Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 19. Oktober 2021 05:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 6. März 2018 22:52 
Offline
neu hier

Registriert: 6. März 2018 22:42
Beiträge: 2
NFP seit: 2017
Hallo,
verhüten seit circa 1 Jahr mit NFP (Natural Cycle App) mit Baseltemp. und OV Tests zur ES-Bestimmung.

Nun im aktuellen Zyklus ist folgendes Passiert.

Montag: OV+
Dienstag: OV-
Mittwoch: OV-

Stand Freitag: Samstag freigegeben
Samstag: Nicht gemessen da zulange geschlafen. Nicht auf die App geschaut.
Sonntag: Morgens gemessen. App zeigt Samstag als fruchtbar an mit Eisprung am Freitag (schonmal kein schönes Gefühl)
Montag: App zeigt Samstag und Sonntag als fruchtbar/rot an! Legt den Eisprung aber auf den Montag wo auch der OV-Test positiv war.

Ich habe mal die Screenshots aus der App, sowie die Kurve angehängt.

Klar unser Fehler am Samstag nicht nochmal draufgeschaut zu haben. Hätte aber nicht gedacht, dass sich die App nochmal umentscheidet.

Evtl kann ein erfahrener User sich mal die Kurve ansehen und kommentieren was dort geschehen ist.
Bischer dachte ich:
OV+: bis 36h vor ES
Temp-Anstieg: 24h bis 48h nach ES.

___________________________________-

Bin übrigens der männliche Part und versuche mich in NFP einzuarbeiten.
Meine Frau sagt zwar ich soll mir keine Gedanken machen, da war nichts "gefährlich" allerdings kommt mir das ganze "spanisch" vor und verdirbt mir das Vertrauen in die Methode.

Vielen Dank im Voraus!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 6. März 2018 23:02 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 11. April 2011 18:10
Beiträge: 258
Wohnort: Phantasien
NFP seit: Februar 2011
Ich finde solche Apps nicht unbedingt hilfreich, wenn man nicht verstanden hat, auf was es zB bei der Messung der Basaltemperatur ankommt. Wertet die App immer Tag 14 als Tag des ES? Denn die Temperatur gibt keinen Anlass dazu zu vermuten, dass an diesem Tag ein ES stattgefunden hat. Die Temperatur hat klares Tieflagen-Niveau. Ein ES gilt als erfolgt, wenn die Temperatur drei Tage hintereinander höher ist als der höchste Wert der Tieflage und muss am dritten Tag der höheren Messung um mindestens 0,2 Grad über dem höchsten Wert der Tieflage liegen (es gibt auch Ausnahmen, die ich hier aber jetzt nicht erläutern werde). Diese Bedingung liegt hier nicht vor. Rein nach der Temperatur, die nicht ausgewertet ist, weil der dritte höhere Wert fehlt, wäre Tag 21 der 1. Tag der Hochlage. Da keine Auswertung eines zweiten Fruchtbarkeitsmerkmals vorliegt, wie etwa Schleim- oder Muttermund-Auswertung, kann man das aber nicht mit Sicherheit bewerten. Ich empfehle dir und deiner Partnerin das Buch "Natürlich und Sicher", hier werden die Grundlagen von NFP erklärt. Dass deine Partnerin deine Bedenken abtut mit "da kann nichts passiert sein", finde ich ehrlich gesagt bedenklich. Wenn du eine Schwangerschaft im Moment ausschließen möchtest, würde ich dir dringend dazu raten, mit Barrieremethoden zu verhüten, bis ihr die Methode beherrscht und verstanden habt. Hier im Forum gibt es Tagebücher für Anfängerinnen, wo man sich sehr gut austauschen kann.

_________________
Bibliophiler in cognito-Blumenpunk mit den allertollsten Drachenkindern (11/14, 03/21) und Sternchen im Herzen (09/10).
Drachenwelt (2.0)
In my chest there's a thundering pain. It feels like God's in there, having a migraine.” Enter Shikari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 6. März 2018 23:27 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin

Registriert: 23. Februar 2009 11:05
Beiträge: 10141
Wohnort: Berlin
NFP seit: 12/2008
Ich kenne und verstehe die App nicht und weiß nicht, nach welcher Methode sie auswertet. Könntest du uns evtl. einen Gefallen tun und das ganze vielleicht noch mal ins Kurvenreich eintragen? Sind "OV-Tests" LH-Tests? Mit denen kann man nicht wirklich verhüten. Ansonsten schließe ich mich Glücksdrache vollumfänglich an.

