NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

20 Jahre NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Datenschutzerklärung | Impressum
Startseite Forum KurvenReich Photos FAQ NFP Infos
!!! NEU !!!

Facebook

Instagram

Google

NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

20 Jahre NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum KurvenReich Photos FAQ NFP Infos Datenschutzerklärung Impressum
!!! NEU !!!

Facebook

Instagram

Google

Aktuelle Zeit: 19. Juni 2024 18:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ovolane oder IButton nach Geburt und während Stillzeit?
BeitragVerfasst: 19. Juni 2023 23:32 
Offline
neu hier

Registriert: 8. September 2022 18:50
Beiträge: 5
NFP seit: 2015 - 2016
seit 2022
Hallo!

Gerne möchte ich nach der Geburt meines zweiten Kindes (ET Juli 2023) relativ schnell wieder mit NFP beginnen, um meinen Körper zu beobachten. Vor der ersten Schwangerschaft habe ich mit einem Thermometer gemessen, was nach der Geburt unseres ersten Kindes leider nicht mehr funktioniert hatte. Lange Zeit hatte ich dann kein NFP gemacht, da die Kurven super zackig waren. Ich habe sehr sensibel auf unterschiedliche Messzeitpunkte, etc. reagiert.
Als bei uns wieder ein Kinderwunsch bestand, habe ich mir den Trackle u.a. aus oben genannten Gründen bestellt und angewendet. Aufgrund des Datenschutzes und mehrmaligen Ausfallens war ich nicht sonderlich zufinden und habe ihn dank des Abos kündigen können. Nochmal werde ich ihn nicht bestellen.

Jetzt bin ich dank vieler Beiträge hier im Forum auf den Ovolane und IButton gestoßen. Welchen der beiden könnt ihr für die Nutzung nach der Geburt und während der Stillzeit empfehlen? Welcher ist für das Familienbett besser geeignet? Funktionieren die zwei überhaupt während der Stillzeit, wenn man alle 2 Stunden aus dem Schlaf geholt wird?
Regelkomform sind ja beide nicht, oder?
Nutzt jemand den IButton auch mit Linux?

Viele Grüße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ovolane oder IButton nach Geburt und während Stillzeit?
BeitragVerfasst: 20. Juni 2023 05:40 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 24. Januar 2013 17:27
Beiträge: 97
NFP seit: 02/2013
Ich hätte mir aus eben den genannten Gründen in der Stillzeit den Ovolane angeschafft. Der hat lange gut funktioniert.
Habe immer den tiefsten Wert der Nacht nach ca. 1Uhr genommen. Wenn ich öfter aufstehen musste, sah man das sehr gut an der Kurve. Da hab ich mir die Messung vorher genommen. Es hilft, wenn man sich merkt, wann man ca. auf war. Hab ich selten geschafft, daher ist meine Auswertung immer ein bißchen Freestyle gewesen... Die Vorhersage der Mens hat sehr gut geklappt. Selbst bei Zyklen wo ich wenig bis gar nicht gemessen habe, hat das meist auf 1-2 Tage genau gepasst. Der Algorithmus scheint also zu funktionieren.
Leider hatte ich mit der Zeit zunehmend Verbindungsprobleme. Anfangs konnte der Service von Ovolane noch Tipps geben. Mit dem neuen Handy hab ich ihn nicht mehr ans Laufen bekommen. Nun scheint auch die Batterie leer zu sein, die 5 Jahre sind um.
Die App-Version, die man im Play Store bekommt ist irgendwie nicht richtig kompatibel (was aber nirgends steht). Ich sollte eine frühere Version von der Website laden, die Schritte sind da alle beschrieben, man muss den Cache löschen etc. Hab ich alles zigmal gemacht, ohne Erfolg. Bzw. zumindest startet die App wieder, das war vorher nicht mehr der Fall. Evtl. würde es jetzt gehen wenn ich mit einen neuen kaufe.
Den Service fand ich bei den letzten Kontakten sehr pampig, das war vorher anders.

Was man auch beachten muss: Blutung muss man zeitnah eintragen und mind. 2 Tage sonst läuft der aktuelle Zyklus einfach weiter bis zur nächsten Blutung. Nachträglich geht es nicht hab ich festgestellt.

Wenn die Übertragung klappt ist es eine komfortable Sache. Hätte ich noch die gleichen Voraussetzungen wie damals mit Stillzeit usw. würde ich mir wahrscheinlich nochmal einen Kaufen und testen ob die Werte nun übertragen werden. So hab ich mir wieder ein "normales" Thermometer gekauft.

