Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 9. Dezember 2022 06:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kaum Schleim im Zyklus
BeitragVerfasst: 29. Juli 2016 17:07 
Offline
neu hier

Registriert: 29. Juli 2016 16:43
Beiträge: 1
NFP seit: Mai
Hallo,

ich bin 39 Jahre alt und beobachte meinen Zyklus mittels Billings und Temperaturmethode.

Ich habe schon öfter unregelmäßige Zyklen, alle 20 Tage mit 33 Jahren und dann normalisierte er sich wieder auf 28 Tage aber ich habe seit ich 28 Jahre alt bin stärkste PMS Beschwerden. Nun, seit etwa 4 Jahren, kommen meine Tage alle 30-34 Tage und fangen nach 6-tägiger Aufgeblähtheit erst langsam mit einer minimalen Schmierblutung an. Dann hören sie auf und ich habe Migräne, um dann mit Schmierblutungen etwa 3 Tage weiterzumachen. Am 4. Tag werden sie stärker, am 5. Tag sind sie so stark, dass es kaum erträglich ist und dann machen sie weiter bis Tag 9 mit Schmierblutungen...

Ich beobachte keinen Temperaturanstieg, meine Körpertemperatur liegt oft zwischen 35 und 36 Grad. Den ganzen Zyklus über bin ich extrem trocken, wenn ich nach der Periode anfange mit Schleimbeobachtung muss ich bis Tag 15 warten, um überhaupt etwas anzutreffen. Dann wenn eigentlich der Eisprung sein sollte, habe ich ein wenig klumpigen bröckeligen Schleim, der dann aber vielleicht nur einen Tag lang anhält bevor es wieder trocken ist. Habe auch in meinen Slips fast nichts an Schleim seit etwa 2 Jahren.

Muss sagen, dass ich Hashimoto mit behandelter SD-Unterfunktion habe, das jahrelang trotz Beschwerden nicht erkannt wurde. Eigentlich sind meine Werte OK und ich habe schon im Hashi-Forum gefragt und die meinten tatsächlich, dass ich in den Wechseljahren sein könnte.... Eigentlich habe ich einen regelmäßigen Zyklus, allerdings habe ich besonders während meiner Periode Hitzewallungen, die ich früher nicht hatte. Daraufhin ließ ich mein Östrogen bestimmen, doch allerdings war das Östrogen normal. Ich hatte nur einen etwas erhöhten SHGB Wert...

Kennt ihr euch aus damit? Was würdet ihr mir raten? KiWu habe ich nicht so richtig, da ich schon sehr lange (etwa 20 Jahre) an unbehandelter SD-Unterfunktion leide, die einem ja nicht gerade aktiv macht... Allerdings seit ich 35 bin, wird diese ja behandelt, doch die Zyklusstörungen haben sich nicht ergeben.... Kann es sein, dass diese jahrelange unbehandelte Unterfunktion sich negativ ausgewirkt hat und die Störungen des Zyklus tiefer gehen oder sind es schon die Wechseljahre....?

VG und danke,


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de