_________________
Neu im Forum?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 7. März 2018 00:30 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 5. Oktober 2010 08:25
Beiträge: 1720
Hallo nfp_user

also erstmal wollte ich gerne hinzufügen wie toll ich das finde, dass du als männlicher Teil daran Interesse zeigst und dich auch aktiv mit ein bringst, und sogar hier schreibst. Sowas finde ich immer total toll. Da kann sich deine Partnerin wirklich glücklich schätzen. Mein *mann* interessiert sich so garnicht für das alles....

Den anderen Damen schließe ich mich allerdings in allen Punkten an. Die Kurve ist nicht fertig ausgewertet.

Zu den Ovulationstests hat mir meine Frauenärztin mal folgendes erklärt:
Das Hormon, das dort gemessen wird, hat nicht nur ein Zyklus"hoch", sondern auch ein Tages"hoch". Das kann man sich vorstellen wie eine Sinuskurve, die immer hoch und wieder runter geht. Es wird allgemein empfohlen zur gleichen Zeit zu testen, aber der Körper ist halt trotzdem kein Uhrwerk, und so kann man sein persönliches Tageshoch schonmal schnell verpassen oder es mit dem Zyklushoch verwechseln wenn es an den anderen Tagen eben niedriger war zu dem Zeitpunkt - und dann schlägt der Test halt als positiv an, wo ja noch 'eigentlich' garnichts war. Die Empfindlichkeit des Tests ist ja nicht auf die individuelle Frau abgestimmt.
Deshalb hat auch sowas wie der Persona so einen sehr schlechten PI.

Ich hoffe sehr, dass ihr euch für eine sicherere NFP Methode entscheidet, und natürlich auch, dass es nicht eingeschlagen hat - denn das erscheint mir von deinem Beitrag her als unerwünscht. Ich kann auch gut verstehen, dass du dich jetzt unwohl mit der Situation fühlst. Das ginge mir ganz genauso. Aber jetzt erstmal abwarten...und sich informieren!

_________________
In happy moments, PRAISE God. In difficult moments, SEEK God. In quiet moments, TRUST God. In every moment, THANK God.
Maukatzes Welt. Schnurr herein wer sich traut!
Kurvensammlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 7. März 2018 00:57 
Offline
neu hier

Registriert: 6. März 2018 22:42
Beiträge: 2
NFP seit: 2017
Wie der Algorhytmus der App arbeitet kann ich natürlich nicht genau sagen.
Ich denke es wird der Temperaturanstieg / vorherige Zyklen / LH-Test (die meinte ich mit OV Test) ausgewertet.
Es sind bestimmte Tage vorgegeben an denen LH getestet werden soll und eingetragen.
So wie ich das verstehe kann der ES nur eingegrenzt werden zwischen LH-Positiv und Temperaturanstieg (3x Hochlage / bzw. über "Hilfslinie" in der App.

Danke MauKatze, würde das meine Partnerin nur genauso sehen.
Gab schon öfters Streit wegen meiner "paranoiden" Haltung.
Ich will nunmal zumindest jetzt absolut kein Kind und ausschließlich Kondome und NFP erfordern nunmal an gewissen Grad an Genauigkeit.

So wie ich das jetzt sehe kommt der FR/SA sehr gut für den ES in Frage womit der Verkehr am Samstag schon ziemlich riskant gewesen sein dürfte.

Ich hoffe mal es ist trotzdem alles gut gegangen *hä* und werde mich mal etwas intesiver ins Thema einlesen.

edit:\\ nein die app werdet nicht immer tag14 als es


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 7. März 2018 08:39 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 4. September 2015 07:39
Beiträge: 619
Die Apps sind nicht sicher, das zeigen viele Tests.

Käme die normale NFP-Variante für euch in Frage? Einfach mit dem Thermometer messen und in ein Zyklusblatt eintragen bzw. bei mynfp?

