NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

20 Jahre NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Datenschutzerklärung | Impressum
Startseite Forum KurvenReich Photos FAQ NFP Infos
!!! NEU !!!

Facebook

Instagram

Google

NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

20 Jahre NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum KurvenReich Photos FAQ NFP Infos Datenschutzerklärung Impressum
!!! NEU !!!

Facebook

Instagram

Google

Aktuelle Zeit: 15. April 2024 01:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3510 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 230, 231, 232, 233, 234
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 30. März 2024 09:25 
Benutzeravatar
Offline
neu hier

Registriert: 16. Mai 2017 16:41
Beiträge: 28
NFP seit: 09.03.2017
Ich melde mich auch mal wieder *winke* Hier war ja einiges los ;-)

Thema Mensstärke (das war vor einigen Seiten mal Thema):
Bei mir hat sich die Blutungsstärke schon etwas intensiviert. Da ich bisher nur ganz wenige Zyklen ohne Es hatte habe ich da aber bisher keinen Zusammenhang erkennen können.
Selbst nach meinem ultrakurzen Zyklus im Januar (ehM an ZT6) hatte ich eine eher starke Mens. Ebenso im Zyklus davor und danach. Da hab ich mich schon gefragt, wie konnte sich da die Schleimhaut so schnell wieder aufbauen ;-)

Thema Krämpfe/Schmerzen (auch das war irgendwo mal eine Frage):
Definitiv ja bei mir. Seit einigen Zyklen habe ich deutliche krampfartige Schmerzen. Meistens ein paar Tage vor Mensbeginn. So stark, dass ich teilweise Nachts aufgewacht bin. Nach ein paar Stunden ist das aber wieder einfach weg. Für mich ist das total ungewöhnlich und unbekannt.

Thema "untypischer" Temperaturverlauf:
In meinen "langen" Zyklen beobachte ich das öfters. Irgendwie schwankt die Temperatur gerne um meine übliche HiLi bis sie sich dann endlich stabil im TL Niveau einpendelt. Ich denke das spiegelt schon den schwankenden Östrogenspiegel wieder. Im aktuellen Zyklus auch wieder. Zusammen mit nervigen SB, die nicht aufhören wollen. Und zusätzlich wieder Hitzewallungen. Dieser Zyklus wird also wieder "lang" werden.

@Schnecke: Toll, dass es dir aktuell so gut geht. *daumenhoch*

@Biensche: Ich kann dein Bedauern verstehen, dass du erst vor kurzem mit NFP angefangen hast.
Ich bin sehr dankbar, dass ich noch ein paar Jahre hatte, in denen offensichtlich meine Zyklen noch "normal" waren. Ich kenne jetzt einfach sehr sicher meine Temperaturniveaus, mein ZS-Muster und meinen Mumu. Ich notiere übrigens auch noch wesentlich mehr Infos in einer ausführlichen Tabelle am PC. Mir hilft das sehr bei der Interpretation meiner WJ Symptome. Ich hoffe du lässt dich nicht entmutigen und beobachtest und notierst dir weiterhin alles genau. Vielleicht pendelt es sich ja auch nochmal ein und du kannst noch ein paar "normale" Zyklen beobachten. Manchmal stabilisiert sich die Hormonsituation ja nochmal. Ich hatte 2021/2022 schonmal ein ziemliches "Durcheinander" und Anfang 2023 nochmal für ein halbes Jahr wunderbar regelmäßige Zyklen.

Thema Podcast von Frau Schaudig:
Lustigerweise hatte ich vor etwa 3 Wochen den Podcast entdeckt und genau diese Folge gehört, weil mich der Titel doch etwas irritiert hat. Wenn ich mich richtig erinnere, kam auch ziemlich zu Anfang die sinngemäße Aussage "ES nach 14 Tagen". Irgendwie hat mich das etwas skeptisch gemacht und deshalb habe ich das mit den mehreren ES später im Podcast nicht wörtlich genommen. Einiges fand ich aber von ihr schon sehr gut und nachvollziehbar erklärt. Ich bin sehr gespannt, ob sie sich auf eure Anfragen meldet. Also ich würde mich dann sehr über eine Rückmeldung hier freuen.
Meine persönliche Interpretation geht mehr in die Richtung: Eizelle nimmt Anlauf und es wird dann letztlich nichts draus und die nächste Eizelle nimmt Anlauf usw. Das Thema mit den Zysten finde ich auch sehr spannend. Vielleicht könnte das meine Schmerzen erkären, die ich nun öfter mal habe. Ich habe bald einen Termin beim Gyn und da könnte sowas ja eventuell zu sehen sein.

