Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 23. September 2021 07:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 2. April 2015 18:20 
Offline
neu hier

Registriert: 6. Oktober 2011 21:41
Beiträge: 2
Zur Info: das Projekt gibt es übrigens doch noch: http://temp-drop.com
Ich hatte im Herbst vorbestellt und eigentlich sollte die Auslieferung dieses Frühjahr beginnen. Leider klappt das nun doch nicht und dieses Mal wird erst gar kein Termin bekannt gegeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 2. April 2015 21:28 
Wobei ich ja irgendwie die Temperatur unterm Arm nicht besonders zuverlässig finde..
Ich fand den Ansatz auch toll, aber irgendwie ist mir diese Messmethode dann doch zu unsicher, da bleibe ich lieber beim iButton.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 28. November 2016 09:28 
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 28. November 2016 09:25
Beiträge: 80
Der iButton ist ja ursprünglich auch nicht dazu vorgesehen, ihn in die Vagina zu stecken. Was spricht also dagegen, den Tempdrop dort zu tragen (mit entsprechender Hülle natürlich)?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 9. Dezember 2018 18:21 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 28. Juni 2015 14:02
Beiträge: 94
NFP seit: 12/2015
Nachdem es hier immer mehr Threads zu verschiedenen Temperatursensoren gibt, möchte ich diesen Thread hervorholen und von meinen Erfahrungen mit dem TempDrop berichten. Vielleicht ist dieser Erfahrungsbericht ja auch für andere interessant. Hier schon mal vorab die Website: https://www.temp-drop.com/

Verwenden tue ich das TempDrop-Armband seit März 2018. Einige Zyklen konnte ich damit schon auswerten; wenn sie nicht auswertbar waren, dann meistens wegen ZS der wieder aufgetaucht ist, Fernreisen mit Zeitverschiebung, oder weil ich zu wenig Werte hatte = den TempDrop nicht oft genug getragen habe. Ich nutze ihn im Moment zur Beobachtung, da ich seit Januar eine Kupferspirale zum Verhüten benutze.

Auf die Idee den TD zu nutzen, kam ich nachdem ich feststellen musste, dass mind. 3 Minuten Temperaturmessen mit Baby / Kleinkind für mich nicht machbar ist. Den iButton wollte ich nicht benutzen, da ich nicht jede Nacht etwas tamponähnliches im Körper haben wollte. Ich sah, dass die Werte des TD über die Ovuview App synchronisiert werden kann, die ich eh zur Zyklusaufzeichnung verwende, das fand ich also perfekt. Ich habe mich dann recht schnell in der englischsprachigen Facebook Gruppe angemeldet (in die man nur reinkommt wenn man einen TD hat - man muss seine Auftragsnummer angeben, wenn man in die Gruppe reingelassen werden möchte) und schaue ein paar mal die Woche dort rein. Er wird dort von vielen zur Verhütung genutzt nach verschiedenen Methoden, z. B. TCOYF, CCL, aber auch Sensiplan. Viele nutzen ihn natürlich auch zum Hibbeln.

Der TD hat einen Algorithmus, der den Wert nach jeder Nacht errechnet. Diesen übernehme ich. Jeden Morgen öffne ich dafür die TD App, schalte GPS, WLAN und Bluetooth an und synchronisiere. Danach öffne ich die Ovuview App und der Wert wird in die Kurve dort synchronisiert. Der Algorithmus kann den Wert noch für die letzten drei Tage anpassen; es kann also sein, dass sich ein Wert noch mal ändert, meistens geringfügig. Bis vor kurzem wurden theoretisch noch die letzten 30 Tage durch den Algorithmus geändert, aber nach vielen "Beschwerden" in der Facebook Gruppe wurde dies auf die 3 Tage geändert. Es gibt eine Website, in der man sich den Temperaturverlauf über Nacht anschauen kann. Übrigens ist der TD nur ein Temperaturmesser; auswerten muss man selbst - die App bietet keine Auswertung an und ist nur zum synchronisieren und dokumentieren da.