Ansonsten gibts auch noch den iButton als Messthermometer, der ist aber nicht offiziell von der AG NFP abgesegnet. Ich liebe ihn trotzdem. Und für Technikfüchse ist er ein schönes Spielzeug. Infos dazu findest du in vielen Threads hier, u.a. da:

viewtopic.php?f=6&t=30639

_________________
Erinnere dich, als du dich nach dem gesehnt hast, was du jetzt hast.
Seit Januar '19 glücklich zu dritt mit dem kleinen Vögelchen.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 7. März 2018 13:01 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 11. April 2011 18:10
Beiträge: 258
Wohnort: Phantasien
NFP seit: Februar 2011
Deine Einschätzung, dass der GV am Samstag "gefährlich" gewesen sein könnte, teile ich, unter der Annahme, dass es sich bei Tag 21 um die ehM handelt. Ich rate dir nochmal dringend dazu, mit Kondomen oder anderen Barrieremethoden zu verhüten und dich nicht auf die App zu verlassen. Wie schon geschrieben wurde, eigenen sich LH-Tests NICHT zur Verhütung.

Kann es sein, dass deine Partnerin Kinderwunsch hat? Ich würde an deiner Stelle ein offenes Gespräch darüber suchen. Nicht, dass ich ihr das unterstellen möchte, aber die lapidare Aussage, das sei schon sicher, würde mich als potentiellen Vater nicht zufriedenstellen.

_________________
Bibliophiler in cognito-Blumenpunk mit den allertollsten Drachenkindern (11/14, 03/21) und Sternchen im Herzen (09/10).
Drachenwelt (2.0)
In my chest there's a thundering pain. It feels like God's in there, having a migraine.” Enter Shikari


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 7. März 2018 22:16 
Benutzeravatar
Offline
Ersthelferin a.D.

Registriert: 8. Januar 2009 13:07
Beiträge: 7394
nfp_user hat geschrieben:
Wie der Algorhytmus der App arbeitet kann ich natürlich nicht genau sagen.
[…]
und werde mich mal etwas intesiver ins Thema einlesen.

Ich finds auch toll, dass du dich als Partner so miteinbringst bei der Verhütung. Ich vermute, du hast schon die Begrüßungsthreads hier im Forum gefunden und die Buchempfehlungen?

Wenn du dich in das Standardwerk „Natürlich&Sicher“ im Trias-Verlag einliest*, wirst du alle wichtigen Informationen haben und kannst deiner Partnerin vielleicht auf der wissenschaftlichen Grundlage einfacher und klarer deine Bedenken der App gegenüber äußern.
Und es erklärt auch, warum die Vorrednerinnen nach dem Algorithums gefragt haben, denn die Methode Sensiplan gibt ganz klare Regeln vor, die dann auch eine hohe Sicherheit mit sich bringen. Solange diese Apps ihre dahinterliegenden Regeln nicht offenlegen, ist die Sicherheit halt unklar.

Für diesen Zyklus drücke ich dir und deiner Partnerin feste die Daumen. *daumendrücken*

* es gibt auch diese Kurzanleitung, aber da hab ich den Link grad nicht parat. Vielleicht findest du ihn selbst oder eine andere Userin reicht ihn nach.

_________________
Schleim-Flowchart und Rundungstabellemeine kreative Seite


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 8. März 2018 00:42 
Offline
neu hier

