NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

20 Jahre NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Datenschutzerklärung | Impressum
Startseite Forum KurvenReich Photos FAQ NFP Infos
!!! NEU !!!

Facebook

Instagram

Google

NFP-Forum.de - Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung

20 Jahre NFP-Forum.de

Das Anwenderinnenforum für natürliche, sympto-thermale Familienplanung.
Startseite Forum KurvenReich Photos FAQ NFP Infos Datenschutzerklärung Impressum
!!! NEU !!!

Facebook

Instagram

Google

Aktuelle Zeit: 16. Juni 2024 13:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie war das damals? (Verhütung früher)
BeitragVerfasst: 25. Mai 2024 12:37 
Offline
hat sich gut eingelebt

Registriert: 14. September 2016 20:33
Beiträge: 159
NFP seit: Ende 2015
Wirklich sehr spannender Faden. Da merkt man wie krass sich die Lebensumstände in 1 - 2 Generationen gewandelt haben.

Bei meiner Uroma (Jg. 1911) war es wohl so, dass einfach der Mann gefehlt hat, weil er im Krieg war und dort gefallen ist. Meine Oma ist Jg. 1939. Also war meine Uroma schon Ende 20 beim ersten Kind, was damals ja schon eher spät war. Wann sie geheiratet hat, weiß ich nicht. Es gab dann später mit dem zweiten Mann dann auch nochmal nur ein weiteres Kind.
Meine Oma hat selbst auch nur ein Kind, meine Mutter. Das war ungeplant. Aber wie danach verhütet wurde… die Pille wird sie wahrscheinlich nicht genommen haben, denn sie war Krankenschwester und ich kann mich erinnern wie sie einmal erzählte: „Und dann kamen plötzlich so viele junge Mädchen mit Schlaganfall in die Klinik wegen dieser Sche*ß Pille.“

Wie meine andere Oma verhütet, weiß ich leider auch nicht, aber auch da gab es nur zwei Kinder. Sie ist keine Deutsche, die Pille gab es in diesem Land ab Ende der 60er. Sie erzählt jedenfalls manchmal von ihrer eigenen Großmutter, die bei der Geburt ihres sechsten Kindes starb und dass es ja damals noch keine so guten Verhütungsmittel gab und wenn sie die Wahl gehabt hätte bestimmt nicht so viele Kinder bekommen hätte. Also müssen meine Großeltern schon irgendwas gemacht haben.

Meine Mutter, Anfang/Mitte der 60er geboren, hat lange mit Diaphragma verhütet, war so in der Öko-Richtung unterwegs. Hatte nur mal ganz kurz die Pille genommen, weil einer ihrer Ex-Freunde das wollte und das hat sie aber schlecht vertragen. Später gab’s dann Kondome. Ich denke, sie hat mir dadurch unbewusst ein Vertrauen in alternative (also nicht-hormonelle) Verhütung mitgegeben.

_________________
Ohne Erfahrung mit synthetischen Hormonen|Mehr als 80 Zyklen seit Beginn mit der STM


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 22 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de