_________________
- Besser spät als nie -
Nach 27 Jahren Pille in NFP-Zyklus Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 30. März 2024 10:39 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 28. Januar 2005 08:52
Beiträge: 10418
Wohnort: Bayern
Radkappe hat geschrieben:
schnecke, das hab ich gar nicht mitgeschnitten. :shock: Du hattest eine Thrombose? Hatten die bioidentischen Hormone was damit zu tun?

Ich hatte eine oberflächliche Beinvenenthrombose und deshalb vorsichtshalber die bioidentischen Hormone abgesetzt.
Die Therapie hat ziemlich wahrscheinlich nichts damit zu tun, zumal im Blut gar keine Hormone und Östrogen in homöopathischer Konzentration festgestellt wurden.
Meine FÄ hätte insgesamt keine Bedenken, wenn ich diese weiterhin nehmen würde. Ich selber möchte aber auf Nummer sicher gehen und wir besprechen das neu im September, wenn hoffentlich, meine Beinvenen-OP über die Bühne ist. Und derzeit geht es mir ohne Hormone richtig gut *kopfkratz*

Also weder Ärztin, noch ich selber sehen die Ursache bei den biologischen Hormonen.

_________________
Schnecke
Nach mehr als 20 Jahren und 3 Wunschkids in Nfp-Pension.
Krieche der Menopause entgegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 30. März 2024 11:55 
Offline
NFP-Königin

Registriert: 21. Oktober 2006 09:07
Beiträge: 9403
Vielen Dank für die Antworten zur Temperaturmethode und zu der Thrombose!

Ich finde total schön, dass im Forum jetzt (irgendwie auch logischerweise, wir kommen halt in die Jahre :lol: ) immer mehr Frauen in den Wechseljahren aktiv sind. Super wichtiger Austausch!

*zusammen*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 30. März 2024 22:04 
Benutzeravatar
Offline
wohnt hier

Registriert: 13. Dezember 2006 18:41
Beiträge: 1711
Wohnort: BW
NFP seit: 2007-2009, 8/2014
In meinem aktuellen Langzyklus hätte ich auch schon mehrfach "Eisprünge" auswerten können, weil die Temperatur schon ein paar Mal mindestens drei Tage über mehreren tiefen Werten lag. Hab ich aber nie, denn meine normale HL-Temperatur wurde nie erreicht. Schleim spielt aktuell praktisch gar keine Rolle mehr.

_________________
Dora kurvt zur Verhütung Bild
Geliebt wirst du einzig, wo schwach dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren -Adorno-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 31. März 2024 09:50 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 28. Januar 2005 08:52
Beiträge: 10418
Wohnort: Bayern
Ich bin auch staubtrocken.
ich muss derzeit Döderleinkapseln nehmen. Das ist echt eine Tortur :-(

_________________
Schnecke
Nach mehr als 20 Jahren und 3 Wunschkids in Nfp-Pension.
Krieche der Menopause entgegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 31. März 2024 11:16 
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 1. Oktober 2015 12:08
Beiträge: 485
NFP seit: September 2015
Huhu, Ich Reihe mich hier auch ein. Aktuell mal wieder ein Langzeitzyklus, fast ohne Schleim, dafür hin und wieder Hitzewellen. Eigentlich geht es mir sonst aber ganz gut, abgesehen davon, dass ich auch ziemlich schleimlos bin. Aber Libido ist da.

Bei mir war es jetzt oft so, dass ich einen langen Zyklus hatte, danach zwei sehr kurze. Dann wieder ein langer. Bisher immer mit Eisprüngen und auch normal langen Hochlagen.

An der mensstärke hat sich noch nix geändert. Kurze schwache Blutung wie seit eh und je.

Ich bin jetzt 43, aber es kratzt schon ein bisschen an mir, dass ich mir eingestehen muss, dass ich auf das Ende meiner Fruchtbarkeit zu steuere. Obwohl ich definitiv keinen Kinderwunsch mehr habe.