Registriert: 18. Juni 2014 06:47
Beiträge: 1
Hm... Ich sehe das ganze etwas anders. Eine App ist als Verhütungs"Methode" sehr ungeeignet. Sich da "blind" drauf zu verlassen ist verantwortungslos wenn man keine Kinder möchte. Da kann man die Verhütung ganz sein lassen. Nfp ist nur zu empfehlen wenn man wirklich weiss worauf es ankommt. Und ich finde es sollten immer zwei Methoden angewandt werden die sich gegenseitig "bestätigen". Temperaturmethode und Ovus z.b.! Bei Ovus alleine kann es schon zu Verwirrungen kommen wenn man z.b. in eine andere Charge rutscht. Außerdem ist das mit den strichen öfter Mal eher ein Orakel. Auch wann man testet ist da entscheidend und kann unterschiedliche Ergebnisse liefern. Die Temperaturmethode alleine ist durch Schlafmangel, Alkohol, Medikamente, Stress, Schichtarbeit etc. Oft Schwierig anzuwenden.
Wir verhüten mit Kondom und 7 Tage vor meinem zu erwartenden Eisprung und 5 danach wird verhütet. Und sollte deine Partnerin Kinderwunsch haben, würde ich es an deiner Stelle auch so machen.
Eigentlich kann dir hier keiner wirklich helfen. Keiner kennt eure Lebensumstände. Beruf, Stress, ob deine Partnerin Medikamente nehmen muss (Schilddrüse, Insulin o.ä.) wie alt sie ist, ob der Zyklus regelmäßig ist etc.! Wenn der Zyklus unregelmäßig ist, dann ist so ne App eh völlig ungeeignet. Also wenn du absolut kein Kind möchtest im Moment, dann obliegt es dir dafür zu sorgen das auch keins kommt. Die Methode die deine Partnerin da gewählt hat zu prüfen und zu hinterfragen ist das eine. Aber das nimmt dich nicht aus der eigenen Verantwortung. Sorry für die offenen Worte, aber die überschwängliche Begeisterung der Vorschreiber/innen für dein Interesse an nfp kann ich nicht teilen. Es liest sich für mich so, daß es ja bequem ist wenn die Frau das mit der Verhütung macht und Mann sich wohl oder übel dann in der heissen Phase was überzieht. Dann aber schön wieder ohne Verhütung. Und wehe es passiert was... Und nun ist dann ein Zweifel an der Aufrichtigkeit der Partnerin aufgekommen (oder an der Sicherheit der Methode oder beides) und jetzt wird Mal genauer nachgeschaut und Panik geschoben. Sorry, wenn ich kein Kind will, dann sehe ich zu das ICH IMMER aktiv verhüte. Das ich die Kontrolle und Verantwortung übernehme dass nichts unerwünschtes passiert. Das sollte aber nicht sein "Ich schiebe die Verantwortung dem anderen zu und wenn mir das spanisch vorkommt werden ich aktiv(er)." Mann könnte auch den konsequenteren Weg wählen. Der ist beim Mann ja auch wieder rückgängig zu machen ;)

Viele Grüße und ich drücke die Daumen dass es diesmal gut gegangen ist. Und ab jetzt einfach immer verhüten ;) Ich habe jetzt nach den Zwillingen - die sind nun 7 Monate (haben ähnlich verhütet wie ihr) - übrigens streckenweise 26 Tage Zyklen. Ich bin jetzt 40 Jahre alt und habe noch NIE vorher Zyklen unter 30 Tagen gehabt. Wäre ICH jetzt nicht so "Paranoid" (um es mit deinen eigenen Worten auszudrücken) wie du jetzt und hätte mich nur auf die App verlassen, dann wäre ich vermutlich schon wieder schwanger. Ich benutze meine App nur als Gedächtnisstütze und um nachzuschauen wann die heisse Phase beginnt. Und zwar nicht die, die die App mir anzeigt, sondern die die ich mir selbst einrichte. Ich habe jetzt 5 Kinder und ich möchte auf keinen Fall noch welche. Aber der Natur und Handwerk pfuschen (Sterilisation) möchte ich auch nicht und Hormone nehmen auch nicht. Zumal auch das (zumindest die Pille) nicht 100% sicher ist (was mir kein Arzt gesagt hat ist, das Johanniskraut die Wirkung der Pille beeinträchtigt, das weiß kaum wer, hab mich Mal umgehört) und die Spirale, da ist eine Bewegung zwei Mal schwanger geworden weil die verrutscht ist. Bei einer anderen ist sie innen festgewachsen. Müsste operativ entfernt werden. Da hab ich n bisschen Muffe vor. Bei der drei Monatsspritze würde ich vermutlich 1000de von Euro in Schwangerschaftstests investieren weil ich Panik schieben würde doch schwanger zu sein. Wenn das nicht zusätzlich wegen der Hormone nicht in Frage käme.
Wie gesagt. Vergiss die App. Verhüte am besten immer. Alles andere ist zu riskant. Ansonsten musst du einfach damit rechnen dass was passiert. Aber dann nichteckern ;)

Gesendet von meinem Moto G (5) Plus mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 8. März 2018 07:33 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 7. Januar 2014 16:18
Beiträge: 4374
Wohnort: NRW
NFP seit: Januar 2014
Das mit den Ovulationstests ist eine völlig heikle Angelegenheit, ich lasse Dir dazu einen Link da:

https://www.mynfp.de/ovulationstests

Auf gar keinen Fall würde ich mich alleine auf eine App und Ovulationstests verlassen. Besser sich in die Materie einarbeiten, anhand der einschlägigen Literatur.

Die symptothermale Methode Sensiplan, die hier die meisten Userinnen anwenden, hat einen sehr guten Pearl Index, in etwa wie die Pille (0,4). Verhütungscomputer und Apps liegen weit, weit dahinter.

