Empfehlen
+1
NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

16 Jahre www.NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum   KurvenReich   Photos FAQ Links Lexikon Abkürzungen Impressum & Datenschutz
Aktuelle Zeit: 4. Dezember 2022 17:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2622 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 165, 166, 167, 168, 169, 170, 171 ... 175  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 30. September 2022 17:59 
Benutzeravatar
Offline
Hochlagenjunkie

Registriert: 3. November 2010 21:43
Beiträge: 501
Das hast du schön geschrieben. :verliebt: Gute Reise. *knuddel*

_________________
Planet io kurvt auf Umlaufbahn Bild umschwirrt von zwei maunzenden Satelliten und einem zeitlosen Leitstern ✹
„Wenn Sie sich verwirrt fühlen, fassen Sie sich ein Herz: Sie sind nur in Kontakt mit der Wirklichkeit.“ Dean Rusk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 30. September 2022 19:26 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 28. Januar 2005 09:52
Beiträge: 10268
Wohnort: Bayern
Io_ hat geschrieben:
Das hast du schön geschrieben. :verliebt: Gute Reise. *knuddel*

Finde ich auch

_________________
Schnecke
Nach mehr als 20 Jahren und 3 Wunschkids in Nfp-Pension.
Krieche der Menopause entgegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2022 10:14 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 17. März 2006 22:03
Beiträge: 10375
NFP seit: März 2006
Sorry, wenn ich da so quer rein grätsche, aber ich finde Deine Zeilen nicht schön, sondern ziemlich traurig. :oops:

Reine Claude hat geschrieben:
Wie fühlt man sich selbst überhaupt hübsch, wenn die alten Schemata nicht mehr greifen, das Haar grau und krisselig wird, die Röllchen an Bauch und Hüften gekommen sind, um zu bleiben?

Indem nicht die Äußerlichkeiten greifen, sondern die inneren Werte mit Zufriedenheit und Ausstrahlung.
Ich weiß, mit meinem top Selbstbewusstsein habe ich da gut reden...
Ich habe mich noch niemals irgendeinem Modediktat unterworfen oder auf Äußerlichkeiten besonderen Wert gelegt. Von daher ist es mir auch relativ egal, dass die Haare grau und fernab jeglicher Form sind und das ohnehin schon vorhandene Übergewicht beileibe nicht weniger wird.
Aaaber: Ich habe mich noch niemals so wohl, so frei, so selbstbestimmt, so mit mir im Einklang gefühlt. Eben WEIL ich meinen Platz im Leben gefunden habe und es mich nicht ansatzweise kümmert, was andere von mir denken.
Warum sollte ich jetzt schon an die mir noch verbleibenden Jahre denken und deshalb wehmütig sein? Es ist viel passiert in meinem Leben (Gutes wie Schlechtes), all das hat mich zu der Person gemacht, die ich heute bin. Soll ich auf diesem Stand nun das vermeintlich letzte Lebensdrittel angehen und mich nicht weiter entwickeln? Auf keinen Fall!
Meine Einstellung hierzu scheint sich auszuzahlen, denn mit meinen nun fast 53 Jahren wird mir von vielen Seiten (insbesondere von bedeutend jüngeren Frauen) gesagt, was ich für eine wundervolle Ausstrahlung habe und dass man mir mein Alter überhaupt nicht anmerkt. Wohlgemerkt "anmerkt", von "ansieht" spricht niemals jemand - macht ja nix. *lach*

Deshalb finde ich es traurig, jetzt schon an das Ende zu denken und auf dem Weg dahin zu gucken, was man noch aufräumen kann. Einfach leben wäre doch die Devise. Schön, wenn dabei die eine oder andere Baustelle beseitig wird, aber beweisen muss sich doch keine von uns mehr.
Nur Mut, Ladies, 50 ist das neue 30! *freunde*

_________________
An manchen Tagen kommt man mit dem Kopfschütteln gar nicht nach.
Püppi ist 53 und glücklich kinderlos sterilisiert Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2022 11:54 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 28. Januar 2005 09:52
Beiträge: 10268
Wohnort: Bayern
Ich empfinde dein ausgleichenden Beitrag gerade sehr wertvoll und bereichernd.
Die meisten Frauen werden sich wahrscheinlich irgendwo zwischen euch beiden bewegen.

Ich tendiere vom Typ her eher in Richtung Püppi, aber ja, ich bin zeitweise auch etwas wehmütig und sentimental, wobei das eher an meinen gravierendem gesundheitlichen Einschränkungen bzgl meiner Erkrankung liegt und weniger an meinem Aussehen und Alterungsprozess.
Ich bringe hald schon ein größeres Päckle mit hinein ins Altern.