Was wichtig ist, ist dass man den Sensor eng genug am Oberarm trägt, d. h. man muss das Armband aus Stoff individuell einstellen. Das Produkt gibt es ja noch nicht solange, so gab es einige Problemchen, z. B. sind die Rahmen die den TD Sensor mit dem Armband verbinden bei einigen Trägern kaputt gegangen, wobei man dann kostenlos einen neuen Rahmen zugeschickt bekommt. Das soll nun behoben sein und ab dem neuen Jahr gibt es dann wohl den neuen Tempdrop (allerdings mit der "alten" Algorithmus-Technik, daran wurde nichts geändert).

Ich persönlich bin mit dem Tempdrop zufrieden und habe für die alte Version ca. 150 € gezahlt. Im Moment kosten verschiedene Versionen (je nach Service) von $149 bis $249. Die Batterie (die wohl so nach ca. 12 Monaten den Geist aufgeben kann, was man an sehr tiefen Werten erkennt), kann man selber austauschen.

_________________
Seit 07/2017 gibt es mich mit der kleinen Olive | schwanger mit kleinem Kürbis vEt 31.10. | ★07/2016 ★09/2020 ★01/2021
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 10. Januar 2019 12:20 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 1. Juni 2014 11:14
Beiträge: 54
Wohnort: zwischen Bremen und Osnabrück
NFP seit: 01.06.2014
Danke für den Tipp ich habe mir den bestellt und werde den zur Verhütung nutzen, da ich recht ausgeprägte hochlagensymptome habe und bei falschem Gefühl lieber auf Nummer sicher gehe, habe ich keine Bedenken.
Ich warte jetzt ungeduldig das die versenden.

_________________
Lg MElse
In the night I am real/ The moon to the left is a part of my thoughts/ And a part of me is me/ Forever is the wind Ghost/Roky Erickson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 10. Januar 2019 12:56 
Benutzeravatar
Offline
Kurvenjunkie

Registriert: 4. Juli 2012 15:34
Beiträge: 1805
Wohnort: SN
NFP seit: Juni '12
Adalynn hat geschrieben:
Er wird dort von vielen zur Verhütung genutzt nach verschiedenen Methoden, z. B. TCOYF, CCL, aber auch Sensiplan.
(Hervorhebung von mir)
Da der Temp-Drop nicht in N&S als anerkanntes Messgerät aufgeführt ist, kann man damit kein Sensiplan machen. Man kann natürlich die Sensiplan-Regeln anwenden, aber sich nicht auf den PI berufen. Dies nur, falls hier auch Anfängerinnen mitlesen.

_________________
Was dir an Vollkommenheit fehlt, ersetze durch Demut. [Thomas von Kempen]
Tabs (7/90) bestaunt mit Mann (3/87) und E. (9/16) das Babymädchen K. (6/21)
mit ★★ (7/15) im Herz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 12. Januar 2019 09:10 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 28. Juni 2015 14:02
Beiträge: 94
NFP seit: 12/2015
die_tabs hat geschrieben:
Adalynn hat geschrieben:
Er wird dort von vielen zur Verhütung genutzt nach verschiedenen Methoden, z. B. TCOYF, CCL, aber auch Sensiplan.
(Hervorhebung von mir)
Da der Temp-Drop nicht in N&S als anerkanntes Messgerät aufgeführt ist, kann man damit kein Sensiplan machen. Man kann natürlich die Sensiplan-Regeln anwenden, aber sich nicht auf den PI berufen. Dies nur, falls hier auch Anfängerinnen mitlesen.
Danke für die Klarstellung, das wollte ich natürlich nicht implizieren.