Deine Partnerin sieht das meiner Meinung nach falsch, so wie ihr im Moment mit der Verhütung umgeht, riskiert ihr eine Schwangerschaft.
Vielleicht lässt Du sie einfach mal diesen Thread lesen?

Sensiplan ist auf jeden Fall für Paare geeignet, die streng verhüten wollen - aber dann sollte man sich an die Regeln halten.

Liebe Grüße Bess

_________________
"For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong." - H.L. Mencken
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 8. März 2018 08:59 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 16. April 2014 11:03
Beiträge: 895
Wohnort: bei München
NFP seit: April 2014
Ich möchte hier auch nochmal die Empfehlungen unterstreichen, sich mit dem Regelwerk von Sensiplan zu befassen und genau dieses auch anzuwenden.
Sensiplan ist der "Goldstandard" der symptothermalen Methoden (STM) bzw. der Natürlichen Familienplanung (NFP), seit zig Jahren wissenschaftlich untermauert und im vorgenannten Praxisbuch "Natürlich und Sicher" transparent (!) und anwendergerecht beschrieben.

Auch möchte ich nochmals betonen, dass diese symptothermale Methode auf der Beobachtung und Auswertung von zwei gleichberechtigten (!) Körperzeichen beruht, und zwar eines Östrogenzeichens (Zervixschleim oder Muttermund, "sympto") und der Aufwachtemperatur ("thermal").

Alles andere ist schlichtweg unsicherer und unfundierter Mischmasch, der den Begriff NFP komplett aufweicht bzw. eine symptothermale Methode überhaupt nicht erfüllt: also die jetzt im Eröffnungsposting in Frage gestellte Kombination aus Lady Cycle-App und LH/Ovu-Tests, aber auch die von maggan erwähnte Kombination aus Temperaturmethode und Ovu-Tests.
Die Temperaturmethode ist keine STM, sondern eine Einzeichenmethode und somit eine ganz andere Geschichte. Ovus sind überhaupt kein Bestandteil einer STM. Und ohne wirklich zu wissen, wie NFP/STM/Sensiplan funktioniert, würde ich mich auf keine App verlassen (Stichwort Black Box - nix transparent).

Aber ihr müsst das halt gemeinsam machen. Bzw. Deine Partnerin muss halt wollen, ihre bisherigen Routinen zu wechseln und auf Sensiplan umzusatteln. *nixweiss*

_________________
Wartet auf die Rauhnachtsüberraschung Ende '21
Sommertochter '19 – Sommer☆ '18 – SAB ⋆ '16
70+ Zyklen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 8. März 2018 12:59 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 11. Oktober 2016 09:54
Beiträge: 1638
NFP seit: September 2016
Ich finde das sehr gut dass du dich hier extra angemeldet hast um deine Frage zu stellen! Top! Und das als Mann!
Aber bei dem was du schreibst schlackern mir echt die Ohren. Diese ganzen Apps sind mir so suspekt und wenn ich mal wieder Werbung sehe von egal was auf Facebook etc. kommentiere ich auch immer fleißig. Allein dass niemand weiß nach welchem Algorhytmus die auswerten, macht euch sowas nicht stutzig. Allein dass überhaupt die App die Fruchtbarkeit ändert, nachdem schon mal freigegeben wurde geht gar nicht!!! Sowas gäbe es nach Sensiplan überhaupt nicht.
Auch dass die App euch so lange frei gibt, 8 Tage am Zyklusanfang? Wenn der Eisprung theoretisch auf Tag 14 gesetzt ist, finde ich das viel zu lang. Und gäbe es nach Sensiplanregeln auch nicht!

Ich kann euch wie alle anderen nur raten, nehmt Abstand von dieser App!

_________________
Seit April 16 pp und mit NFP unser absolutes Wunschkind 08/19 bekommen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 8. März 2018 14:42 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 5. Oktober 2010 08:25
Beiträge: 1720
Ich glaube hier regen sich alle schnell darüber auf (mich eingeschlossen), da diese Dinge nunmal schnell schief gehen. Und dann heißt es wieder, NFP so unsicher, die Cousine meiner Schulfreundin ist damit schwanger geworden, NFP Anwender nennt man Eltern, etc.
Ein paar der apps sind wenigstens ehrlich und nennen ihren PI. Aber die meisten sind von (NFP)Laien/Unwissenden programmiert und da gab es nie ne Studie dazu. Es ist mir ein Rätsel warum diese doofen Apps so beliebt sind. Zu den etablierten Compis gibt es wenigstens mehrere Studien (meist; es sei mal dahin gestellt was man persönlich von der jeweiligen Studie hält, aber wenigstens gibt es einige), aber die zu den meisten Apps gibt's ja wirklich garnichts! Ich verstehe einfach nicht wie auch nur eine einzige Person darauf kommt sich darauf zu verlassen.

