Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 7. Dezember 2022 01:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2633 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174 ... 176  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 6. Oktober 2022 16:03 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 3. November 2010 21:43
Beiträge: 501
Hast Du auch PMS, Makkaroni? Laut Sheila de Liz wäre bereits jegliches Brustsymptom z.B. etwas, wo man hellhörig werden könnte.

_________________
Planet io kurvt auf Umlaufbahn Bild umschwirrt von zwei maunzenden Satelliten und einem zeitlosen Leitstern ✹
„Wenn Sie sich verwirrt fühlen, fassen Sie sich ein Herz: Sie sind nur in Kontakt mit der Wirklichkeit.“ Dean Rusk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 6. Oktober 2022 16:25 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 28. Januar 2005 09:52
Beiträge: 10270
Wohnort: Bayern
Makkaroni, wenn es dir bei der Entscheidung hilft:
Wenn ich menstruiere, dann immer in Schlachthausstärke, daran könnte Progesteron überhaupt nichts ändern.
Aber das ist wahrscheinlich auch recht individuell. *kopfkratz*

_________________
Schnecke
Nach mehr als 20 Jahren und 3 Wunschkids in Nfp-Pension.
Krieche der Menopause entgegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 07:30 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 28. August 2013 06:28
Beiträge: 231
NFP seit: 09/2013
PMS und Brustsymptom habe ich manchmal ganz stark und manchmal fast gar nicht... - das wechselt sich immer ab...

Schlachthausstärke habe ich auch, gemeinsam mit 2 Tage "total erledigt"... - das ist so anstrengend für den Körper, da kann ich nichts mehr machen. Aber ich denke das kennt Ihr ja auch.
Meine FA hat gemeint, dass es wohl bei manchen hilft.
Vielleicht probiere ich es auch einfach mal und sehe dann, ob es was bringt oder nicht.

_________________
Makkaroni schreibt hier und kurvt hier: Bild
"Zahme Vögel träumen von Freiheit, wilde Vögel fliegen!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 08:25 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 12. September 2007 13:15
Beiträge: 711
Wohnort: im schönen Bayern
NFP seit: 11/07
Makkaroni: hast du die Schlafstörungen in der 2. Zyklushälfte oder immer? Hast du Schmerzen bei der Mens?

Ich hab das Progesteron vor allem wegen unerträglicher Mens-Schmerzen und den Schlafstörungen angefangen. Ich hab keine Nacht durchgeschlafen in der HL, furchtbar. Beides hat sich sehr gebessert. Schlafen zu können ist so eine Erleichterung. Mein Zyklus ist auch wieder 2-3 Tage länger. Starke Blutungen hatte ich auch, aber nach der Schleimhautverödung ist das viel besser geworden.

Ein paar Monate nach dem Progesteron kamen Symptome von Estriolmangel dazu, da hab ich eine Creme dafür bekommen.

Ich hab übrigens versucht, das Estriol auf die Oberschenkel zu schmieren statt vaginal/im Imtimbereich. In der selben Menge wie vaginal. Aber Effekt hab ich keinen bemerkt. Erst, seit ich wieder 2x pro Woche 1g Vaginal verwende, ist die Haut im Intimbereich wieder ok. Ich hatte um den ES sogar S+ :shock: :shock: das kam Monate nicht mehr vor. Der Pilz ist dank Fluconazol-Dauerbehandlung grad unter Kontrolle. Ob das nach dem Absetzen so bleibt....*nixweiss*

_________________
♪ Und wir brauchen nichts, grade, außer ein bisschen weniger Luxus und mehr Leben♪ (Nichts, Sarah Lesch)
Wiesel mit dem großen Sommerbub (*16.06.2013) und dem kleinen Frühlingsjungen (*14.04.2017) sterilisiert seit 05/2020


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 09:02 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin

Registriert: 8. August 2008 21:48
Beiträge: 10850
Wohnort: Middle Fritham
Ich hatte auch schon zwei die Kombi Östrogengel und Progesteronpille (bzw. Kapsel, den Inhalt habe ich dann aber auch geschmiert, weil mir das sehr auf den Magen geschlagen ist) und bin beim ersten Mal ganz gut damit zurechtgekommen, war dann aber genervt von der dauernden Schmiererei und der Aussicht auf weiterhin vorkommende Blutungen durch das Östrogen. Ich wollte eigentlich ganz gerne eine unkompliziertere Lösung haben, wenn ich denn schon was nehmen muss, und bin dann bei einem Pillenpräparat gelandet. Das erste, das ich probiert habe, hat meine Stimmung wirklich schlimm in den Keller gezogen, das aktuelle nehme ich seit mehreren Jahren und bin halbwegs zufrieden damit (es gibt ein paar Baustellen, aber da weiß ich nicht, inwieweit die tatsächlich mit dem Präparat zusammenhängen). Ich hatte deswegen vor zwei oder drei Jahren noch mal die Kombi Gel+Pille versucht, aber das ging dieses Mal so gar nicht - das Progesteron hat mir auch in Schmierform auf den Magen geschlagen und mich so müde gemacht, dass ich eigentlich zu nix zu gebrauchen war. Also sind die aktuellen Pillen (Femoston in niedrigster Dosierung) das geringste Übel, wobei ich ja aber auch schon postmenopausal bin und es mir vor allem darum geht, den in meinem Fall vorzeitigen Hormonmangel abzufedern und mir das nächtliche Schwitzen zu ersparen (das so war, wie von Fluffi beschrieben, das schlaucht wirklich ungemein).

