Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 13. August 2022 13:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 26. Juli 2016 20:02 
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 15. Mai 2013 15:51
Beiträge: 85
NFP seit: August 89
Ah!
Da stand ich wohl auf den Schlauch.
Ich hab die Zyklen so interessiert verfolgt unter dem Aspekt der Verhütung.
Hab außer acht gelassen, dass es ja auch andere Optionen gibt.

Dann Danke, alles Gute, Auf wiederlesen *winke*

_________________
Betrachte immer die *helle* Seite der Dinge. Oder reibe die dunkle, bis sie *glänzt*.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 27. Juli 2016 09:11 
Offline
neu hier

Registriert: 8. Juli 2012 10:27
Beiträge: 5
So, jetzt bin ich aber auch neugierig *rofl* - wie machst du das denn? Tasten, Schleim beobachten, spüren, wie sich der Körper verändert? So hab ich es jedenfalls probiert. Mit dem Gedanken, dass es in meinem Alter zunehmend unwahrscheinlich ist schwanger zu werden, konnte ich mich eigentlich ganz gut auf eine Kombination verschiedener Beobachtungen verlassen.

Mich würde interessieren, wann man an der Tempikurve sieht, dass es nun entgültig vorbei ist mit dem Zyklus. Leider kann ich darüber nichts finden - vermutlich weil es auch nicht so ist, dass man es sieht? Kein Eisprung - o.k. Keine Periode - o.k. Temperatur wackelig bis chaotisch - hmmm, wird das noch ruhiger? Wie eine waagerechte Gerade?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 27. Juli 2016 11:05 
Offline
nicht mehr ganz so neu

Registriert: 15. Mai 2013 15:51
Beiträge: 85
NFP seit: August 89
@wilma
Mein FA hat auch gesagt, in meinem Alter ist eine Schwangerschaft seehr unwahrscheinlich und ich müsste es nicht mehr so genau nehmen. Aber ich möchte/kann mich auf diese Aussage noch nicht verlassen.
also auf deine Frage, wie ich es mache:
Ich beobachte weiter täglich Temp, ZS und! und Mumu.
Damit versuche ich die unfruchtbare Zeit zu ermitteln.
Dann setzte ich die orangene Linie und alle Kreuzchen für GV davor - sind grau und die dahinter - sind rot.
Ein Zyklus ohne den erkannten, erfolgten ES hat folglich auch nur graue Kreuzchen.

Wenn meine Zyklen nun so lang würden wie bei dir und einigen anderen hier und wenn ich kaum noch frei geben könnte - würde es sicher sehr mühselig werden.
Darum lese ich so interessiert, wie es andere machen.


Eine gute Freundin, die auch seit Jahrzehnten nfp macht, sagte: Das merkst du dann schon, wenn nichts mehr "passieren" kann.
Da ich aber bei mir nix "merke" in dieser Richtung - bleibt mir nur das Zyklen beobachten und vergleichen (die eigenen und die der anderen).

Ich hab nur gestaunt, dass sich deine Zyklen in Sachen Verhütung so sehr unterscheiden von denen anderer Nutzerinnen, die in solchen langen Wechseljahreszyklen fast nur verhüten (müssen).

Nichts für ungut! :-) Ich kann mit meinen eigenen Zykluserfahrungen, die seit 2 Jahren nur ein bisschen schwanken, hier noch gar nicht mitreden.
Bin aber in dem Alter, wo ich gesagt bekomme: Da kann doch nix mehr passieren.
Deshalb entstand meine Frage.
Und deshalb wird hoffentlich noch jemand erfahreneres als ich auf DEINE Frage antworten....

_________________
Betrachte immer die *helle* Seite der Dinge. Oder reibe die dunkle, bis sie *glänzt*.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 20. August 2016 17:53 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 22. Dezember 2013 21:02
Beiträge: 2358
Wohnort: vor den 7 Bergen
@wilma:
Zitat:
Verfasst: 24.07.2016
Zyklus 18 mit bisher 348 Tagen

Bist du jetzt eigentlich über der "magischen Grenze" von 1 Jahr ohne Mens oder ist noch eine gekommen?

