Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 26. September 2022 21:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2495 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 167  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 13. August 2014 13:31 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin a. D.

Registriert: 28. Dezember 2005 11:58
Beiträge: 13178
Wohnort: Wien
NFP seit: Dezember 2005
Nachdem ich grad von Dr. Lee "What your doctor may not tell you about premenopause" lese, dachte ich mir, es wäre nett, wenn die prämenopausalen Frauen (nach Dr. Lee Frauen zwischen 35 und 50) sich austauschen könnten.

Ich beschäftige mich jetzt noch nicht so extrem lange mit der Prämenopause, lese mich grad in das o.a. Buch ein und bin trotzdem erstaunt, wie viel auf mich zutrifft. Insbesondere der Teil mit der Östrogendominanz ist für mich interessant, weil ich ja auch mit der SD Probleme hab. Und bei Östrogendominanz ist wiederum wahrscheinlich, dass man auch PMS hat und ich hab sehr starkes PMS und auch eher kurze Gelbkörperphasen sowie sehr schmerzhafte Regelkrämpfe. Ich hab mir deshalb von meinem Arzt Progesteroncreme verschreiben lassen (2 %) und warte gerade auf die erste Mens, bin schon gespannt, ob ich etwas merke oder ob ich immer noch meine Schmerzmittel brauche.

Ich freue mich auf den Austausch *winke*

_________________
Manu kurvt im 130. Zyklus, NFP zur Zyklusbeobachtung ............. Mit Epikur, Mephisto und Diabolo für immer ganz fest im Herzen, sowie Imhotep und Diego am Kratzbaum
Es ist schwer, gegen einen Feind zu kämpfen, der sich in deinem Kopf eingenistet hat. Sally Kempten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 13. August 2014 13:35 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 12. Oktober 2010 12:28
Beiträge: 594
Wohnort: Lost in Düsseldorf
Juchhei! Ich bin wohl nicht so alleine....
Bin 39, ich würde sagen dass ich so seit 1-2 Jahren Veränderungen spüre. Mit den docs ist das immer so eine Sachen, Grenzwert heisst bei denen immer noch ok.
Bin noch am Überlegen, ob ich mal eine Progesteron creme teste, sowas aus Yams dachte ich.

_________________
23.10.2010 letze Pille! Seit 15.10.2010 Gynefix

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion. – Voltaire


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 13. August 2014 14:28 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin a. D.

Registriert: 28. Dezember 2005 11:58
Beiträge: 13178
Wohnort: Wien
NFP seit: Dezember 2005
Die Regelkrämpfe hab ich, seitdem ich die Mens hab (bin sogar mit 15 mal mitten in Athen vor lauter Schmerzen ohnmächtig geworden), das ist bei mir sicher nicht altersabhängig. Von 17-30 hab ich hormonell verhütet (die letzten Jahre mit der Dreimonatsspritze *ko* ), dann hab ich mal einige Jahre gebraucht, bis mein Zyklus wieder halbwegs brauchbar war und dann hat schon das heftige PMS angefangen. Und dadurch, dass ich aus meiner Teeniezeit ja gewohnt war, dass ich bei der Regel schlimme Krämpfe hab, hat mich das nicht mal richtig gewundert. Für mich war das regelrecht eine Offenbarung, dass es NICHT normal ist, 2 Schmerztabletten schlucken zu müssen (weil nur eine allein nix hilft). Von demher könnte ich nicht sagen, wann sich was verändert hat. Meine Zyklen selbst sind - innerhalb meiner Parameter - seit 9 Jahren ziemlich stabil.

_________________
Manu kurvt im 130. Zyklus, NFP zur Zyklusbeobachtung ............. Mit Epikur, Mephisto und Diabolo für immer ganz fest im Herzen, sowie Imhotep und Diego am Kratzbaum
Es ist schwer, gegen einen Feind zu kämpfen, der sich in deinem Kopf eingenistet hat. Sally Kempten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 13. August 2014 20:50 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 12. Oktober 2010 12:28
Beiträge: 594
Wohnort: Lost in Düsseldorf
Hm, ich merke unregelmäßige Zyklen, die Dauerblutungen könnten auch von der Gynefix sein.
Aber Schlaflosigkeit, Müdigkeit, fehlende Eisprünge (darum ab & an mal Zysten) leichte fliegende Hitze manchmal und nach letzen Hormonstatus etwas wenig progesteron. Ist aber normal in dem Alter. Beim Einen früher - beim Anderen später.