Es hat mir aber auf jeden Fall sehr gut getan, hier zu lesen.

Lasse jetzt demnächst mal wieder Schilddrüsenwerte checken und ein Besuch beim FA ist auch längst überfällig.

_________________
Scottsbluff kurvt in Nr. Bild reist mit *mann* und dem wundervollen Kindergarten-Mädchen Lundi (09/17) endlich wieder durch die Welt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 31. März 2024 17:37 
Benutzeravatar
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 18. August 2010 13:25
Beiträge: 182
Hab mal meine datenangeschaut und gesehen das ichvon der alten regelmaessigkeit definitiv abschiet nehmen kann (frueher war der zyklus wie ein uhrwerk um einen 21. herum +/- 1Tag )

_________________
#ActuallyAutistic neurodivergent, nonbinary , mom to quote "strong preteen" xD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 3. April 2024 18:22 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Guru

Registriert: 27. August 2008 13:59
Beiträge: 2892
Mal ein anderes Thema:
Redet ihr mit euren Müttern darüber (bzw habt das getan) wie es bei ihnen war.. Und wenn ja, auf welche Art?
Ich frage, weil meine Mutter seit ich Ende 30 bin immer wieder versucht, das Gespräch dahin zu lenken. Sonst hat sie insgesamt wenig über den Themenbereich geredet.
Ich bin hin und hergerissen, wie weit ich darauf eingehen soll, bisher kriegt sie nur knappe Antworten. Ich finde es zwar super interessant und würde mich über einen offenen und netten Austausch mit ihr dazu sehr freuen. Aber ich traue dem nicht, ich hab das Gefühl, sie will sich (wäre nicht das erste mal) vergleichen, und ich kriege bei Gelegenheit irgendwas unsensibel reingedrückt, wenn ich offen mit ihr rede. Also könnte z. B. sein wenn ich ein Problem oder Symptom bekomme, was sie nie hatte, dass ich mir dann wiederholt anhören darf, dass sie das ja so gar nicht kennt und da ja so gar keine Probleme hatte...mir kommt vor sie "gönnt" mir schon nicht, dass ich mit Ende 30 noch keine deutlichen Wechseljahres Symptome hatte, weil das bei ihr so war.
Klingt schräg glaube ich. Vergleichen ist ja irgendwo auch normal, sich bei so was in Konkurrenz zur Tochter stellen und ggf aufwerten mit Vergleichen, vermutlich weniger.
Mein Bauchgefühl sagt leider, dass sie nicht aus wohlwollendem Interesse fragt :-(

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 3. April 2024 18:52 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 2. Dezember 2011 07:18
Beiträge: 595
NFP seit: November 2011
Meine Mutter hatte eine Hysterektomie als ich noch ein Kind war und ich war bis eben fest davon überzeugt, dass auch die Eierstöcke entfernt wurden. Jetzt hinterfrage ich das aber gerade und ich glaube, ich werde sie mal darauf ansprechen. Das könnte eine gute Unterhaltung werden. Also nein, bisher habe ich nicht mit meiner Mutter darüber gesprochen aber ich werde das nachholen. Zum Wie: ich werd einfach fragen, bei solchen Themen ist meine Mutter bisher immer unkompliziert gewesen.

_________________
Jetzt neu mit weniger veralteter Signatur!
·•· ·•· Alte Kurve ·•··•· Vernachlässigte Seite
Freut sich mit langersehntem Knöterich (04/2015) über Schorsis Ministiefelchen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 3. April 2024 19:16 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 5. November 2007 10:07
Beiträge: 2367
Wohnort: Am Rhing
Ich hab meine Mutter vor kurzem mal auf ihre Hysterektomie angesprochen, das ist vermutlich um die 30 Jahre her. War irgendwie gar kein interessantes Gesprächsthema für sie, die Reaktion war in Richtung "weiß ich alles gar nicht mehr so genau" und dann Themenwechsel.

Vertrau deinem Bauch, Eos. *freunde*

_________________
Mit Mann und Kind (2009) im nfp-Reboot
My love is stronger now than you'll ever know, and it won't ever let you go
My love is wider than the ocean can be, and it’s deeper than the deep blue sea | Texas Lightning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 4. April 2024 16:39 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 28. Januar 2005 08:52
Beiträge: 10418
Wohnort: Bayern
Meine Mutter hatte eine Hysterektomi. Sie ließ sich komplett "leerräumen", also inklusive Eierstöcke/Eileiter.