MElse, ich hoffe, du kommst mit dem Tempdrop gut klar. Ich bin für Fragen offen *sonne*

_________________
Seit 07/2017 gibt es mich mit der kleinen Olive | schwanger mit kleinem Kürbis vEt 31.10. | ★07/2016 ★09/2020 ★01/2021
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 5. Februar 2019 10:51 
Offline
neu hier

Registriert: 11. Januar 2018 12:02
Beiträge: 42
NFP seit: 01/18
@Adalynn Ich find das total spannend, kannst du vielleicht mal einen Screenshot von der App posten?

Und hast du oder eine der anderen Userinnen vielleicht mal parallel Temp-Drop und die klassische Messung und Auswertung betrieben und kann was zum Vergleich sagen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 13. März 2019 20:11 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 1. Juni 2014 11:14
Beiträge: 54
Wohnort: zwischen Bremen und Osnabrück
NFP seit: 01.06.2014
Meiner ist heute angekommen :Helmut: ich werde dann Morgen mal berichten.

_________________
Lg MElse
In the night I am real/ The moon to the left is a part of my thoughts/ And a part of me is me/ Forever is the wind Ghost/Roky Erickson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 14. März 2019 20:34 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 1. Juni 2014 11:14
Beiträge: 54
Wohnort: zwischen Bremen und Osnabrück
NFP seit: 01.06.2014
So hier mein Bericht, bestellt habe ich meinen Tempdrop ja schon im letzten Jahr, eigentlich sollte er schon im Januar geliefert werden.
Es gab dann Probleme mit den Rahmen in denen der Sensor sitzt und die Auslieferung wurde verschoben.
Vorweg: Ich habe mir den Tempdrop bestellt da ich zur Zeit psychisch nicht ganz auf Höhe bin und mir ein gesunder Schlaf wichtiger ist als eine perfekte Messung am Morgen.
Der Sensor misst nicht regelkonform, nach einer Weile werde ich schauen ob ich mit ihm auch freigeben werde, vermutlich aber schon.
So jetzt zu dem Tempdrop selber, er kommt schick verpackt und der Sensor möchte erstmal eingesetzt werden.
Ich finde die Teile fügen sich nicht so geschmeidig ineinander wie ich mir das gewünscht hätte und es fühlt sich etwas wackelig an.
Die App hatte ich schon vorher installiert, das klappte ohne Probleme, auch die Verbindung mit Ovuview war kein Problem.
Ich drücke immer gerne mal auf Knöpfe aber diesmal hat das nicht auf Anhieb funktioniert ich musste tatsächlich die Anleitung lesen um zu verstehen wie und wann ich den Starte. *lach*
Abends dann habe ich den Sensor angelegt am linken Arm, da ich meist auf dem rechten Arm schlafe. Zu Anfang habe ich das Armband gespürt, beim schlafen später allerdings nicht mehr.
Am Morgen war ich dann ganz nervös, ob ich alles richtig gemacht habe, aber es gab bei der Übertragung keine Probleme.
Fazit: ich bin begeistert, jetzt muss ich Abends nur daran denken den um zumachen. :rose:

_________________
Lg MElse
In the night I am real/ The moon to the left is a part of my thoughts/ And a part of me is me/ Forever is the wind Ghost/Roky Erickson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 8. April 2019 09:00 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 27. Juli 2015 07:48
Beiträge: 654
Wohnort: Biel, Schweiz
NFP seit: 2/2017
Hallöchen... ich teile gerne auch mal meine Erfahrung...
Ich habe TempDrop seit Oktober und was soll ich sagen; ich bin absoluter Fan. *sonne*

Das Ganze ist super unkompliziert. Armband abends an, morgens dann die Temperatur mit der zugehörigen App auslesen.
Da ich OvuView nutze wird auch die Temperatur dann automatisch in meine Zyklus-App übertragen.
Hierzu kurz: Momentan ist OvuView auch die einzige App, wo TempDrop integriert werden kann.