_________________
23.10.2010 letze Pille! Seit 15.10.2010 Gynefix

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion. – Voltaire


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 14. August 2014 10:50 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin a. D.

Registriert: 28. Dezember 2005 11:58
Beiträge: 13178
Wohnort: Wien
NFP seit: Dezember 2005
Ja, das mit dem wenigen Progesteron hab ich auch (bzw. hab ich zu viel Östrogen in der 2. Zyklushälfte), deshalb ja jetzt die Progesteroncreme.

Ich finds immer so schwierig, die Symptome wirklich der Prämenopause zuzurechnen, meine Müdigkeit kann auch einfach vom Stress bei mir kommen. Was mich aktuell nervt, ist, dass meine Blase über Nacht etwas zickt, früher hab ich vor dem Schlafen gehen trinken können, soviel ich wollte und ich hab in der Nacht durchgeschlafen. Jetzt ein Glas Wasser vor dem Schlafen gehen und ich stehe zwischen 2 und 2:30 Uhr auf *seufz*.

_________________
Manu kurvt im 130. Zyklus, NFP zur Zyklusbeobachtung ............. Mit Epikur, Mephisto und Diabolo für immer ganz fest im Herzen, sowie Imhotep und Diego am Kratzbaum
Es ist schwer, gegen einen Feind zu kämpfen, der sich in deinem Kopf eingenistet hat. Sally Kempten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 15. August 2014 18:36 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 22. März 2008 16:10
Beiträge: 369
NFP seit: März 2008
Ich finde es sehr schwierig, Veränderungen bei mir mit hormonellen Änderungen zu verbinden, weil ich einfach keinen direkten Zusammenhang mit anderen Faktoren ganz ausschließen kann. Ich bin 43 und meine Zyklen mit Ausnahme einer total belasteten Zeit sehr stabil und gleichmäßig.
Allerdings hatte ich in dieser Stresszeit immer wieder mal Vaginosen und habe seitdem das Gefühl, dass sich in letzter Zeit der Schleim verändert hat: es ist nicht mehr der ganz tolle S+ Schleim da wie zu meinem Beginn mit NFP vor sechs Jahren.

Wie äußert sich der Östrogen-überschuss denn genau?
Ich hatte bisher immer eher Sorge, dass das Östrogen zu wenig wird...

_________________
Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
(Jean-Paul Sartre)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 15. August 2014 20:37 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 12. Oktober 2010 12:28
Beiträge: 594
Wohnort: Lost in Düsseldorf
Das kommt erst später, liebe kitty.
http://wechseljahre.gesund.org/koerperv ... minanz.htm
Ich finde, dort ist es ganz gut beschrieben.

Lange hatte ich Dauerblutungen, Zysten, Unlust und so diffuses Zeug, herzrasen, Schlafstörungen... Bis der Gyn endlich mal auf die Spur kam.
Da ich streckenweise gar keinen Zyklus habe, ist es oftmals schwierig mit der Creme in der zweiten hälfte...
Momentan ist es ok, ich hoffe es bleibt jetzt eine Weile so.

_________________
23.10.2010 letze Pille! Seit 15.10.2010 Gynefix

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion. – Voltaire


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 15. August 2014 21:31 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin a. D.

Registriert: 28. Dezember 2005 11:58
Beiträge: 13178
Wohnort: Wien
NFP seit: Dezember 2005
Kitty, sofern du nicht sehr mager bist, wirst du weniger Östrogenmangel haben, weil Östrogen auch in den Fettzellen produziert wird. Östrogenüberschuss merkst du an PMS, Regelkrämpfen, klumpige Blutung, kürzere Hochlagen.