Da ich zu der Zeit selbst schon erwachsen war, war ich Teil der Entscheidungsfindung und auch nach dem Eingriff war ich eng dran.
Wir können sehr offen miteinander sprechen.

_________________
Schnecke
Nach mehr als 20 Jahren und 3 Wunschkids in Nfp-Pension.
Krieche der Menopause entgegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 4. April 2024 17:04 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 31. Dezember 2006 21:35
Beiträge: 4145
Wohnort: Mittelfranken
NFP seit: 1989-2008
Meine Mutter hatte mit Ende 30 eine Totaloperation und ich hab mich, als meine Ovarektomie Abstand sehr ausführlich mit ihr unterhalten. Sie bekam dann HET und hat sich ausgiebig beklagt, weil die wohl damals teilweise nicht so gut geholfen hat. Ich kann ja keine HET bekommen wegen des Krebsrisikos, das fand sie nicht weiter erwähnenswert, dass ich da auch Probleme hab. Trotzdem fand ich den Austausch ganz gut. Damals in den 80ern wurde die Op.noch über Bauchschnitt gemacht bei ihr, die Gebärmutter wurde ohne Diskussion einfach mit entfernt, obwohl bei ihr auch die Ovarien das Problem waren, wie auch bei mir. Ich hab ja meine Gebärmutter noch behalten wollen und können.

_________________
Tuscany, neurodivers , 58, mit Mann und 4 Kindern(21-35), seit 2009 ohne Eierstöcke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 6. April 2024 13:02 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 22. März 2008 15:10
Beiträge: 437
NFP seit: März 2008
Eos, ich schließe mich an: hör auf Dein Bauchgefühl. *daumenhoch*
Es ist ja vermutlich nicht das einzige Thema, bei dem das so abläuft. Und ich würde dann darauf verzichten, wenn ich weiß, dass es mich triggert.
Wenn Du für Dich klar hast, dass Du mit einer solchen möglichen Reaktion umgehen kannst, dann würde ich fragen.
Wie Deine Strategie dafür ist, ist ja individuell - Grenzen setzen, ignorieren, dem aus dem Weg gehen...

_________________
Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
(Jean-Paul Sartre)
:arrow: Jubiläumstreffen im Norden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 9. April 2024 14:28 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 12. September 2007 12:15
Beiträge: 731
Wohnort: im schönen Bayern
NFP seit: 11/07
KittyB hat geschrieben:
Eos, ich schließe mich an: hör auf Dein Bauchgefühl. *daumenhoch*
Es ist ja vermutlich nicht das einzige Thema, bei dem das so abläuft. Und ich würde dann darauf verzichten, wenn ich weiß, dass es mich triggert.
Wenn Du für Dich klar hast, dass Du mit einer solchen möglichen Reaktion umgehen kannst, dann würde ich fragen.
Wie Deine Strategie dafür ist, ist ja individuell - Grenzen setzen, ignorieren, dem aus dem Weg gehen...

*zustimm* hab keinen Kontakt zu meiner Mutter also erübrigt sich die Überlegung.

_________________
♪ ...denn alle wirklich großen Schätze erobert man nicht unbeschwert. Sie liegen ganz da hinten, hinterm Horizont. Da, wo der Mut aufhört.♪ (Sarah Lesch)
Wiesel(01/85) in offener Ehe, mit großem Sommerbub (*16.06.2013) und dem kleinen Frühlingsjungen (*14.04.2017) sterilisiert seit 05/2020, ohne GM seit 11/23


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 9. April 2024 15:07 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 31. Januar 2008 14:58
Beiträge: 2096
Wohnort: NRW
NFP seit: 2008
Ich habe meine Mutter drauf angesprochen und es kommt dann nur, ich kann mich kaum erinnern und ihr haben Kügelchen Sepia geholfen *erschrecken* da ist dann für mich das Gespräch beendet.

Außerdem bin ich das Ebenbild von meinen dad und den kann ich dazu nicht fragen
:mrgreen:

_________________
Pillenlos 08/2006, NFP 05/2008
Mit dem Hasen quatschen
Ü50-Kurve Nr. Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3510 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 230, 231, 232, 233, 234

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de