_________________
:babymädchen: Seit 08/17 glückliche Mama einer kleinen Prinzessin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ovolane oder IButton nach Geburt und während Stillzeit?
BeitragVerfasst: 20. Juni 2023 06:11 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 11. Oktober 2016 09:54
Beiträge: 1732
NFP seit: September 2016
Wieviel Geld ist es dir denn wert? Ich hab den Tempdrop seit etwa einem Jahr und ich liebe ihn und gebe ihn nicht mehr her. So komfortabel hab ich noch nie gemessen. Ich suche da keinen Wert selbst aus, sondern vertraue auf den Algorithmus.
Ich hatte heute Nacht schlimmste Bauchschmerzen und die halbe Nacht mit Wärmflasche geschlafen und trotzdem ist der generierte Wert in der Tieflage, was mich sehr gewundert hat da ich heute die ehM bzw. Morgen vermute.
Meine Kurven sind nach wunderbar auswertbar, passen mit dem Schleim und dem Eisprungschmerz zusammen.
Ich bin super happy.
Mein Kind ist allerdings schon 3,5 aber ich bin oft wach (heute nachts z.b.) und bin 2 mal auf Toilette etc.

Kostet halt aber nun mal um die 200 Euro. Mir war es das wert.

_________________
Seit April 16 pp, happy Mitglied in diesem tollen Forum und mit NFP unser absolutes Wunschkind 08/19 bekommen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ovolane oder IButton nach Geburt und während Stillzeit?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2024 08:47 
Offline
neu hier

Registriert: 8. September 2022 18:50
Beiträge: 5
NFP seit: 2015 - 2016
seit 2022
Oh nein, ich hatte total vergessen zu antworten.
Ich möchte ungern einem Algorithmus vertrauen und lieber selbst die Temperaturen vor Augen haben.
Aus diesem Grund habe ich mich gegen eine weitere Nutzung des trackles entschieden.



sabschi hat geschrieben:
Wieviel Geld ist es dir denn wert? Ich hab den Tempdrop seit etwa einem Jahr und ich liebe ihn und gebe ihn nicht mehr her. So komfortabel hab ich noch nie gemessen. Ich suche da keinen Wert selbst aus, sondern vertraue auf den Algorithmus.
Ich hatte heute Nacht schlimmste Bauchschmerzen und die halbe Nacht mit Wärmflasche geschlafen und trotzdem ist der generierte Wert in der Tieflage, was mich sehr gewundert hat da ich heute die ehM bzw. Morgen vermute.
Meine Kurven sind nach wunderbar auswertbar, passen mit dem Schleim und dem Eisprungschmerz zusammen.
Ich bin super happy.
Mein Kind ist allerdings schon 3,5 aber ich bin oft wach (heute nachts z.b.) und bin 2 mal auf Toilette etc.

Kostet halt aber nun mal um die 200 Euro. Mir war es das wert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ovolane oder IButton nach Geburt und während Stillzeit?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2024 08:52 
Offline
neu hier

Registriert: 8. September 2022 18:50
Beiträge: 5
NFP seit: 2015 - 2016
seit 2022
Vielen Dank für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht.
Wie ist das denn mit dem Rausfallen vom Ovolane?
Der Trackle ist mir ziemlich oft rausgerutscht. Da ich nach der Geburt mit Senkungsbeschwerden und somit einer Beckrnbodenschwäche zu kämpfen habe, Frage ich mich, ob der ovolane oder ibutton besser geeignet ist.


Lucy hat geschrieben:
Ich hätte mir aus eben den genannten Gründen in der Stillzeit den Ovolane angeschafft. Der hat lange gut funktioniert.
Habe immer den tiefsten Wert der Nacht nach ca. 1Uhr genommen. Wenn ich öfter aufstehen musste, sah man das sehr gut an der Kurve. Da hab ich mir die Messung vorher genommen. Es hilft, wenn man sich merkt, wann man ca. auf war. Hab ich selten geschafft, daher ist meine Auswertung immer ein bißchen Freestyle gewesen... Die Vorhersage der Mens hat sehr gut geklappt. Selbst bei Zyklen wo ich wenig bis gar nicht gemessen habe, hat das meist auf 1-2 Tage genau gepasst. Der Algorithmus scheint also zu funktionieren.
Leider hatte ich mit der Zeit zunehmend Verbindungsprobleme. Anfangs konnte der Service von Ovolane noch Tipps geben. Mit dem neuen Handy hab ich ihn nicht mehr ans Laufen bekommen. Nun scheint auch die Batterie leer zu sein, die 5 Jahre sind um.
Die App-Version, die man im Play Store bekommt ist irgendwie nicht richtig kompatibel (was aber nirgends steht). Ich sollte eine frühere Version von der Website laden, die Schritte sind da alle beschrieben, man muss den Cache löschen etc. Hab ich alles zigmal gemacht, ohne Erfolg. Bzw. zumindest startet die App wieder, das war vorher nicht mehr der Fall. Evtl. würde es jetzt gehen wenn ich mit einen neuen kaufe.
Den Service fand ich bei den letzten Kontakten sehr pampig, das war vorher anders.