_________________
Manu kurvt im 130. Zyklus, NFP zur Zyklusbeobachtung ............. Mit Epikur, Mephisto und Diabolo für immer ganz fest im Herzen, sowie Imhotep und Diego am Kratzbaum
Es ist schwer, gegen einen Feind zu kämpfen, der sich in deinem Kopf eingenistet hat. Sally Kempten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 15. August 2014 22:29 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 22. März 2008 16:10
Beiträge: 369
NFP seit: März 2008
Manu, leider ist Essen ja eine Leidenschaft von mir... Mangel an Fettzellen habe ich also nicht. *rofl*
Das erklärt aber auch, warum meine Tochter ihre Regel bekommen hat, nachdem sie ein paar Pfunde zugelegt hatte.
Den Link lese ich morgen mal, wenn ich nicht nur am Handy online bin. Aber danke schon mal! *freunde*

_________________
Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
(Jean-Paul Sartre)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 16. August 2014 12:38 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 12. Oktober 2010 12:28
Beiträge: 594
Wohnort: Lost in Düsseldorf
KittyB hat geschrieben:
Manu, leider ist Essen ja eine Leidenschaft von mir... Mangel an Fettzellen habe ich also nicht. *rofl*
Das erklärt aber auch, warum meine Tochter ihre Regel bekommen hat, nachdem sie ein paar Pfunde zugelegt hatte.
Den Link lese ich morgen mal, wenn ich nicht nur am Handy online bin. Aber danke schon mal! *freunde*



Wenn der KFA größer als 17% ist, bekommen mädchen meist die Periode. Dann hätten sie genug Reserven um ein Kind biologisch durchzubekommen.

_________________
23.10.2010 letze Pille! Seit 15.10.2010 Gynefix

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion. – Voltaire


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 16. August 2014 13:43 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 3. November 2010 21:43
Beiträge: 488
Ornella hat geschrieben:
http://wechseljahre.gesund.org/koerpervorgaenge/oestrogen-dominanz.htm
Ich finde, dort ist es ganz gut beschrieben.

Danke für den Link, der ist wirklich informativ. *daumenhoch* Und nachdem ich dort gelesen und bei ziemlich vielen Symptomen ein gedankliches Häkchen gesetzt habe, reihe ich mich mal offiziell hier ein.

Ich bin jetzt 39 und in den letzten 2-3 Jahren ist PMS vom Eisprung bis zur Mens mein zweiter Vorname. Auch solche Dinge wie Brustspannen oder Wassereinlagerungen, Schlaflosigkeit usw. kannte ich von früher her eher nicht.

Ich hatte mir hier bereits ein stilles Lesezeichen gesetzt und das von Manu erwähnte Buch bestellt. Meine Leseliste ist allerdings ellenlang, aber der Thread sowie das Alter laufen mir ja nicht weg. *lach*

So ad hoc hat mich die Erwähnung von Hormonyoga im Link am meisten angesprochen. Für Phytotherapie würde ich mich lieber ärztlich beraten lassen und für Cremes ebenfalls.

:arrow: Das mit dem Hormonstatus hört sich interessant an. Auf was sollte man da denn sinnvoller Weise alles testen lassen?

_________________
Planet io kurvt auf Umlaufbahn Bild umschwirrt von zwei maunzenden Satelliten und einem zeitlosen Leitstern ✹
„Wenn Sie sich verwirrt fühlen, fassen Sie sich ein Herz: Sie sind nur in Kontakt mit der Wirklichkeit.“ Dean Rusk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 16. August 2014 14:04 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 12. Oktober 2010 12:28
Beiträge: 594
Wohnort: Lost in Düsseldorf
Willkommen im Club....

Hormonstatus.... Wenn man das dem Gyn sagt wissen die eigentlich Bescheid. Zusätzlich würde ich Schilddrüse und ferritin bestimmen lassen. Oftmals ist da auch was im Argen....
Du hast ja noch ES. Ist doch schon mal was :lol: wenn man die nämlich nicht mehr regelmässig hat, neigt man leider sehr zu Zysten.
Mich ärgern nur die Grenzwerte. Für die Docs ist das ok, aber man selbst merkt manchmal dass der Grenzwert ... Für einen selbst grenzwertig ist.
Wegen des Progesteron, das wird oftmals unterschätzt. Dabei ist es sehr wichtig für einem intakten Zyklus.