_________________
Schnecke
Nach mehr als 20 Jahren und 3 Wunschkids in Nfp-Pension.
Krieche der Menopause entgegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2022 12:23 
Benutzeravatar
Offline
Inventar

Registriert: 5. November 2007 11:07
Beiträge: 2287
Wohnort: Am Rhing
Ich glaube, bei mir ist das so ein "Stier bei den Hörnern packen" - und mal gucken, wer die Richtung bestimmt. *undweg* Das hat aber mehr mit allgemeinen Alterungserscheinungen zu tun,die kamen nämlich früher als die Wechseljahresbeschwerden.
Ich habe 2018 angefangen, ins Fitnesstudio zu gehen, weil ich wirklich entsetzt war, dass ich irgendwie nicht mehr so Reserven für minimal anstrengendere Dinge hatte. Also wirklich banale Dinge wie ein paar Stunden mit Freunden und Kindermeute im Park hauptsächlich rumstehen und ich war total geschafft abends. *ko* Da war ich von Wechseljahrskram noch weit entfernt, das war mehr allgemeines Altern für mich. Also da ist das Altern eher ein Katalysator, Dinge anzupacken. Da freue ich mich auch wirklich sehr, dass mir das gelungen ist (trotz krasser Corona-Delle) und dass ich daraus auch echt ordentlich was ziehen kann. Da mache ich auch Dinge, an die ich früher nicht im Traum gedacht hätte, Langhantelstemmen und Joggen, das ist richtig cool.

Da zudem meine Gyn irgendwie bei jedem meiner jährlichen Vorsorgetermine einen Ultraschall und ein gerade gesprungenes Ei findet, über das sie sich jedes Mal freut wie ein Kind an Ostern, fühle ich mich körperlich irgendwie noch gar nicht "am Ende der Fruchtbarkeit". *lach*
Die Mens-Blutungen habe ich jetzt neu deuten gelernt, auch wenn sie noch nerviger geworden sind (Stichwort "Schlachthausblutung") - so lange ich blute, läuft noch vergleichsweise viel Östrogen, ist super gegen Osteoporose. *daumenhoch*

Ich spüre derzeit auch sehr deutlich das Bedürfnis, meine Weiblichkeit gerade im Äußerlichen noch mal auszuleben (oder eher bewusst zu genießen), bevor sie "weg" ist, und habe da Spaß dran. Mein Körper war nach üblichen gesellschaftlichen Maßstäben mal deutlich "besser" als jetzt, und ich habe jahrzehntelang nur gesehen, was nicht "gut" ist, anstatt das wertzuschätzen und zu genießen. Passiert mir nicht wieder. :mrgreen:
Am Ende lasse ich mir zum 80. Geburtstag mein erstes Tatoo stechen oder so. *rofl*

_________________
Mit Mann und Kind (2009)
Keep tryin', babe, keep holdin' on - there's a place we belong
Where things are good, where love is strong! (Texas Lightning)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2022 12:39 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 28. Januar 2005 09:52
Beiträge: 10268
Wohnort: Bayern
Ich genieße euere Beiträge gerade soso sehr *love*
Wow!!!

Was ich bei mir sehr erstaunlich finde:
Ich sehe mich erstmals im Spiegel mit den Gefühl:
Was für eine hübsche Frau!!
Dabei war ich früher landläufig ziemlich sicher hübscher als heute ind ich habe das Hübsche nie wirklich gesehen.
Das ist als wäre ein Kampf nun ganz ausgefochten und komplett niedergelegt. So vollkommen zufrieden im Hier und Jetzt, total im Reinem mit mir.

_________________
Schnecke
Nach mehr als 20 Jahren und 3 Wunschkids in Nfp-Pension.
Krieche der Menopause entgegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2022 14:15 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 11. Dezember 2009 23:53
Beiträge: 445
@schnecke: *freunde*
Hach ja, ich fühl mich auch oft wie von einer Abrissbirne getroffen....die Gelenke machen mir zu schaffen und ich weiß ja dass es hormonell mitbedingt ist, ich hab ja schonmal Rimkus gemacht und mich viel wohler gefühlt.

Ehrlich gesagt: Seit meine Libido ganz weg ist ist mir völlig wurscht wie ich aufs andere Geschlecht wirke. Meine Haare werden grau, ich mach mir nullinger Gedanken wie ich wohl körperlich auf Männer wirke, das ist mir echt und ehrlich total egal. Wenn ich mal einen Tag ohne Schmerzen bin dann bin ich der glücklichste Mensch. Ich glaub ich war noch nie so frei von Zwängen was meine Oberfläche betrifft. Das ist sehr entlastend.