Die Kurve sind wirklich sehr gut auswertbar. Die Werte sind ca. 0.4 Grad höher als die orale Messung bei mir. Ansonsten kann ich genauso gut auswerten wie mit dem oralen Thermometer. Zudem ist die Kurve viel ruhiger.

Ich muss dazu sagen, ich brauche ihn momentan für den Kinderwunsch. Ob ich ihn dann tatsächlich auch zur Verhütung nutzen werde ist noch offen.

Wie meine Vorschreiberinnen sage ich auch abschliessend dazu, vorallem zu Anfängerinnen: TempDrop ist kein Sensiplan zugelassenes Thermometer obgleich man natürlich mit den Regeln auswerten kann.

Ich könnte mir auch vorstellen dass, falls die Regeln mal überarbeitet würden, die modernen Messgeräte auch anerkannt werden können.
Denn die Regeln sind ja doch ziemlich alt und werden/wurden natürlich nicht stetig an die neuen technischen Entwicklungen angepasst.

_________________
Amelia mit ⭐️im❤️ wartet mit *mann* und Katzen voller Vorfreude auf das Advent-Wunder
BildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 8. April 2019 16:49 
Benutzeravatar
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 1. Juni 2014 11:14
Beiträge: 54
Wohnort: zwischen Bremen und Osnabrück
NFP seit: 01.06.2014
Schön das sich hier was tut, ich habe meinen ersten Zyklus beendet und bin voll zufrieden, keine Übertragungsprobleme und sowieso ist das einfach sehr komfortable.
Vielleicht gibt es ja mit der Zeit noch ein paar mehr Nutzer*innen und wir schaffen es hier genauso viel Leben reinzubringen wie die Ovolanes.

_________________
Lg MElse
In the night I am real/ The moon to the left is a part of my thoughts/ And a part of me is me/ Forever is the wind Ghost/Roky Erickson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 10. April 2019 07:31 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 27. Juli 2015 07:48
Beiträge: 654
Wohnort: Biel, Schweiz
NFP seit: 2/2017
Ja ich hoffe auch, ich finde wirklich dass es ein tolles Produkt ist.
Ist doch schade wenn man die Digitalisierung und die ganze technische Entwicklung nicht nutzt.

Klar gibt die strengen Regeln von Sensiplan, aber wie gesagt, ich bin überzeugt, dass die heutige Technik das abdecken würde.
Bräuchte leider aufwendige Studien...

_________________
Amelia mit ⭐️im❤️ wartet mit *mann* und Katzen voller Vorfreude auf das Advent-Wunder
BildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Temp-Drop
BeitragVerfasst: 6. September 2021 11:22 
Benutzeravatar
Offline
neu hier

Registriert: 19. November 2019 08:10
Beiträge: 33
NFP seit: Dezember 2019
Ich krame diesen Thread hier mal raus und möchte auch mal berichten :)

Ich nutze den TempDrop inzwischen seit Ende 2020, weil ich offenbar einen super empfindlichen Harnweg habe, der permanent gereizt war vom Messen. Außerdem bin ich ein Fan von technischen Spielereien, die einem auch noch ein gewisses Maß an Komfort bieten.

Ich kann mich den anderen hier nur anschließen, ich bin echt begeistert von dem Teil. Abends Armband an, morgens fix synchronisieren und gut ist. Meine Kurven sind wunderbar auswertbar, es hat von Anfang an alles funktioniert. Die TempDrop App verwende ich dabei auch nur ausschließlich zum Auslesen, die Werte übertrage ich dann in MyNFP zur Auswertung. Das Armband stört mich auch in keinster weise, ich spüre es eigentlich gar nicht mehr.

Dass es offiziell nicht für Sensiplan abgesegnet ist, ist mir klar, ich wende dennoch die Sensiplan regeln auf die Messungen an und komme wunderbar damit zurecht. Würde es jederzeit wieder kaufen :)

_________________
Bild
Umbenennung zu Lemony beantragt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de