_________________
23.10.2010 letze Pille! Seit 15.10.2010 Gynefix

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion. – Voltaire


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 16. August 2014 18:43 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin a. D.

Registriert: 28. Dezember 2005 11:58
Beiträge: 13178
Wohnort: Wien
NFP seit: Dezember 2005
Wenn du Progesteron messen lassen möchtest, wäre es gut, das am 6. HL-Tag zu machen. Bei der Schilddrüse auch fT3 und fT4 dazu bestimmen lassen, TSH allein ist nicht aussagekräftig genug.

_Io, ich bin gespannt, wie dir das Buch gefallen wird. Für mich war's schon eine Offenbarung, dass mein PMS und meine Regelkrämpfe einen behandelbaren Grund haben, ich wünschte, ich hätte das Buch schon vor 5 Jahren gefunden, da wäre mir einiges erspart geblieben.

_________________
Manu kurvt im 130. Zyklus, NFP zur Zyklusbeobachtung ............. Mit Epikur, Mephisto und Diabolo für immer ganz fest im Herzen, sowie Imhotep und Diego am Kratzbaum
Es ist schwer, gegen einen Feind zu kämpfen, der sich in deinem Kopf eingenistet hat. Sally Kempten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 20. August 2014 06:43 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 24. August 2010 13:02
Beiträge: 587
*winke*
ich sag dann mal kurz Hallo, muss gleich zur Arbeit.
Ich befürchte, dass ich mit 39 auch in der Prämenopause bin. Zumindest sprechen viele Symptome dafür.
An erster Stelle massive Schlafstörungen zur Zyklusmitte hin. Extreme Reizbarkeit. Probleme mit Wasserhalten zur Zyklusmitte hin. Unerklärliche Gelenkschmerzen. Kopfschmerzen. Rote Backe, mehr Hitze zum Glück nicht. Demletzt 2x seltsame Panikattacken aus dem Nichts heraus. Klumpige Blutungen, oder auch gerne mal intermittierend. Mal wenig im einen Zyklus, mal wie abgestochen in einem anderne Zyklus.

Schilddrüsenproplematik hab ich zudem auch. inkls. postpartalen Hashi.

Über den Zyklus selbst kann ich relativ wenig aussagen. Ich beobachte lediglich noch den Schleim. Aufgrund von deutlichem Schleimumschwung ca. 10-12 Tage vor der Mens, geh ich mal von Eisprungen aus, da ich diese auch ziemlich heftig spüre, gespürt habe in den anderen Zyklen in denen ich noch gemessen hab.


Wie haben sich bei euch die Schlafstörungen geäussert?
Habt ihr die Prämenopause vom Gyn bestätigt bekommen?
Würdet ihr empfehlen das ich nen Hormonstatus mache?

_________________
Alles was du nie vergisst, alles was unsterblich ist - In liebe für meine Sternchen und eure Sternchen
Mami von zwei wundervollen Kindern 08/11 und 10/13


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 20. August 2014 08:44 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 22. März 2008 16:10
Beiträge: 369
NFP seit: März 2008
Ich stelle mir diese Fragen nun auch, nachdem ich den Link gelesen habe.
Ich merke schon sehr, dass ich wesentlich zyklusabhängiger gesteuert bin als noch vor einigen Jahren. Vielleicht ist es mir mit NFP auch nur viel bewusster geworden? Aber ich habe schon das Gefühl, dass ich eine Zunahme der Symptome feststellen kann, gerade Kopfweh, stärkere Blutungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme und Wassereinlagerungen (vielleicht aber auch stressbedingt?).

Klarheit bringt dann vermutlich wirklich nur ein Hormonstatus.
Andererseits überlege ich, ob mir das wichtig wäre, weil ich mir unsicher bin, ob ich deshalb Medikamente nehmen würde.
So schlimm wie bei Manu zum Beispiel sind die Auswirkungen ja nicht.
Ich könnte mich eventuell damit abfinden, dass es ein natürlicher Verlauf ist und mir vornehmen, meinen Lebenswandel daran anzupassen (Ernährung, Sport, Entspannung?).

_________________
Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
(Jean-Paul Sartre)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2495 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 167  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de