Wehmut empfinde ich so gut wie gar nicht, ich habe meine Sexualität sehr gefeiert- ich glaub das reicht für den Rest meines Lebens.

_________________
Wer in sich ruht, muss niemandem etwas beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt den anderen die ihre.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2022 14:18 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 28. Januar 2005 09:52
Beiträge: 10268
Wohnort: Bayern
Fluffi *trösten*

_________________
Schnecke
Nach mehr als 20 Jahren und 3 Wunschkids in Nfp-Pension.
Krieche der Menopause entgegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2022 09:39 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 17. März 2006 22:03
Beiträge: 10375
NFP seit: März 2006
Fluffi hat geschrieben:
Wehmut empfinde ich so gut wie gar nicht, ich habe meine Sexualität sehr gefeiert- ich glaub das reicht für den Rest meines Lebens.

*daumenhoch* Super Einstellung!
Ich bin leider in diesem Punkt noch längst nicht so weit.

_________________
An manchen Tagen kommt man mit dem Kopfschütteln gar nicht nach.
Püppi ist 53 und glücklich kinderlos sterilisiert Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2022 09:52 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 28. Januar 2005 09:52
Beiträge: 10268
Wohnort: Bayern
Püppi hat geschrieben:
Fluffi hat geschrieben:
Wehmut empfinde ich so gut wie gar nicht, ich habe meine Sexualität sehr gefeiert- ich glaub das reicht für den Rest meines Lebens.

*daumenhoch* Super Einstellung!
Ich bin leider in diesem Punkt noch längst nicht so weit.

Ich auch nicht.
Meine Libido und "gefeierte Sexualität" *daumenhoch* vermisse ich sehr.

_________________
Schnecke
Nach mehr als 20 Jahren und 3 Wunschkids in Nfp-Pension.
Krieche der Menopause entgegen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2022 09:54 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 22. März 2008 16:10
Beiträge: 374
NFP seit: März 2008
Ne, ich auch nicht. Und ich glaube, dass ich deshalb mitunter auch wehmütig bin.
Was ich aber in dem Zusammenhang gar nicht im Sinn habe, ist ein Abschied von meiner Fruchtbarkeit - den habe ich tatsächlich schon vor ziemlich langer Zeit zelebriert.

Gedanken über eine gewisse Endlichkeit schleichen sich hier schon ein - und die finde ich so okay wie ein darauf folgendes Nachdenken darüber, was ich noch aktiv gestalten will.
Vielleicht ist das einfacher, wenn man da schon viel für sich klar hat (und vielleicht auch, wenn man keine Kinder hat, deren Erwachsenwerden eine deutliche Veränderung ausmacht).

Ich fühle mich auf jeden Fall noch auf dem Weg, in einen anderen Lebensabschnitt hinein zu wachsen und auch zu schauen, wo welche Veränderungen und Möglichkeiten überhaupt dazu gehören. *sonne*

_________________
Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
(Jean-Paul Sartre)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2022 15:54 
Benutzeravatar
Offline
Fingerwundschreiberin

Registriert: 1. Februar 2009 14:54
Beiträge: 840
Püppi hat geschrieben:
Warum sollte ich jetzt schon an die mir noch verbleibenden Jahre denken und deshalb wehmütig sein? Es ist viel passiert in meinem Leben (Gutes wie Schlechtes), all das hat mich zu der Person gemacht, die ich heute bin. Soll ich auf diesem Stand nun das vermeintlich letzte Lebensdrittel angehen und mich nicht weiter entwickeln? Auf keinen Fall!

Hast du das aus meinem Beitrag rausgelesen? Damit identifiziere ich mich überhaupt nicht.
Also sich die begrenzte Zeit bewusst machen, das ja, aber nicht weiterentwickeln? Ich meinte das genaue Gegenteil davon - ich entwickele mich auf jeden Fall weiter, aber der Anlass ist nicht selbstgewählt. So rum vielleicht.
Mit Loslassen meinte ich auch nicht Aufräumen, im Gegenteil: Manches einfach hinter mir lassen, ich kann es eh nicht ändern, ich brauche mich nicht mehr mit allem und jedem beschäftigen, ich lasse es los und genieße lieber das Hier und Jetzt.