_________________
Bild
alternative Tabelle 2.0 für die Schleimzuordnung *klick*
Übrigens kannst du im Kurvenreich mit der Strg-Taste mehrere Schleimeigenschaften pro Rubrik auswählen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 15. Dezember 2020 12:36 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 15. Mai 2007 16:48
Beiträge: 2493
NFP seit: 2006
Sopherl hat geschrieben:
Ich sehe den letzten Zyklus Nr. 28 als Mitgliedspass für diesen Club:
* nur 17 Tage lang (sonst immer mind. 21)
* ehM könnte an ZT 11 oder 12 gewesen sein (vorher früheste ehM bei 13); oder aber nicht auswertbar (habe leider zu spät mit Messen begonnen, um es sicher zu wissen)
Außerdem war ungewöhnlich:
* Brustsymptom hat am Zyklusanfang nicht aufgehört, ging den ganzen Zyklus durch
* Mens war kurz und schwach

Ich bin 44 Jahre alt, meine erste Mens war mit 13, habe nie hormonelle Verhütung verwendet, keine Schwangerschaften.


*winke* Hallo liebe Forumsgemeinde, vielleicht kennt mich ja noch jemand von früher, bin seit 2005 hormonfrei und nutze mein Wissen aus der NFP-Zeit bis heute. Ich führe aber nur einen rudimentären Zykluskalender und achte auf die Körpersignale. Die letzten Jahre verliefen meinen Zyklen sehr vorhersehbar und regelmäßig mit ungefähr 33 Tagen, ich habe deutliche ES-Symptome und Mittelschmerz, Brustspannen läutet die Hochlage eindeutig ein.
Und nun (ich bin 40J. ) ist plötzlich alles anders: Nach der letzten Mens (ZT33, alles normal) habe ich mich schon sehr gewundert, dass mein Brustsymptom blieb und nun an ZT 21 habe ich eine neue Blutung. Dazwischen keine Anzeichen für einen Eisprung, Kein ZS, kein Mittelschmerz, keine Libido etc. .... ob das schon der Anfang der Wechseljahre ist? ich hatte noch nie so eine frühe Blutung, auch Zwischenblutungen sind mir fremd... *kopfkratz*

Und eine wichtige Frage: Ich wende aufgrund jahrelanger Zyklen nicht unter 33 Tagen die -20 - Regel an... können das jetzt verfrühte Eisprünge sein? ich war mir da bis heute immer sehr sicher, dass nichts passieren kann und nun bin ich verunsichert ... :shock:

Ich habe übrigens noch andere Symptome, die auf den Beginn der Wechseljahre hinweisen: Erschöpfungsdepression, Schlafstörungen, Hitzewallungen, Gewichtszunahme, starke Blutungen mit Koageln, starkes Brustsymptom...

Ich würde mich über eure Erfahrungen und eine Antwort sehr freuen!

Liebe Grüße
Sterni *sonne*

P.S. OMG das Kind auf meinem Profilbild ist nun fast 10 Jahre alt und in der Vorpubertät, wie die Zeit vergeht! :shock:

_________________
Sterni (41) prämenopausiert alleinerziehend mit Sommersonne Effi (*2011) und Maikäfer Jotti (*2015)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 15. Dezember 2020 20:54 
Benutzeravatar
Offline
Kurvenjunkie

Registriert: 13. Dezember 2006 19:41
Beiträge: 1768
Wohnort: BW
NFP seit: 2007-2009, 8/2014
Spannend, auch von mir ein Danke fürs Erstellen! Bei mir können die letzten drei Zyklen vermutlich als "Beginn" gelten, ab Nr. 89 ... der längste bisher mit ausgeprägter HL wird vom bisher kürzesten gefolgt und der aktuelle ist nicht auswertbar und macht es auch wieder richtig spannend. Heute Mittag bin ich kurz nervös geworden, weil wir an ZT 6 nochmals unverhüteten GV hatten (ich weiß, das war durchaus etwas riskant), falls ZT 11 tatsächlich die ehM gewesen sein sollte, wäre eine Schwangerschaft nicht völlig auszuschließen, heute wäre dann HL 18 und die Mens ist derzeit noch nicht in Sicht (außerdem, das war Grund der kurzen Nervosität - zumindest in Verbindung mit Maskentragen hatte ich in den letzten Tagen leichte Kreislaufbeschwerden *kopfkratz* ). Schleim passt aber nicht wirklich dazu und ansonsten fühle ich mich absolut "unschwanger" - ok, ich wars noch nie und hab keinen Vergleich. *augenverdreh*

Edit: ich werde 45, Mens mit 14 und ich habe nie hormonell verhütet.