Was man auch beachten muss: Blutung muss man zeitnah eintragen und mind. 2 Tage sonst läuft der aktuelle Zyklus einfach weiter bis zur nächsten Blutung. Nachträglich geht es nicht hab ich festgestellt.

Wenn die Übertragung klappt ist es eine komfortable Sache. Hätte ich noch die gleichen Voraussetzungen wie damals mit Stillzeit usw. würde ich mir wahrscheinlich nochmal einen Kaufen und testen ob die Werte nun übertragen werden. So hab ich mir wieder ein "normales" Thermometer gekauft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ovolane oder IButton nach Geburt und während Stillzeit?
BeitragVerfasst: 8. Mai 2024 08:58 
Offline
neu hier

Registriert: 8. September 2022 18:50
Beiträge: 5
NFP seit: 2015 - 2016
seit 2022
Jetzt nach der Geburt kämpfe ich sehr mit einer Senkung und somit Beckenbodenschwäche.

Hat jemand Erfahrungen bzgl. des Rausrutschens? Rutscht der Ovolane oder ibutton schneller raus?
Den Ovolane finde ich recht ansprechend. Leider finde ich beim ibutton den shop total unübersichtlich und finde mich kaum zurecht dort. Die Messgenauigkeit ist ja wohl beim ibutton und Ovolane identisch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ovolane oder IButton nach Geburt und während Stillzeit?
BeitragVerfasst: 9. Mai 2024 06:21 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 24. Januar 2013 17:27
Beiträge: 97
NFP seit: 02/2013
Hubbelibuffdi hat geschrieben:
Vielen Dank für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht.
Wie ist das denn mit dem Rausfallen vom Ovolane?
Der Trackle ist mir ziemlich oft rausgerutscht. Da ich nach der Geburt mit Senkungsbeschwerden und somit einer Beckrnbodenschwäche zu kämpfen habe, Frage ich mich, ob der ovolane oder ibutton besser geeignet ist.

Rausgerutscht ist er mir nie. Ich habe beim Gewinnspiel einen Trackle gewonnen. Der ist deutlich größer und schwerer. Ich kann mir vorstellen, dass der Ovolane daher nicht so schnell "rausfällt". Ich hab den auch nie rausgenommen, wenn ich nachts zur Toilette bin. Am Anfang hab ich ihn noch sicherheitshalber am Bändchen gehalten. Hab ich aber auch schon anders gelesen. Es gibt auch Frauen, die ihren beim pinkeln im Klo versenkt haben...

_________________
:babymädchen: Seit 08/17 glückliche Mama einer kleinen Prinzessin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ovolane oder IButton nach Geburt und während Stillzeit?
BeitragVerfasst: 9. Mai 2024 08:10 
Offline
neu hier

Registriert: 8. September 2022 18:50
Beiträge: 5
NFP seit: 2015 - 2016
seit 2022
Lucy hat geschrieben:
Hubbelibuffdi hat geschrieben:
Vielen Dank für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht.
Wie ist das denn mit dem Rausfallen vom Ovolane?
Der Trackle ist mir ziemlich oft rausgerutscht. Da ich nach der Geburt mit Senkungsbeschwerden und somit einer Beckrnbodenschwäche zu kämpfen habe, Frage ich mich, ob der ovolane oder ibutton besser geeignet ist.

Rausgerutscht ist er mir nie. Ich habe beim Gewinnspiel einen Trackle gewonnen. Der ist deutlich größer und schwerer. Ich kann mir vorstellen, dass der Ovolane daher nicht so schnell "rausfällt". Ich hab den auch nie rausgenommen, wenn ich nachts zur Toilette bin. Am Anfang hab ich ihn noch sicherheitshalber am Bändchen gehalten. Hab ich aber auch schon anders gelesen. Es gibt auch Frauen, die ihren beim pinkeln im Klo versenkt haben...
Ok.
Wieso hattest du dich damals für den ovolane und nicht für den ibutton entschieden?

Liebe Grüße!

Gesendet von meinem Redmi Note 8T mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ovolane oder IButton nach Geburt und während Stillzeit?
BeitragVerfasst: 9. Mai 2024 15:39 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 24. Januar 2013 17:27
Beiträge: 97
NFP seit: 02/2013
Den iButton musste man damals per Kabel an den PC anschließen zum auslesen. Das war mir zu umständlich, da hätte ich *nie* eine zeitnahe Auswertung gehabt.
Ob das noch so ist, weiß ich nicht.
Ich glaube der iButton war von der Messgenauigkeit auch schlechter, das kann ich aber nicht beschwören bzw. mag sich auch geändert haben

_________________
:babymädchen: Seit 08/17 glückliche Mama einer kleinen Prinzessin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de