Bei den körperlichen Veränderungen hatte ich mir beim Schreiben schon gedacht, dass das sicher sehr individuell ist und viele Frauen sich schon in früheren Jahren mit Dingen auseinandergesetzt haben, die für mich bisher nicht so Thema waren. Dass mir mein Aussehen jetzt egal ist, kann ich aber auch nicht sagen. Ich habe schon auch ein bisschen Spaß an Mode und schöner Kleidung und möchte das auch weiterhin haben. Aber da muss ich jetzt gucken und suchen, was passt noch, was bin ich jetzt und was bin ich einfach nicht mehr? Ich hatte z.B. relativ lange ein paar "mädchenhafte" Sachen im Schrank, und wenn ich jetzt so ein Teil aus der Kiste ziehe, dann denke ich, nee, das passt nicht zu den grauen Strähnen, und irgendwie bin ich das auch nicht mehr. Dafür sah ich früher in Blusen immer aus wie eine verkleidete Konfirmandin, und jetzt hatte ich mal so Blusenshirts anprobiert und siehe da, einige stehen mir ganz gut und die trage ich jetzt auch gerne.

Zu den Veränderungen der Sexualität kann ich noch nichts beisteuern, weil ich noch regelmäßige Eisprünge habe (jedenfalls glaube ich das). Gibt es denn hier auch Erfahrungen, die anders sind als "Libido verschwindet zusammen mit dem Zyklus"?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 3. Oktober 2022 02:14 
Benutzeravatar
Offline
Kurven-Rätslerin

Registriert: 11. Dezember 2009 23:53
Beiträge: 445
@Reine Claude: Ja, bei denen die Hormone (synthetische oder bioidentische) nehmen erhält sich die Libido.

Bei Frauen die gut in Schuss sind und eine gute Konstitution haben ist die Chance auch höher dass sie weiterhin eine Libido ohne hormonelle Unterstützung erhalten können, wenn auch nicht so wie zu den fertilen Hochzeiten. Tatsächlich hab ich mich mit vielen Frauen in meinem Alter über dieses Thema unterhalten (beruflicherseits).

Natürlich erhebt das keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, individuelle Unterschiede gibt es.

Die mit denen ich mich unterhalten habe waren fast allesamt irgendwie krank (Gelenke, Krebs, sonstige) und somit bilden die vermutlich nicht Otto Normalfrau der Bevölkerung ab.

Ich würd mal so sagen: Ich glaube die Chance dass man - solange man einigermaßen gesund ist- seine Sexuaität auch weiterhin erleben darf sind groß. Die üblichen Verdächtigen Bewegung, gute Ernährung, erfüllende zwischenmenschliche Beziehungen, das Pflegen einer Spiritualität- das sind alles Faktoren die dazu beitragen dürften dass man auch im sexuellen Bereich weiterhin beglückende Momente erleben darf.

Und die meisten Mädels dürften bioidentische Hormone gut vertragen, ich kanns wirklich nur weiterempfehlen. Sucht Euch fähige Therapeuten und dann nix wie ran. Das wird schon.

Was man mit Ü-50 weiß ist echt beglückend und bereichernd. Wenn man nun noch gesund ist- holla die Waldfee. Ich bin sicher dass man auf eine gewisse Art und Weise das "next level" erreichen kann.

Ob mit oder ohne Sexualität überlasse ich jetzt mal jedem selbst.

_________________
Wer in sich ruht, muss niemandem etwas beweisen. Wer um seinen Wert weiß, braucht keine Bestätigung. Wer seine Größe kennt, lässt den anderen die ihre.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 3. Oktober 2022 10:00 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Kaiserin

Registriert: 17. März 2006 22:03
Beiträge: 10375
NFP seit: März 2006
@Reine Claude
Danke für die Erläuterung, das hatte ich komplett anders verstanden. *knuddel*

_________________
An manchen Tagen kommt man mit dem Kopfschütteln gar nicht nach.
Püppi ist 53 und glücklich kinderlos sterilisiert Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prämenopausen-Austauschthread
BeitragVerfasst: 3. Oktober 2022 14:56 
Benutzeravatar
Offline
NFP-Gräfin

Registriert: 31. Dezember 2006 22:35
Beiträge: 4137
Wohnort: Mittelfranken
NFP seit: 1989-2008
Ich werfe noch ein, dass eventuell Sex auch ohne Libido möglich und schön sein kann.

_________________
Tuscany, neurodivers autistisch, 57, mit Mann und 4 Kindern(20-34), ohne Eierstöcke seit 13 Jahren, teilweise nicht einsatzfähig wg. diverser Malaisen- sorry


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2622 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 165, 166, 167, 168, 169, 170, 171 ... 175  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de