_________________
In happy moments, PRAISE God. In difficult moments, SEEK God. In quiet moments, TRUST God. In every moment, THANK God.
Maukatzes Welt. Schnurr herein wer sich traut!
Kurvensammlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 9. März 2018 20:44 
Offline
neu hier

Registriert: 9. März 2018 18:19
Beiträge: 1
NFP seit: Neustart 2016
Lieber Nfp-user,

*daumendrücken* erstmal drücke ich die Daumen, dass es gut ausgeht mit dem Schreck! *daumendrücken*
Gut, dass Du hier nachfragst!

Ja, wie die andren schon sagen: Das ist das Problem, wenn Du nicht in so eine App/Verhütungscomputer reinschauen kannst,
weil der Algorithmus eine „Black Box“ ist.
Verglichen damit ist das Regelwerk der symptothermalen Methode die „Open Source“-Variante.
Da liegen die Karten immer alle offen auf dem Tisch.

Ich bin eine Anwenderin der sympto-thermalen Methode wie die andren hier.
Ich habe mich jetzt extra angemeldet, weil ich das mit den Apps und aufmerksam verfolge,
weil es gerade ja ein ziemlich aktuelles Thema ist.

Ich denke, Deine Zweifel sind sehr berechtigt.

„Natural Cycles“ ist entgegen der Werbung offenbar leider nicht sicher.

:arrow: „Stiftung Warentest“ hat die App - die eu-weite Zertifizierung als „Verhütungs-App“
analog zu einem Verhütungscomputer in Risikoklasse II b (Medizinprodukterichlinie) und TÜV-Siegel hin oder her -
neulich als „Mangelhaft“ (Ausgabe 12/2017) eingestuft. Warum?


Weil nach Einschätzung von zwei Gutachtern - Fertilitätsmedizinern - die zugrundeliegende Prognosemethode zu ungenau ist,
da die App nur auf Temperatur und Durchschnittswerten vergangener Zyklen und optional LH-Tests basiert.

:arrow: Petra Frank-Hermann, Gynäkologin an der Uni-Klinik Heidelberg, eine sehr erfahrene NFP-Forscherin seit Jahrzehnten,
hat schon vor einiger Zeit ein kritisches Paper zur zugrundeliegenden Studie von „Natural Cycles“ veröffentlicht.
Der Studie nach hat die App einen Methoden-Pearl Index von 0,5 bei perfekter Anwendung
und die Effektivität (mit Anwendungsfehlern) liegt bei 93%.
Das wäre ein Pearl Index von 7 bei der "Gebrauchssicherheit". Vergleichbar z.B. „Persona“.

Frank-Hermann kritisiert m.E. berechtigt das unzureichende Studiendesign und schreibt u.a.,
dass der Methoden-Pearl-Index (0,5) nicht korrekt berechnet worden sei,
womit die behauptete Sicherheit der App bei perfekter Benutzung hinfällig wäre
(via "Sektion Natürliche Fertilität" im Volltext frei einsehbar).

:arrow: „Natural Cycles“ wird aktuell von den schwedischen Gesundheitsbehörden überprüft. Warum?

Weil es an an einer Stockholmer Klinik innerhalb von nur einem Quartal es zu 37 Abtreibungen allein aufgrund der App kam.
Was eine auffällige Häufung war. Ungeklärt ist, ob und wieviele Schwangerschaften an „sicheren“ Tagen
(bei korrekter Benutzung der App) zustande kamen. In Göteborg gab es wohl auch einige Fälle. In Norwegen auch.
In den skandinavischen Medien war es ein Riesenthema. In englischsprachigen Medien auch,
weil die App in Großbritannien von 100 000 Frauen verwendet wird.

:arrow: Die klinische Studie, mit der die Sicherheit der App bei der eu-weiten Zulassung belegt wurde,
wird inzwischen durch die schwedischen Aufsichtsbehörden kritisch hinterfragt und soll
unter die Lupe genommen werden.


