert, ich habe Angst und gehe mittlerweile fast sicher davon aus, dass das pathologisch ist.

Ich kann dich sehr gut verstehen *freunde*
Ich hätte zwar auch einige Gründe mich über lange Zyklen zu freuen, dennoch fühlt es sich komisch an zu wissen, dass da etwas nicht rund läuft wie es vermutlich sollte. Meine Frauenärztin hat mir auch gesagt, dass ich meine Schilddrüsenwerte prüfen lassen sollte. Wenn du willst gehen wir gedanklich gemeinsam dahin, dann können wir uns beistehen *knuddel*
Hast du vor einem ganz bestimmten Ergebnis Angst? Gibt es bestimmte Gründe? Vielleicht hilft es dir, dir verschiedene Szenarien an Ergebnissen durchzuspielen und dann sind die gar nicht mehr so angsterregend?

Meine Frauenärztin hat mir gesagt ich soll Mönchspfeffer nehmen, und dann mal schauen ob es damit besser wird. Ich halte das für sinnlos, wenn nicht sogar kontraproduktiv. Aber da ich den eh schon mal genommen hatte, ohne Nebenwirkungen (aber auch ohne wiederkehrenden Zyklus - denn das war während der ersten 130 Tage meines ersten Zyklus), hab ich damit wieder angefangen, damit sie mir später nicht sagen kann, ich hätte es nicht versucht *nixweiss*

Und ich habe es schon homöophatisch versucht. Die Tante meines *mann* ist Homöopathin und hat mir mit der richtigen Auswahl an Globuli auch gegen meine Regelschmerzen etwas helfen können. Leider haben die Globuli die den Eisprung irgendwie anschubsen sollen mehrmals nichts gebracht. Naja, ein Versuch war es wert *nixweiss*

_________________
pp seit 11/2017. NFP zur Verhütung. Nutze hauptsächlich die myNFP App, daher ist das KurvenReich nicht immer up to date. Bild
Baue jetzt auch ein eigenes kleines Gedankenhaus (meine Seite). *sonne*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 7. Februar 2019 17:04 
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 14. September 2018 16:53
Beiträge: 537
NFP seit: 1/18
Ich hatte die letzten 2 Zyklen bereits keinen ES, davor hatte ich einen, davor wieder mehrere nicht auswertbare Zyklen. Und dass ich in diesem Zyklus noch einen ES haben werde, wage ich auch zu bezweifeln.
Tee hab ich da. Hatte ich auch schon eine Weile getrunken und warte jetzt auf die nächste Mens, damit ich dann von Beginn an starten kann. Ich habe aber auch schon überlegt, ob ich umsteige: ich hab gesehen, dass es TL und HL Tee gibt und andere Sorten, die man den ganzen zyklus über trinken kann, die "da aufräumen" sollen. Vielleicht probiere ich das mal aus, weil ich auch so ganz komische werte zwischendurch hab. Ich hab teilweise Werte, die auf eine HL hindeuten, aber dann nur 1-2 Messungen und dann geht die Temperatur wieder runter.
Über Homöopathie und Mönchspfeffer hab ich auch schon nachgedacht. Ich muss mich da mal schlau machen. Zumindest kaputt wird es wohl nichts machen, also ist es einen Versuch wert, denke ich.

ich wollte NFP eigentlich zum verhüten machen. Inzwischen habe ich aber wirklich Angst, dass sich gar nicht mehr die Frage stellt, ob ich Kinder haben möchte oder nicht. Das beunruhigt mich zusehends. Ich hab mich jetzt mit meinem Partner da mehrfach drüber unterhalten. er ist ebenfalls in Sorge, obwohl er noch weniger einen KiWu hatte als ich. Inzwischen sind wir so weit, dass wir es wohl versuchen werden, sollte ich denn jemals wieder einen funktionstüchtigen Zyklus bekommen. Ich werd halt auch nicht jünger.
Ganz konkret hab ich also wirklich Angst davor, dass ich keine Kinder bekommen kann oder es sehr schwierig wird auf natürlichem Wege. Zumal einige in meiner Familie auch vergleichbare Probleme haben.
Ich werde für das PCOS-Unterforum anfragen. Ich dachte, ich komme da nicht rein, weil ich ja keine gesicherte Diagnose habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklusregulation nach Absetzen der Pille
BeitragVerfasst: 7. Februar 2019 17:22 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 27. Juli 2009 22:08
Beiträge: 610
Wohnort: Bremen
NFP seit: September 2009
Auch PCOS heißt nicht unfruchtbar. Es gibt im PCOS Unterforum viele Frauen die trotzdem schwanger geworden sind, es gibt viele die gute Erfahrungen mit Inositol oder Metformin gemacht haben oder einfach Gewichtsreduktion und regelmäßigen Sporteinheiten.
Nur dafür müsste erstmal ein Hormonstatus gemacht werden und die Schilddrüsenwerte kontrolliert und ggf eingestellt werden.

Kannst du auf meine Kurven bei mynfp zugreifen, Verlinkung in der Signatur scheint irgendwie nicht sauber geklappt zu haben, da sieht man diese Anläufe mit immer ein oder zwei Tagen Anstieg und dann wieder TL Niveau auch sehr deutlich.
Bei mir hat Metformin quasi den Startschuss gegeben zu regelmäßigeren Zyklen.

_________________
We are beautiful like diamonds in the sky
Mit Trackle und nach 9 Jahren Liegezeit seit 2019 mit Gynefix Nr 2 unterwegs PCOS Kurven


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de