Also, will sagen die eine Lösung gibt es nicht und man muss in Absprache mit der jeweiligen FÄ ggf. ein bisschen rumprobieren, was in Punkto Anwendung, Verträglichkeit usw. gut für eine passt, wenn man sich für Hormone entschieden hat/ entscheiden muss, so blöd das insgesamt auch ist (hab auch sehr sehr lange damit gehadert).

_________________
Bild Forumswegweiser
There's a crack in everything. That's how the light gets in. (Leonard Cohen)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 09:35 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 28. August 2013 06:28
Beiträge: 231
NFP seit: 09/2013
@Wiesel, die letzte HL hatte ich tatsächlich fast durchgehend die Schlafstörungen. Jetzt in der TL wird es deutlich besser und ich habe heute Nacht das erste Mal seit langem mal wieder durchgeschlafen! Und ich habe die übelsten Mensschmerzen... - dass Ibus nicht helfen und ich nur noch gekrümmt da liege und warte, bis es besser wird... Das ist immer so lange, bis mein GMH ganz weich ist, dann wird es besser. Das dauert aber meist 2 Tage. Ein Glück dass ich zur Zeit nur im Homeoffice bin, ins Geschäft könnte ich so nicht.

@Sommersprosse, Ich hab 100mg Tabletten Progesteron da. Soll ich die normal als Tabletten nehmen oder irgendwie aufmachen und schmieren? Bin irgendwie planlos. Und vermutlich erst nach der 1.hM und nicht nach den angegebenen Tagen in der Packung, oder?

_________________
Makkaroni schreibt hier und kurvt hier: Bild
"Zahme Vögel träumen von Freiheit, wilde Vögel fliegen!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 09:54 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 12. September 2007 13:15
Beiträge: 711
Wohnort: im schönen Bayern
NFP seit: 11/07
Probiers aus *freunde* bezüglich der Dosierung solltest du mit deinem FA reden. Bei mir helfen 100mg Abends gut gegen Schlafstörungen, aber nicht geen die Schmerzen und den verkürzten Zyklus. Daher nehme ich 200mg in der HL jeden Abend. Das ist aber sehr individuell.

_________________
♪ Und wir brauchen nichts, grade, außer ein bisschen weniger Luxus und mehr Leben♪ (Nichts, Sarah Lesch)
Wiesel mit dem großen Sommerbub (*16.06.2013) und dem kleinen Frühlingsjungen (*14.04.2017) sterilisiert seit 05/2020


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 10:07 
Benutzeravatar
Offline
Moderatorin

Registriert: 8. August 2008 21:48
Beiträge: 10850
Wohnort: Middle Fritham
Makkaroni, ich kann mich nicht mehr genau erinnern, wie das damals bei mir war, aber ich meine mich zu erinnern, dass meine FÄ sagte, ich könnte sofort loslegen. Allerdings hatte ich da auch schon keinen Zyklus mehr, von daher spielten solche Überlegungen in meinem Fall keine Rolle. Aber Du könntest sicherheitshalber ja bei Deiner Ärztin anrufen und nachfragen. *freunde*

Wegen der Tabletten: Du kannst ja auch erstmal gucken, wie Du die oral verträgst, vielleicht hast Du ja gar keine Probleme mit denen. Ich drücke die Daumen!

_________________
Bild Forumswegweiser
There's a crack in everything. That's how the light gets in. (Leonard Cohen)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 12:08 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 28. August 2013 06:28
Beiträge: 231
NFP seit: 09/2013
Wiesel ich hab die 100mg hier liegen, dann probiere ich es einfach mal aus, dann sehe ich schon, ob ich es überhaupt vertrage...

Sommersprosse, meine FA hat leider leider von NFP keine Ahnung. Das finde ich echt schade, denn ansonsten ist sie wirklich super! Aber da hat sie sich wohl irgendwie nie weitergebildet, keine Ahnung. Das merke ich immer wieder, wenn wir drüber sprechen.
Danke für die Daumen! Dann warte ich mal, bis ich in der HL bin und lege los...

_________________
Makkaroni schreibt hier und kurvt hier: Bild
"Zahme Vögel träumen von Freiheit, wilde Vögel fliegen!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 13:54 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 26. Februar 2013 09:24
Beiträge: 220
Wohnort: Maushausen
NFP seit: 02/13
Hab jetzt mal nachgeschaut, wie lang der aktuelle "Zyklus" eigentlich ist ... irgendwas stand für April '22 in meinen Unterlagen, aber wenn ich hier zurückscrolle, dann war es ja wohl nur ein bisschen Schmiererei *kopfkratz* Leider habe ich das in meinen Unterlagen nicht genauer vermerkt. Und davor war es tatsächlich der September '21. Also jetzt dann echt ein Jahr mit einmal bisschen Schmiererei zwischendrin ... und ansonsten Ruhe und auch nix in Aussicht.

