Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 18. September 2021 06:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 16. März 2014 20:51 
Offline
neu hier

Registriert: 17. April 2012 08:47
Beiträge: 30
Wohnort: NRW
NFP seit: April 2012
[Link von Nougat entfernt]

_________________
Diese Signatur entsprach nicht den :arrow: Signaturregeln. Das Moderatorinnenteam bittet darum, die Signatur entsprechend anzupassen. Vielen Dank!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 16. März 2014 20:54 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin

Registriert: 31. Januar 2008 13:35
Beiträge: 18971
:?:

Hier ist es nicht üblich, kommentarlos Links zu posten. Was willst du mit dem Link sagen?

Nougat für
die Mods

_________________
Bild Kann mir bitte jemand ein Bällebad einlassen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 17. März 2014 16:51 
Offline
neu hier

Registriert: 17. April 2012 08:47
Beiträge: 30
Wohnort: NRW
NFP seit: April 2012
Ich wollte euch lediglich über ein neues Projekt zum Thema natürliche Familienplanung informieren, dass ich persönlich sehr interessant finde und gern unterstützen würde. Es geht dabei um die Entwicklung eines Temperaturmessgerätes (ich glaube man kann es mit iButton vergleichen), welches man über Nacht unter den Arm klemmt/klebt und welches dann automatisch am Morgen die Daten an eine von mehreren kompatiblen Smartphone-Apps überträgt. Das ganze nennt sich Temp-Drop.

Hier noch mal der Link: http://www.indiegogo.com/projects/ferti ... r-everyone

Ich hatte gestern nur keine Zeit für viel Text :-)

Liebe Grüße
cAiThY

_________________
Diese Signatur entsprach nicht den :arrow: Signaturregeln. Das Moderatorinnenteam bittet darum, die Signatur entsprechend anzupassen. Vielen Dank!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 18. März 2014 00:11 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 16. November 2012 01:56
Beiträge: 700
NFP seit: April 2012
Ich bin ja spektisch. Wenn ich tatsächlich mal so schlafe wie die Person auf einem der Bilder - mit Arm an der frischen Luft über den Kopf gestreckt - kann ich mir nicht vorstellen, dass es die gleiche Temperatur misst wie wenn ich den Arm brav am Körper unter der Bettdecke hab.

_________________
noch nie Hormone, NFP seit April 2012, auf Papier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 18. März 2014 05:29 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin

Registriert: 23. Februar 2009 11:05
Beiträge: 10358
Wohnort: Berlin
NFP seit: 12/2008
Messen unter dem Arm ist ja aus Sensiplansicht nicht regelkonform. Somit würde ich mich nicht auf so gemessene Werte verlassen, wenn ich verhüte. Das scheint aber auch nicht Sinn und Zweck zu sein. :-) Sollte es aber mal irgendwann was geben, dass Daten sendet und nicht mehr angeschlossen werden muss, wäre ich sofort mit dabei.

_________________
Neu im Forum?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 18. März 2014 12:47 
Offline
neu hier

Registriert: 28. Februar 2014 22:43
Beiträge: 22
NFP seit: 1 Tag
Aber das Video ist schon irgendwie nett und lustig mit den Utensilien ;)
Ich denke aber auch das unter dem Arm die Fehleranfälligkeit eventuell zu groß sein könnte, das Thermometer ist zwar innen und wird noch vom "Silikon?" geschützt, aber misst ja auch nur die Hauttemperatur.. nicht die Kerntemperatur. Ich denke das ist auch die größte Schwierigkeit, wirklich "toll" fänden wir Frauen es ja, wenn es nicht in eine Körperöffnung muss.. allerdings messen wir ja auch zur Verhütung, evtl ist es für Kiwu "ok" weil man den Eisprung zumindest eingrenzen kann. Es ist schon ein Jammer, während viele messen pinkeln und dokumentieren um schwanger zu werden, messen dokumentieren und pinkeln andere um eben nicht schwanger zu werden O.o