_________________
Dora kurvt zur Verhütung Bild
Geliebt wirst du einzig, wo schwach dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren -Adorno-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2020 12:23 
Benutzeravatar
Offline
Kurvenjunkie

Registriert: 13. Dezember 2006 19:41
Beiträge: 1768
Wohnort: BW
NFP seit: 2007-2009, 8/2014
Update: Zyklus 91 hat heute Nacht ein Ende gefunden ... was mir nun leider nicht weiterhilft in der Bestimmung der ehM, damit sind m.E. weiterhin beide Möglichkeiten im Rennen, es wäre ja nicht die erste voll ausgereizte 18-Tage-HL . Oder habe ich irgendwo einen Denkfehler?

_________________
Dora kurvt zur Verhütung Bild
Geliebt wirst du einzig, wo schwach dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren -Adorno-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2021 14:04 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 31. Januar 2008 15:58
Beiträge: 2035
Wohnort: NRW
NFP seit: 2008
Ich denke meine Wechseljahre fangen gerade an. Ich bin 49 Jahre und habe bisher nix eindeutiges feststellen können. Zyklen waren wie eine Uhr. Immer auswertbar. Hochlage normal lang und dieser jetzige Zyklus ist ein eindeutiges Zeichen oder? Zyklustag 26 und immer noch in der tieflage. Momentan habe ich rechts mittelschmerz. Warte jeden Morgen auf eine Temperaturerhöhung und es macht mich nervös nicht zu wissen was passiert. :roll:

_________________
Pillenlos 08/2006, NFP 05/2008
Mit dem Hasen quatschen
Ü40-Kurve Nr. Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2021 14:07 
Nein, das ist kein eindeutiges Zeichen, längere Zyklen können auch so mal vorkommen.
Wenn Du mehr wissen möchtest, kannst Du zum Beginn des nächsten Zyklus, Tag 3 bis 5, Blut abnehmen lassen.
FSH, LH, Progesteron und Estradiol weisen im Vorfeld der Menopause bestimmte Besonderheiten auf.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2021 14:42 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 31. Januar 2008 15:58
Beiträge: 2035
Wohnort: NRW
NFP seit: 2008
Auch wenn ich in meinem Leben noch keinen einzigen Zyklus hatte der so lange ohne ES war? Einen Zyklus ohne ES hatte ich auch noch nie. Ich würde normal jetzt meine mens bekommen.
Hormonwerte würde ich nicht so gerne bestimmen lassen, es erinnert mich zu sehr an die KIWU Behandlung. :oops:

_________________
Pillenlos 08/2006, NFP 05/2008
Mit dem Hasen quatschen
Ü40-Kurve Nr. Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2021 14:43 
Es kann ein Hinweis sein, aber ein Beweis ist das dennoch nicht. Dafür müsste man mehr als einen verlängerten Zyklus haben...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2021 14:51 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 31. Januar 2008 15:58
Beiträge: 2035
Wohnort: NRW
NFP seit: 2008
Ja das ist mir klar. Will ja auch nix beweisen aber es ist auffällig und passt zu meinem Alter.

_________________
Pillenlos 08/2006, NFP 05/2008
Mit dem Hasen quatschen
Ü40-Kurve Nr. Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2021 14:52 
https://www.hormonspezialisten.de/indik ... schwerden/

Hier eine Übersicht über die typischen Veränderungen in Zyklus und Hormonwerten.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2021 15:03 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 31. Januar 2008 15:58
Beiträge: 2035
Wohnort: NRW
NFP seit: 2008
Danke dir!

_________________
Pillenlos 08/2006, NFP 05/2008
Mit dem Hasen quatschen
Ü40-Kurve Nr. Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zyklensammlung/Zyklenverläufe Wechseljahre
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2021 18:35 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin

Registriert: 6. Juli 2005 09:20
Beiträge: 12178
NFP seit: Juli 2005
fitnesshase, hattest du evtl. gerade eine Covid-Booster-Impfung? Da gibt es ja mittlerweile sehr viele Berichte von Zyklusunregelmäßigkeiten. Ich hab das nicht weiter verfolgt, im Frühjahr wurde das ja noch mit "da sind die Frauen halt aufgeregt und eh haben die ja ständig unregelmäßige Zyklus" abgetan, vielleicht gibt es da ja mehr Erkenntnisse inzwischen.

_________________
Jage die Ängste fort/Und die Angst vor den Ängsten. Mascha Kaléko


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de