Meine "Hitzewallungen" kann ich (noch?) an beiden Händen abzählen und es war auch mehr so "mir ist warm" und zwei oder dreimal war ich morgens nassgeschwitzt. In Sachen "Schlafstörungen" hatte ich ein paar Wochen eine Phase, wo ich nachts öfters mal wach war und dann halt geschmökert habe. Ist auf Dauer etwas doof, weil man dann schon Schlafmangel=müde ist, aber im Moment penne ich wieder durch. Gliederschmerzen kenne ich auch nicht - meine Achillesfersen muckern manchmal rum, dass ich morgens erstmal ins Bad humple, bis die wieder "elastisch" sind und irgendwelche Verletzungen dauern deutlich länger, bis ich wieder fit bin. Müde und antriebslos im Herbst habe ich schon immer - mein Vitamin-/Eisenstatus ist aber absolut im grünen Bereich.
Naja, und "Libido - was ist das?"
Dass es inzwischen Möglichkeiten der hormonellen Unterstützung gibt, ist super - alles in allem _für mich_ jetzt aber kein Grund mit Hormonen herumzuexperimentieren - und damit womöglich mein Flimmerskotom zu triggern. Ich hatte das zum Ende meiner "Pillenzeit" mehrmals pro Woche - ist mitten im Unterricht oder beim Autofahren echt nicht lustig *erschrecken* - und ich war den Rest des Tages dann auch immer ziemlich "durch".

_________________
Ich glaube nicht, dass derselbe Gott, der uns Sinne, Vernunft und Verstand gab, uns ihren Gebrauch verbieten wollte. [Galileo Galilei]

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 14:41 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 28. Januar 2005 09:52
Beiträge: 10270
Wohnort: Bayern
Maus, ich würde in deinem Falle auch nichts machen.
Du hast ja keinen wirklichen Leidensdruck.

*freunde*

_________________
Schnecke
Nach mehr als 20 Jahren und 3 Wunschkids in Nfp-Pension.
Krieche der Menopause entgegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 15:00 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 26. Februar 2013 09:24
Beiträge: 220
Wohnort: Maushausen
NFP seit: 02/13
Nee, bis auf den "leidenden" Mann *lach* . Aber dann muss der sich halt ein bisschen mehr ins Zeug legen - da mache ich dann gerne mit, aber ganz ohne gehts mir eben auch gut 8-) .

_________________
Ich glaube nicht, dass derselbe Gott, der uns Sinne, Vernunft und Verstand gab, uns ihren Gebrauch verbieten wollte. [Galileo Galilei]

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 15:48 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 28. Januar 2005 09:52
Beiträge: 10270
Wohnort: Bayern
Maus74 hat geschrieben:
Nee, bis auf den "leidenden" Mann *lach* . Aber dann muss der sich halt ein bisschen mehr ins Zeug legen - da mache ich dann gerne mit, aber ganz ohne gehts mir eben auch gut 8-) .

Ja, mein Mann tut mir auch irgendwie leid. Aber mittlerweile will er auch lieber gar keine sexuellen Handlungen, als wenn ich irgendwie lustlos und halbherzig versuche da mit ihm mitzuhalten bzw ihm zuliebe irgendwas mache/n lasse.
Es ist wie es ist: krampfig und murksig, man kann es nicht schönreden.

Mich wundert es echt nicht mehr, dass manche Männer igendwann jüngere Frauen haben wollen.
Wir sind nun 32 Jahre ein Paar und haben schon so ungewöhnlich und unglaublich viel gemeinsam erlebt, auch sexuell. Ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass virgendwann eine Zeit kommen könnte, in der ich einfach KEINE Lust mehr empfinden kann. Weder grds. Lust, noch eine die man irgendwie erarbeiten/hervorlocken kann.

_________________
Schnecke
Nach mehr als 20 Jahren und 3 Wunschkids in Nfp-Pension.
Krieche der Menopause entgegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 7. Oktober 2022 16:02 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 1. Februar 2009 14:54
Beiträge: 840
Was mich manchmal nervt sind die Gewichtsschwankungen von bis zu 3 kg im Zyklusverlauf. Früher hatte ich in der HL mehr Gewicht, jetzt geht das Gewicht zum Mensbeginn hoch. Gibt es dafür irgendeine Erklärung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 11. Oktober 2022 07:52 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 28. August 2013 06:28
Beiträge: 231
NFP seit: 09/2013
Ich hätte noch eine letzte Frage zum Progesteron: Und zwar habe ich ja normale Tabletten zum Schlucken da, aber schon oft gelesen, dass man die lieber vaginal anwenden soll, weil wohl die Nebenwirkungen geringer sind. Lösen sich die Kapseln auch auf? Oder muss ich die irgendwie öffnen?

_________________
Makkaroni schreibt hier und kurvt hier: Bild
"Zahme Vögel träumen von Freiheit, wilde Vögel fliegen!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2633 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 168, 169, 170, 171, 172, 173, 174 ... 176  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de