_________________
Meine persönliche "Wettervorhersage" : Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 18. März 2014 14:16 
Benutzeravatar
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 15. Mai 2011 14:43
Beiträge: 153
NFP seit: April 2011
Die Idee an sich finde ich ja schon gut, vor allem dass die Werte automatisch an eine App gesendet werden und man nicht selbst auslesen muss. Allerdings kenne ich bis auf OvuView keine der kompatiblen Apps und hab auch keine Infos dazu gefunden, wie genau das Teil eigentlich misst.
Ich persönlich würde niemals Geld in ein Produkt investieren, das nur auf der Hautoberfläche misst. Ich will sicher verhüten und bleibe da lieber bei meinem analogen Thermi und der manuellen Auswertung.

_________________
•••••••••
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 18. März 2014 15:09 
Benutzeravatar
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 15. Mai 2011 14:43
Beiträge: 153
NFP seit: April 2011
... aber sollte es jemals ein Messystem geben das für die vaginale Messweise konzipiert ist, auf 0,05°C genau misst und die Daten dann zu einer App/Kurvenprogramm sendet mit dem ich nach Sensiplan-Regeln manuell auswerten kann, würde ich vielleicht doch schwach werden ;-)

_________________
•••••••••
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 23. April 2014 19:18 
Hat sich jemand das inzwischen schon bestellt? Mich würde mal interessieren, wann man bezahlen muss. Ausgeliefert werden die Drops doch erst im Oktober..
Werden die denn auch produziert, wenn die geforderte Gesamtsumme nicht zusammen kommt?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 24. April 2014 08:11 
Benutzeravatar
Offline
neu hier

Registriert: 30. Juni 2012 06:13
Beiträge: 26
NFP seit: April '12
Nein, sie werden nur produziert, wenn die Gesamtsumme zustande kommt. Man fordert dann einfach das Geld zurück.
Ich habe auch damit geliebäugelt.... aber selbst wenn es toll wäre und regelkonform und so.... wir bekommen nicht genug Unterstützer zusammen....
Sagt zumindest die Erfahrung meines Freundes, der auf Kickstart sowas öfter macht...

Liebe Grüße,

Shirina

_________________
pillenfrei nach 15 Jahren! seit Oktober 2011 *sonne*, beobachten seit 15.12.2011
NFP seit April 2012 Bild
Das Leben ist kein Ponyhof.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 24. April 2014 10:00 
Danke Shirina, dann scheidet das als Alternative zum Ibutton aus. Ich mag nicht für irgendetwas zahlen, wenn es ungewiss ist, ob ich die Ware in einem halben Jahr überall bekomme (und auch, ob ich das Geld zurück erhalte, versprechen können die mir ja viel)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 28. April 2014 18:34 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 24. Dezember 2012 01:02
Beiträge: 60
NFP seit: 2008
Das ganze Projekt wird, bzw. kann gar nichts werden. Der Typ scheint null Ahnung zu haben was es wirklich kostet sowas herzustellen. $100.000 sind viel zu wenig, und das Minimum von $50.000 ist völliger Blödsinn, weil keine Firma für so wenig Geld Spritzgussformen produziert um solch ein Gerät in Serie herzustellen. Und wenn er alle Gehäuse in 3D drucken lässt ist der bei der Menge die er drucken lassen müsste auch sehr schnell mehr Geld los als $50.000. Zumal das Gehäuse ja nur ein Posten von vielen ist, dann kommt ja noch die Elektronik, diese Klebedinger, teilweise die Armbänder...

Das Ganze Projekt wirkt ein Bisschen zu unüberlegt. Nicht unbedingt die Idee, wobei ich kein Freund von Messen auf der Haut bin, aber die Umsetzung des Projektes ist irgendwie nicht wirklich durchdacht, habe ich so das Gefühl.

Und es ist korrekt, bei Indiegogo ist man auf den Kampagnenstarter angewiesen wenn es um Rückerstattung geht. Bei Kickstarter zum Beispiel ist das anders, da werden die Beträge nur vorgemerkt. Erst wenn das Endziel des Fundings erreicht oder überschritten ist werden die Beträge auch eingezogen. Geschieht das nicht, so wie im Falle von Temp-Drop, dann geht das Geld gar nicht erst an die Hintermänner einer solchen Kampagne.
Ich hab aber schon mehrfach mitbekommen dass Leute über Indiegogo etc. gehen wenn sie von Kickstarter abgelehnt wurden.

