NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

20 Jahre NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Datenschutzerklärung | Impressum
Startseite Forum KurvenReich Photos FAQ NFP Infos
!!! NEU !!!

Facebook

Instagram

Google

NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

20 Jahre NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum KurvenReich Photos FAQ NFP Infos Datenschutzerklärung Impressum
!!! NEU !!!

Facebook

Instagram

Google

Aktuelle Zeit: 19. Juni 2024 17:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Muttermund nach Sexempfinden einordnen
BeitragVerfasst: 26. Januar 2023 22:46 
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 10. November 2020 19:36
Beiträge: 680
NFP seit: 11.2020
Mal was lustiges :mrgreen:

Ich gehöre zu denen, die ihren Muttermund auch nach diversen Muttermund noch nicht (sicher) gefunden haben.
Mir kam heute die Idee, ob man seinen Muttermund auch nach Sexempfinden halbwegs einordnen kann? *lachen* Dass das nicht zum verhüten / auswerten genutzt werden soll, ist klar. Aktuell im aktiven Kinderwunsch, wärs einfach eine nette Zusatzinfo, aber würde mich auch generell interessieren. :mrgreen:

Also vielleicht habt ihr ja Erfahrungswerte, wenn man zu verschiedenen Zyklusphasen "vergleichbaren" Sex hat, was dann gefühlt anders ist und ob, das sich mit euren MM-Stand zusammen bringen lässt? *sonne*

Ich erkenn da jedenfalls beim Sex definitiv zyklusphasenabhängige Muster. Ich kann die These nur schlecht prüfen mit meinem versteckten MM :mrgreen:

Also zB, dass man am stärksten S+ Tag (kurz vor der ehM) sich auch weiter fühlt. Flutscht das wirklich nur mehr durch das viele S+, oder kann, dass wirklich mit MM geöffnet, weich zusammen hängen?
Und wenn man zB 2 Tage vorher noch zu Beginn sehr eng ist, kann das am festen, noch geschlossenen(eren) MM liegen?
Wobei ich es da zu Beginn enger empfinde als teils irgendwann anders im Zyklus, gibt eigentlich wenig Sinn oder? Wobei das vielleicht wieder mit der MM-Höhe zusammenhängt?

Jetzt wo ich so drüber nachdenk, find ich das total spannend *undweg*

_________________
Mimamu ist voller Vorfreude mit kleinem Regenbogenbaby im Bauch
Bild denkt manchmal zurück an ★ Februar 24


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Muttermund nach Sexempfinden einordnen
BeitragVerfasst: 1. Februar 2023 20:02 
Benutzeravatar
Offline
neu hier

Registriert: 28. Dezember 2022 19:26
Beiträge: 28
NFP seit: 2017
Hey :)

Ist vlt keine direkte Antwort auf die von dir aufgeworfene Frage, aber was mir dazu eingefallen ist:
Nach der Geburt hatte ich (noch längere Zeit) so ein ganz krass enges Gefühl beim sex. Gerade am Anfang ging es echt in Richtung unangenehm und ich habe dann in Gesprächen festgestellt, dass es den Frauen in meinem Umfeld ähnlich ging - auch unabhängig davon, ob sie spontan oder per ks geboten hatten). Und wir hatten dann überlegt, ob das hormonell bedingt ist (haben auch gestillt, also evtl insbesondere wegen prolaktin). Worauf ich damit hinaus will: ich könnte mir vorstellen, dass dieses Gefühl nicht unbedingt vom mumu kommt sondern hormonell bedingt ist (wobei sich das ja quasi wieder im Kreis dreht in gewisser Weise, weil der mumu ja auch auf Hormone reagiert). Vlt bist du da sehr feinfühlig, während des Zyklus würde ich nämlich nicht sagen, dass ich da tatsächlich einen Unterschied feststellen kann.

Was mir aber auch noch aufgefallen ist in diesem Zusammenhang und was ich mir auch noch nicht beantworten konnte: ich habe das Gefühl, dass sich je nach stand des mumu sperma viel länger in meinem Körper hält. Iwie verstehe ich nicht, wie das sein könnte aber ich hatte das jetzt mal genau beobachtet und in der fruchtbaren Zeit finde ich noch mind. 3 Tage immer wieder Reste, in der unfruchtbaren Zeit ist nach einem Tag alles verschwunden. Wobei das natürlich auch daran liegen könnte, dass sich das sperma um den es rum mit mehr zs mischt? Oder vlt hält sich wenn der mumu offen ist eben doch erstmal mehr, dass dann portionsweise wieder abfließt? Bin mir da noch unschlüssig und habe hier im Forum auch nicht viel dazu gefunden - klar, wenn man mit nfp verhütet sollte man da ja auch keine Erfahrungen haben…

_________________
Mit Mann, Maus (2018) und Bär (2023) an der Seite und Sternensohn (2022) im Herzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Muttermund nach Sexempfinden einordnen
BeitragVerfasst: 1. Februar 2023 20:14 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 19. Januar 2015 17:37
Beiträge: 568
NFP seit: 01/2015
Hmm, ich glaube du hast irgendwie eine falsche Vorstellung vom Muttermund :-))) Ob der offen oder geschlossen ist sollte jetzt nicht damit zusammenhängen, ob sich die Scheide eng oder weit anfühlt. Was aber natürlich möglich wäre ist zu bemerken ob der Gebärmutterhals hoch oder tief steht. Also ich kann mir schon vorstellen, dass es sich enger anfühlt, wenn der Gebärmutterhals tief in die Scheide reinsteht. Weißt du was ich meine?

Bzgl. nicht finden des Muttermundes: wenn du in die Hocke gehst und deine Finger tief in die Scheide einführst, stoßen die dann nicht an etwas? *lach*

_________________
Laugh until we think we'll die _ Barefoot on a summer night _ Never could be sweeter than with YOU Edward Sharpe and the Magnetic Zeros

- ehemals bif.ri - seit 12/23 mit kleiner Löwin :verliebt:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de