Euer Zyklus-Beispiel finde ich total rätselhaft. Ich verstehe es nicht.
Einen Anwendungsfehler kann ich jetzt nicht sehen,
denn es müsste abgesichert sein, wenn die Status-Anzeige auf „Freigabe“ steht.

Es dürfte NIEMALS NIEMALS NIEMALS passieren,
dass eine App/Verhütungscomputer spontan von „Unfruchtbar“ zurück auf „Fruchtbar“ wechselt.

Deine Erwartung ist richtig. Alles andre würde bedeuten,
dass die Auswertung rückwirkend ungültig gemacht wird,
dass die Statusanzeige im Grunde niemals als sicher betrachtet werden kann.
Sowas muss auch bei einem "schlauen" Algorithmus ausgeschlossen sein.

Ich weiß, das ist jetzt sicher keine besonders tolle und vermutlich ziemlich ernüchternde Nachricht für Dich
auf den großen Schreck noch obendrauf, zumal es ja bisher (hoffentlich) alles gut gegangen ist und
Ihr der App vertraut habt.

Unter NFP werden die unterschiedlichsten Methoden zusammengefasst. Die
sympto-thermale Methode ist trotz der jahrzehntelangen Forschung an den Unis in
Düsseldorf und Heidelberg immer noch viel zu unbekannt.
Es ist leider nahezu unmöglich, bei den vielen Apps und neuen "Femtech-Gadgets",
die derzeit auf den Markt geworfen werden, als Laie ohne NFP-Kenntnisse wirklich durchzublicken.
Es gibt nur wenig fundierte Berichterstattung darüber, weshalb ich jetzt so ausführlich
geworden bin, auch weil ich denke, dass das für andre noch interessant ist.

Finger weg! Egal „Natural Cycles“ von sich selbst behauptet. Offenbar sagt eine TÜV-Zertifizierung
und Zulassung als "Verhütungsmittel" nichts aus.
Nachzufragen, wie "Natural Cycles" diesen gefährlichen Wechsel in der Status-Anzeige erklärt,
wäre aufschlussreich.

Ich empfehle „Natürlich und sicher“, erstmal auf Barrieremethode zu setzen und den
Wechsel auf die symptothermale Methode, wenn Ihr Euch es gemeinsam vorstellen könnt.

Der Umstieg dürfte nach einem Jahr konsequentem Temperaturmessen - *daumenhoch* -
keine so große Hürde mehr sein.
(Tipp: Wenn 12 Zyklen vorhanden sind, kann das bei der Minus-20-Regel direkt berücksichtigt werden).
Klar ist es eine Umstellung, ein zweites Symptom zu erlernen. Aber auch kein Hexenwerk.

Ihr könnt z.B. die „MyNFP“-App zur Dokumentation der Zykluskurve verwenden.

Die hat den Vorteil, dass die Automatik total transparent ist, alle Auswertungsregeln dargelegt werden,
vor allem aber, dass auch auch MANUELL ausgewertet werden kann.
Was DIE bevorzugte Nutzungsweise bei einer NFP-App sein sollte.
Die Automatik kann zur KONTROLLE eingesetzt werden, aber niemals BLIND drauf verlassen!

Zyklus-Apps auf der Basis der symptothermalen Methode sind technische Hilfsmittel für die eigenen Auswertungen.
Quasi als praktisches "Zyklusblatt to go".
Die neue "MyNFPMobile" synchronisiert über mehrere Geräte (Smarthones und Tablets) hinweg, kann also bequem zu zweit benutzt werden.
Insofern denke ich, dass die nützlich sein könnte.

Da Du Dich auch interessierst, könntet Ihr aber auch gemeinsam einen NFP-Kurs bei einer zertifizierten
"Sensiplan"-Beraterin besuchen, falls es in Eurer Nähe eine Möglichkeit dazu gibt.

Die Methode ist - einmal erlernt - nachgewiesenermaßen sehr sicher und vor allem sehr partnerschaftlich.
Alles Gute! *daumendrücken*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Total Unsicher
BeitragVerfasst: 9. März 2018 21:02 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 7. Januar 2014 16:18
Beiträge: 4374
Wohnort: NRW
NFP seit: Januar 2014
Amaryllis, Hut ab für Deinen tollen Beitrag *sonne*

_________________
"For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong." - H.L. Mencken
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de