_________________
NFP seit 2008
Zyklusauswertung mit Kopf und Lily Pro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 28. April 2014 23:35 
Das sind aber arg harte Vorwürfe. Ohne mich nun nicht genau mit der Materie Indiegogo, Kickstarter auszukennen, kann ich mir nicht vorstellen, dass der Initiator nicht kalkuliert hat und für diesen geringen Bedarf bei Lieferanten angefragt hat.
Wie kommst Du denn auf die Zahlen? Also woher hast Du das, dass keine Firma für unter 50.000 Speitzgussformen herstellt?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 7. Mai 2014 04:11 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 24. Dezember 2012 01:02
Beiträge: 60
NFP seit: 2008
LaCaninchen hat geschrieben:
Wie kommst Du denn auf die Zahlen? Also woher hast Du das, dass keine Firma für unter 50.000 Speitzgussformen herstellt?


Weil ich mich selbst mal mit solchen Unternehmen beschäftigt habe um herauszufinden was es kostet einen Prototypen und eine Kleinserie eines Technikgerätes herzustellen. Und die $100000 oder $50000 reichen da schlichtweg nicht aus.
Mittlerweile ist aber rausgekommen dass die angeblich Seedfunding haben, was die erste Runde bei Geldgebern entspricht und meistens zwischen ein paar 10000 bis maximal 100000 Dollar geht, wenn ich mich recht erinnere. Zumindest hier im Silicon Valley sind das in etwa die Beträge mit denen man als Seedfunding rechnen kann.

Was ich aber prinzipiell mit den Herstellungskosten meine ist eigentlich recht logisch. Wenn du eine Firma beauftragen willst eine Kleinserie herzustellen wird es dich sehr viel mehr kosten als wenn du eine größere Anzahl herstellen lässt, denn die Formen müssen trotzdem gemacht werden. Und Spritzgussformen sind nicht sehr billig herzustellen. Wenn du also statt ein paar tausend oder hunderttausend nur ein paar hundert herstellen willst, dann kostet dich das pro Stück schlichtweg mehr Geld.
Ein 3D Druck von der Größe des Tempdrops kostet zwischen $200 und $250, wenn du ein paar hundert herstellen lässt hast du vielleicht Glück und es kostet dich nur $150 pro Stück. Wenn ich das richtig sehe haben sie 328 Geräte vorverkauft; im teuersten Fall ist dann für die 3D gedruckten Gehäuse alleine schon $82000 weg, aber um die $50000 wären es trotzdem wenn irgendwer den Preis senkt pro gedrucktem Gehäuse. Dann kommt noch die Elektronik und jemand der das alles zusammenbaut, Versandkosten, und fünf Leute die ebenfalls bezahlt werden müssen.
Mit Funding könnte es eventuell hinhauen, je nachdem wie hoch dieses gewesen ist. Ohne sehe ich allerdings nicht wirklich dass man das Gerät produzieren kann. Wenn sie es aber schaffen mehr Funding zu bekommen, sprich durch series A round und höher bei VCs einsteigen können, dann könnte es vielleicht klappen.

Entweder war diese Kampagne dazu gedacht den Markt anzutesten (und bei dem von ihnen erhoffen Ergebnis im Vergleich zu dem was am Ende dabei herausgekommen ist sollten die roten Warnlämpchen angehen), oder aber sie hatten keine Chance mehr Kapital von VCs zu bekommen und haben deshalb auf die Kampagne gesetzt. Aber es wird sich zeigen was dabei herauskommt; gespannt bin ich allemal.

_________________
NFP seit 2008
Zyklusauswertung mit Kopf und Lily Pro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 7. Mai 2014 20:51 
Vielen Dank für Deine Erklärung. Schade, dass das Projekt keinen Erfolg hat, ich wäre sehr interessiert gewesen.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de